Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

banner: Kopfbereich DFG2020 Logo - deutsch Für das Wissen entscheiden

Informationssysteme

GEPRIS Historisch – Forschungsförderung von 1920 bis 1945

Werbeelement Gepris Historisch – Forschungsförderung von 1920 bis 1945

GEPRIS Historisch – Forschungsförderung von 1920 bis 1945

Anlässlich des hundertsten Gründungsjahres der DFG-Vorgängerorganisation „Notgemeinschaft der deutschen Wissenschaft“ veröffentlicht die DFG voraussichtlich im Dezember diesen Jahres das Informationssystem GEPRIS Historisch – Forschungsförderung von 1920 bis 1945. Recherchierbar sind dort Daten zu etwa 50.000 DFG-Anträgen, ihren Antragstellenden und den Forschungsstätten, an denen diese in jener Zeit tätig waren. Die Ausgangsbasis des Systems bilden Daten, die im Rahmen einer DFG-geförderten Forschungsgruppe durch den Berliner Historiker Sören Flachowsky erhoben wurden. Sie fußen auf DFG-Akten, Jahresberichten, Karteikarten und weiteren Materialien, die maßgeblich im Bundesarchiv lagern. GEPRIS Historisch informiert dabei sowohl über bewilligte wie abgelehnte Anträge.

Um das Material anzureichern, hat die DFG für alle in GEPRIS Historisch nachgewiesenen Personen geprüft, ob für diese eigene Seiten bei Wikipedia oder „Deutsche Biographie “ vorliegen. Per Link auf die entsprechenden Personenprofile erhalten Sie einfachen Zugang zu vertiefenden Informationen über die Antragstellenden und ihre weiteren Werdegänge. Entsprechende Links bietet das Informationssystem auch auf Wikipedia-Seiten zu dort beschriebenen Forschungsstätten und schließlich auch zu einer Auswahl herausragender Projekte.

GEPRIS – Informationssystem zu DFG-geförderten Projekten

Mit GEPRIS stellt die DFG ein Informationssystem bereit, das über laufende und abgeschlossene DFG-geförderte Forschungsvorhaben informiert. GEPRIS gibt dabei Auskunft über den Inhalt und das Forschungsziel eines Projektes sowie über die an einem Projekt beteiligten Personen und Forschungsstätten.

Zudem veröffentlicht GEPRIS Ergebnisse DFG-geförderter Forschung in Form von Abstracts und ausgewählten Publikationsnachweisen. Die Informationen stammen aus den bei der DFG eingereichten Projektabschlussberichten. Fragen und Anregungen richten Sie bitte an:

GEPRIS-App – In touch with science

Die iPad-Anwendung wird seit dem 1. April 2020 nicht mehr im Apple App-Store angeboten. Wer die App bereits runtergeladen hat, kann sie weiterhin wie gewohnt benutzen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

GERiT – German Research Institutions

Mit GERiT stellt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) ein Informationsportal zu deutschen Forschungsstätten bereit.

GERiT richtet sich an Studierende und Forschende aus dem In- und Ausland.

Fragen und Anregungen richten Sie bitte an:

RIsources – Portal für Forschungsinfrastrukturen

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bietet mit ihrem Internetportal RIsources (RI = Research Infrastructure) kompakte Informationen zu nationalen wissenschaftlichen Forschungsinfrastrukturen an, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Ressourcen und Dienstleistungen für Forschungsvorhaben bereitstellen.

„Forschungsinfrastrukturen“ sind dezidierte Geräteangebote und wissenschaftliche Dienstleistungen sowie Informationsinfrastrukturen wie Bibliotheken, Datenrepositorien oder wissenschaftlichen Sammlungen. Fragen und Anregungen richten Sie bitte an: