Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Gemeinsame Pressemitteilung

Pressemitteilung Nr. 45 | 4. November 2022
DFG und WR begrüßen Beschlüsse von Bund und Ländern zur Weiterentwicklung der Exzellenzstrategie

Gemeinsame Pressemitteilung von Deutscher Forschungsgemeinschaft (DFG) und Wissenschaftsrat (WR)

Zu den heutigen Beschlüssen der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) zur Weiterentwicklung der Bund-Länder-Initiative zur Förderung von Spitzenforschung an den Universitäten („Exzellenzstrategie“) erklären als Vorsitzende des Expertengremiums und der Exzellenzkommission die Präsidentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Professorin Dr. Katja Becker, und die Vorsitzende des Wissenschaftsrats (WR), Professorin Dr. Dorothea Wagner:

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft und der Wissenschaftsrat begrüßen die heutigen Beschlüsse der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz zur Weiterentwicklung der Exzellenzstrategie. Damit stehen nunmehr die Rahmenbedingungen für die zweite Wettbewerbsphase fest, und die Ausschreibungs- und Begutachtungsverfahren für beide Förderlinien können wie geplant starten.

Vor allem mit dem nun vereinbarten Mittelaufwuchs ab 2026 sowie der Möglichkeit, künftig bis zu 70 Exzellenzcluster fördern zu können, wird die Dynamik im Wettbewerbsraum der Exzellenzstrategie auch in herausfordernden Zeiten erhalten. Ebenso zu begrüßen ist, dass daran festgehalten wird, in der nächsten Runde bis zu vier weitere Exzellenzuniversitäten beziehungsweise -verbünde zu fördern. Dies sind klare Signale für die Wissenschaft und die weitere Stärkung der Spitzenforschung an Universitäten in Deutschland.

Nach der heutigen Sitzung der GWK wird nun das Expertengremium für die Exzellenzstrategie am 30. November und 1. Dezember über die weitere Ausgestaltung der Beschlüsse beraten. Für den 15. Dezember ist dann die Ausschreibung für die zweite Wettbewerbsphase der Förderlinie Exzellenzcluster vorgesehen. Am selben Tag findet eine Informationsveranstaltung im digitalen Format statt, zu der die antragsberechtigten Universitäten bereits eingeladen wurden.

Weiterführende Informationen

Medienkontakt:

Ansprechpersonen in den Geschäftsstellen von DFG und WR für die Förderlinien:

Exzellenzcluster:

Exzellenzuniversitäten:

Ausführliche Informationen zur Exzellenzstrategie auch unter: