Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

NORFACE

New Opportunities for Research Funding Co-operation in Europe

NORFACE wurde ursprünglich bis 2012 als ERA-Net durch die Europäische Kommission gefördert. Es ist ein Netzwerk von Förderorganisationen in den Sozialwissenschaften aus über 20 Europäischen Ländern.

Aktivitäten

Seit 2005 schreibt NORFACE in regelmäßigen Abständen multinationale, thematische Forschungsprogramme zu sozialwissenschaftlichen Themen aus. Inzwischen hat NORFACE fünf große transnationale Förderprogramme durchgeführt. An den Projektkonsortien können sich alle bei der DFG antragsberechtigten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beteiligen. Ausführliche Informationen zu den Programmen finden sich auf der NORFACE-Webseite.

Finanzierung

Das Förderbudget der Programme beträgt jeweils zwischen 18 und 30 Millionen Euro. Die Fördermittel stammen mehrheitlich von den beteiligten Partnerorganisationen und werden durch ein Cofund von der Europäischen Kommission ergänzt.

Koordinator:

Agence Nationale de la Recherche (ANR), Frankreich

NORFACE-Programm “Dynamics of Inequality Across the Life-course” erfolgreich abgeschlossen

Bei einer Abschusskonferenz Ende Oktober 2021 in Brüssel hat das Transnationale Forschungsprogramm “Dynamics of Inequality Across the Life-course” (DIAL) seine Ergebnisse präsentiert. Seit 2017 wurden in dem Programm 13 interdisziplinäre und transnationale Forschungsvorhaben gefördert, die sich mit den vielfältigen Ursachen und Auswirkungen von Ungleichheit in modernen Gesellschaften befasst haben. Die DFG hat im Programm DIAL einen Anteil von 2,4 Mio Euro am Programmbudget von 18 Mio Euro beigesteuert. Die Erkenntnisse schaffen eine bessere wissenschaftliche Grundlage, um die wachsende Kluft zwischen arm und reich (und andere Ungleichheiten) zu verstehen und die damit verbundenen gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen zu bewältigen.