Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

banner: Kopfbereich DFG2020 Logo - deutsch Für das Wissen entscheiden

Ansprechpersonen der DFG-Geschäftsstelle

Stand: 29. Juli 2020

Dr. Wiebke Ginter

Referentin
Gruppe Lebenswissenschaften 3: Medizin

E-Mail: wiebke.ginter@dfg.de
Telefon: +49 (228) 885-2055
Telefax: +49 (228) 885-713320
Kennedyallee 40
53175 Bonn


Aufgaben und Zuständigkeiten

Fachzuständigkeiten

205-15   Gastroenterologie
205-16   Nephrologie

Fachzuständigkeiten (stellvertretend)

205-05   Ernährungswissenschaften
205-17   Endokrinologie, Diabetologie, Metabolismus

Programmbetreuung (verfahrenstechnisch)

Forschungsgruppen

2438 Cell Plasticity in Colorectal Carcinogenesis
5042 Das Mikrobiom als therapeutisches Target bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

Klinische Forschungsgruppen

306 Primär Sklerosierende Cholangitis
325 Clinical relevance of tumor-microenvironment interactions in pancreatic cancer
329 Molekulare Mechanismen von Podozyten-Erkrankungen – die Nephrologie auf dem Weg zur Präzisionsmedizin
5002 Charakterisierung und Targeting der Genomdynamik für eine Subtyp-spezifische Therapie des Pankreaskarzinoms

Programmbetreuung (fachlich)

Graduiertenkollegs

2254 Heterogenität und Evolution in soliden Tumoren (HEIST): Molekulare Charakterisierung und therapeutische Konsequenzen
2318 Tight junctions und ihre Proteine: Molekulare Eigenschaften und ihre Funktionen bei Krankheit und Gesundheit

Sonderforschungsbereiche

841 Leberentzündungen: Infektion, Immunregulation und Konsequenzen
974 Kommunikation und Systemrelevanz bei Leberschädigung und Regeneration
1192 Immunvermittelte glomeruläre Erkrankungen - Grundlegende Konzepte und klinische Konsequenzen -
1321 Modellierung und Targeting des Pankreaskarzinoms
1365 Nephroprotektion
1382 Die Darm-Leber-Achse - Funktionelle Zusammenhänge und therapeutische Strategien

Transregios

57 Organfibrose: Von den Mechanismen der Schädigung zur Beeinflussung der Erkrankung
219 Mechanismen kardiovaskulärer Komplikationen der chronischen Niereninsuffizienz
241 Immun-Epitheliale Signalwege bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen