Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Evaluationsstudien und statistische Berichte

Quantitative und evaluative Studien dokumentieren das Förderhandeln und bewerten die Wirkung der Förderprogramme. Dabei bedienen sie sich sozialwissenschaftlicher Methoden, beispielsweise statistischer Analysen, Befragungen oder bibliometrischer Auswertungen.

Cover: Statistische Berichte zu den Koordinierten Programmen (2022)

Statistische Berichte zu Forschenden in den Koordinierten Programmen (2022)

Die drei Statistischen Berichte zu Forschenden in Sonderforschungsbereichen, in Graduiertenkollegs und in Exzellenzclustern bieten Informationen zur personellen Zusammensetzung in den Koordinierten Programmen der DFG. Sie konzentrieren sich auf die Verteilung nach Geschlecht, den Beschäftigungsort vor Eintritt in den Verbund und die Finanzierung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Die Berichte geben die Entwicklung dieser drei Themenfelder während der Jahre der Corona-Pandemie wider. Den Status Quo im Erhebungsjahr 2021 stellen sie differenziert nach Wissenschaftsbereichen dar.

Das DFG-Fördergeschehen im Kontext der COVID-19-Pandemie

Die COVID-19 Pandemie hat das Wissenschaftssystem in den Jahren 2020 und 2021 vor große Herausforderungen gestellt. Diese hatten auch Auswirkungen auf die DFG, die im Bericht statistisch aufbereitet werden. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung zentraler Kennzahlen zum Antragseingang, zu internationalen Kooperationsvorhaben sowie zu den Bearbeitungsprozessen im Pandemiezeitraum. Darüber hinaus werden Umfang und Themen der geförderten Forschung zu Pandemien und COVID-19 beleuchtet.

Weitere Studien und Berichte

Überregionale Lizenzierung - Bilanz eines DFG-Förderprogramms (2021)

Das Förderprogramm „Überregionale Lizenzierung“ der DFG wurde in den Jahren 2018 und 2019 ausgewertet, um den Gremien der DFG eine Basis für Entscheidungen zum Umgang mit dem Förderangebot nach Ablauf des bis Ende 2020 befristet eingerichteten Programms zu schaffen.

Die Förderung zielte seit 2010 auf die optimierte Versorgung der Wissenschaft mit forschungsrelevanten digitalen Ressourcen ab. Nach zehn Jahren der Förderung von Allianz-Lizenzen wurde das Programm nun in seinem Gesamtbeitrag zu einer Strukturbildung auf nationaler Ebene untersucht.

Promotionsdauern und Promotionsabschlüsse in DFG-geförderten Verbünden (2021)

Cover: Bericht. Promotionsdauern und Promotionsabschlüsse in DFG-geförderten Verbünden

Promotionsdauern und Promotionsabschlüsse sind von hoher wissenschaftspolitischer Relevanz, Informationen dazu jedoch rar. Die DFG analysiert in zwei statistischen Berichten Daten zu Promotionen in Sonderforschungsbereichen, Graduiertenkollegs, Exzellenzclustern und Graduiertenschulen.

Bericht zu Forschungs- und Drittmittelaktivitäten von Fachhochschulen / Hochschulen für angewandte Wissenschaften (2020)

Cover: Forschungs- und Drittmittelaktivitäten von Fachhochschulen / Hochschulen für angewandte Wissenschaften

An Fachhochschulen tätige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nutzen zunehmend
das Förderangebot der DFG.

Der vorliegende Bericht beleuchtet die Entwicklung der Antrags- und Bewilligungszahlen und kontextualisiert diese mit Daten zur Personalstruktur und Publikationsaktivität von Fachhochschulen.

Das DFG-Förderprogramm Open Access Publizieren (2020)

Titelbild zur Studie "Open Access Publizieren"

Der Bericht „Open Access Publizieren“ enthält umfassende Informationen einer empirischen Auswertung des Förderprogramms, mit dem die DFG seit 2010 den „goldenen Weg“ des Open Access unterstützt.