Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Geräte in DFG-Programmen

Die DFG kann Geräte bewilligen, wenn sie zur Durchführung spezieller Forschungsprojekte benötigt werden und nicht zur Grundausstattung in dem jeweiligen Fach gehören. Jährlich gehen bei der DFG mehrere hundert Sachbeihilfeanträge ein, die Geräte enthalten. Voraussetzung für eine Bewilligung von Geräten ist neben der wissenschaftlichen Notwendigkeit auch die Bereitschaft des Institutsträgers, die notwendigen Voraussetzungen für die Aufstellung und den Betrieb des Gerätes zu schaffen. In diesem Rahmen gibt es kein Verfahren zur alleinigen Beantragung von Geräten.

Großgeräte in Sachbeihilfeanträgen

Als Großgeräte in Sachbeihilfeanträgen gelten solche mit einen Brutto-Beschaffungswert über 50 T €. Es gibt keine Obergrenze bezüglich der Investitionssumme. Anträge mit solchen Geräten durchlaufen zunächst die übliche Begutachtung in den verschiedenen Förderprogrammen und werden im Fall eines Bewilligungsvorschlags im Ausschuss für Wissenschaftliche Geräte und Informationstechnik unter methodischen und apparatetechnischen Gesichtspunkten beraten. Die abschließende Entscheidung erfolgt durch den Hauptausschuss der DFG.

Ansprechperson

Beschaffung wissenschaftlicher Geräte

Der Kauf der Geräte ab 10.000 Euro erfolgt durch die Zentrale Beschaffungsstelle (ZBS) der DFG in Abstimmung mit der antragsverantwortlichen Person. Die Geräte werden der Wissenschaftlerin bzw. dem Wissenschaftler als Leihgabe zur Verfügung gestellt oder der akademischen Einrichtung zugunsten der Durchführung der Projekte übereignet. Bei einem Ortswechsel der Wissenschaftlerin bzw. des Wissenschaftlers können die Leihgaben mitgenommen werden.

Ansprechpersonen

Reparatur von Leihgaben

Bei Leihgaben besteht außerdem die Möglichkeit, zusätzliche Mittel für größere Reparaturen, die nicht zu den absehbaren Folgekosten gehören, vor der Auftragsvergabe zu beantragen. Kleinere Reparaturen an Leihgaben können auch aus umdisponierten Sachbeihilfemitteln finanziert werden, wenn die DFG zugestimmt hat. Bei Kosten unter 600 Euro ist die Zustimmung nicht erforderlich.

Ansprechperson

Mehr zum Thema