Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Zusammenarbeit in Asien und Ozeanien

Die Region Asien-Pazifik hat aufgrund sehr dynamischer Entwicklungen in den letzten Jahren stetig an Bedeutung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland gewonnen. Die DFG pflegt mit einer Vielzahl von Partnerorganisationen der Region vertrauensvolle Beziehungen, teilweise bereits seit über 40 Jahren. Vorrangige Handlungsfelder der DFG in der Region Asien-Pazifik sind die weitere Vertiefung der internationalen Kooperationsmöglichkeiten zwischen Forschenden, wissenschaftlichen Institutionen und Förderorganisationen sowie die Ermittlung und Erschließung neuer Kooperationspotenziale. Mit dem Chinesisch-Deutschen Zentrum für Wissenschaftsförderung (CDZ) in Beijing sowie den DFG-Büros in New Delhi und Tokyo ist die DFG in ausgewählten Schwerpunktländern auch vor Ort vertreten.

Aktuelle Nachrichten

DFG und AMED unterzeichnen MoC

Um die Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Japan Agency for Medical Research and Development (AMED) weiter zu stärken, unterzeichneten DFG-Präsidentin Professor Dr. Katja Becker, DFG-Generalsekretärin Dr. Heide Ahrens und AMED-Präsident Professor Dr. MISHIMA Yoshinao ein Memorandum of Cooperation (MoC).
Interner Linkmehr

DFG-SERB erste Deutsch-Indische Woche

Vom 7.-10. November veranstaltete das DFG Indien Büro gemeinsam mit dem Science and Engineering Board die erste Indo-German Week of the Young Researcher. Die Organisatoren hatten deutsche und indische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler früher bis mittlerer Karrierephasen dazu eingeladen, sich über gemeinsame Forschungs-
interessen auszutauschen und langfristig angelegte Forschungs-
kooperationen zu initiieren. Interner Linkmehr

Symposium zu Künstlicher Intelligenz

Beim dritten trilateralen KI-Symposium im Oktober 2022 diskutierten Sprecherinnen und Sprecher aus Deutschland, Frankreich und Japan mögliche Ansätze der KI in Bezug auf die großen Herausforderungen des Anthropozän. Die Veranstaltung wurde vom AI Japan R&D Network, dem DWIH Tokyo und der Botschaft von Frankreich in Japan im Wissenschaftsmuseum Miraikan und online organisiert. Interner Linkmehr

Der Regionalbereich auf einen Blick

Aufgaben und Ziele

  • Gestalten - Aktive Mitgestaltung an der internationalen Forschungspolitik
  • Erschließen - Ermittlung und Erschließung neuer Kooperationspotenziale
  • Fördern - Vertiefung der internationalen Kooperationen zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, wissenschaftlichen Institutionen und Förderorganisationen