Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Forschungsstipendien

Das Forschungsstipendium soll Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern ermöglichen, an einem Ort ihrer Wahl im Ausland ein umgrenztes Forschungsprojekt durchzuführen, sich in diesem Zusammenhang in neue wissenschaftliche Methoden einzuarbeiten oder ein größeres Forschungsvorhaben abzuschließen.

Hinweis

Ein Stipendium für ein Forschungsvorhaben im Ausland werden Sie künftig im Rahmen des Interner LinkWalter Benjamin-Programm beantragen können. Mit der geplanten Einführung des Programmes im Juli 2019 werden die entsprechenden Informationsmaterialien auf unserer Homepage bereitgestellt.

Anträge im Programm Forschungsstipendium konnten nur bis zum 31.10.2019 eingereicht werden. Fortsetzungsanträge im Programm Forschungsstipendien können ebenso wie Anträge auf ein Rückkehrstipendium auch weiterhin in diesem Programm gestellt werden.

Kompaktdarstellung des Programms

Ziel der Förderung

ist es, Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern zu ermöglichen, an einem Ort ihrer Wahl im Ausland ein umgrenztes Forschungsprojekt durchzuführen oder sich in diesem Zusammenhang in neue wissenschaftliche Methoden einzuarbeiten.

Antragsberechtigung

besteht für:

deutsche Nachwuchswissenschaftler/innen aller Fachdisziplinen mit abgeschlossener wissenschaftlicher Ausbildung (grds. Promotion),
ausländische Nachwuchswissenschaftler/innen aller Fachdisziplinen mit abgeschlossener wissenschaftlicher Ausbildung (grds. Promotion),

  • sofern sie sich seit mehreren Jahren in Deutschland aufhalten und durch in der Regel dreijährige wissenschaftliche Arbeit (in der Promotions- und/oder PostDoc-Phase) in das deutsche Wissenschaftssystem integriert sind und
  • erklären, zukünftig im Inland wissenschaftlich tätig sein zu wollen.

Für Nachwuchswissenschaftler/innen, die sich zum Zeitpunkt der Antragstellung im Ausland befinden, gelten Einschränkungen.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in ihrer wissenschaftlichen Karriere weiter voran geschritten sind, sind ausnahmsweise antragsberechtigt, um sich einer Forschungsaufgabe von besonderer Bedeutung widmen zu können.

Anforderungen an das Projekt

Hohe wissenschaftliche Qualität und Originalität des Forschungsvorhabens auf internationalem Niveau.

Art und Umfang der Förderung

Stipendiengrundbetrag sowie monatlicher pauschalierter Zuschuss zur Deckung von Sach- und Reisekosten.
Gegebenenfalls:

  • Auslandszuschlag
  • Fahrtkostenzuschuss
  • Publikationskosten

Leistungen für Eltern:

  • Kinderzulage
  • Unterstützung für Erziehungsleistungen - Stipendienverlängerung oder Kinderbetreuungszuschuss

Zusätzlich können Reisebeihilfen zur Anknüpfung oder Intensivierung wissenschaftlicher Kontakte in Deutschland und ein Zuschuss zu den Umzugskosten für die Rückkehr nach Deutschland gewährt werden (vgl. Merkblatt Stipendien VI. Nr. 1 und 2). Im Anschluss an das DFG-Forschungsstipendium kann ein Rückkehrstipendium zur Wiedereingliederung in das deutsche Wissenschaftssystem beantragt werden (vgl. Merkblatt Stipendien VI. Nr. 3).

Dauer der Förderung

in der Regel bis zu 2 Jahren.

Formulare und Merkblätter

Antragsfristen

Anträge im Programm Forschungsstipendium konnten nur bis zum 31.10.2019 eingereicht werden. Fortsetzungsanträge im Programm Forschungsstipendien können ebenso wie Anträge auf ein Rückkehrstipendium auch weiterhin in diesem Programm gestellt werden.

Diskussionsforum für Auslandsstipendiaten

Für Auslandsstipendiaten steht ein Kommunikationssystem in Form einer Mailingliste bereit, das ihnen Gelegenheit gibt, sich über sämtliche Aspekte ihres Stipendiums auszutauschen.

Ansprechpersonen

Antragstellung

Gerne informiert Sie der für Sie fachlich zuständige Bereich der DFG-Geschäftsstelle über Einzelheiten der Antragstellung.

Fragen zur Antragsberechtigung beantwortet die Hotline

Bitte beachten Sie, dass die Beantwortung der Fragen einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Bitte nehmen Sie auch die

zur Hilfe.

Telefonisch:

  • Dienstags 9:00 - 12:00 Uhr
  • Mittwochs 11:00 - 14:00 Uhr
  • Donnerstags 9:00 - 12:00 Uhr
    unter 0228/885-3008

Während des Stipendiums
(Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner der Stipendienstelle)

In allen im Zusammenhang mit dem Stipendium auftretenden Fragen, insbesondere in sozial- und steuerrechtlicher Hinsicht, steht Ihnen die Stipendienstelle gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns folgendermaßen:

Sachbearbeitung nach Buchstaben des Geschäftszeichens