Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Aktuelles und Mitteilungen

Nachrichten aus dem DFG-Büro Russland/GUS



IV. Quartal 2021

Session I der virtuellen Deutsch-Russischen Nachwuchswoche (v.l.): J. Mukherjee (DAAD), K. Becker (DFG), A. Khlunov (RSF), G. Hermani (BMBF), V. Kvardakov (RFBR), Yu. Balega (RAS), B. Grzeski (Deutsche Botschaft Moskau, per Videobotschaft), S. Salikh

11. Deutsch-Russische Nachwuchswoche “Internationalisation of Science and Research during the Pandemic”

(25.10.21) Ende Oktober richteten die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) unter dem Dach des Deutschen Hauses für Wissenschaft und Innovation (DWIH Moskau) die 11. „German-Russian Week of the Young Researcher“ aus. Dabei wurden die aktuellen Herausforderungen und die Bedeutung der grenzüberschreitenden Forschungszusammenarbeit unter Pandemiebedingungen diskutiert.

MDZ-Sonderausgabe „Wissenschaft und Bildung“ 2021

(21.10.21) Im Herbst 2021 erschien die diesjährige Sonderbeilage der zweisprachigen Moskauer Deutschen Zeitung (MDZ) zur deutsch-russischen Zusammenarbeit im Bereich von Wissenschaft und Bildung. Die Ausgabe bietet den vor Ort ansässigen Wissenschafts-, Förder- und Mittlerorganiationen jährlich die Möglichkeit, über ihre Tätigkeiten in Russland zu berichten.

Broschüre zur 10. Deutsch-Russischen Nachwuchswoche „Collaborating Across Borders During the Pandemic“

Broschüre zur 10. Deutsch-Russischen Nachwuchswoche „Collaborating Across Borders During the Pandemic“

(05.10.21) Seit zehn Jahren richten die DFG und ihr Auslandsbüro in Moskau mit der Veranstaltungsreihe der „German-Russian Week of the Young Researcher“ einen besonderen Fokus auf die bilaterale Netzwerkarbeit und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses mit Russland. Die 10. Jubiläumswoche fand im Dezember 2020 statt und widmete sich den aktuellen Herausforderungen der grenzüberschreitenden Forschungszusammenarbeit sowie der neuen gesamtgesellschaftlichen Rolle der Wissenschaft. 


 

III. Quartal 2021

Magazin Cover Vestnik

Grußwort der DFG-Präsidentin im Journal der russischen Partnerorganisation RFBR

(26.07.21) DFG-Präsidentin Katja Becker eröffnet die aktuelle Ausgabe der vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift „Vestnik“ der Russian Foundation for Basic Resarch (RFBR), die sich dem 25-jährigen Jubiläum der Partnerschaft zwischen der RFBR und der DFG widmet.


 

II. Quartal 2021

Scienceday

Deutsche Woche in St. Petersburg

(27.04.21) Das DFG-Büro Moskau präsentierte die Förderprogramme der DFG am „#scienceday de-ru“ im Rahmen der 18. Deutschen Woche in St. Petersburg, an dem mehr als 30 Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Forschungsförderorganisationen aus Deutschland und Russland den mehr als 500 Teilnehmenden Einblicke in die aktuelle Welt der Wissenschaft und Hochschulbildung gaben.


 

I. Quartal 2021

Logo

Hochschul- und Forschungszusammenarbeit zwischen Niedersachsen und Russland

(25.03.21) Das DFG-Büro Moskau präsentierte Fördermöglichkeiten mit Russland und laufende bilaterale Kooperationen niedersächsischer Hochschulen und Forschungseinrichtungen vor über 120 Zuhörenden. Das Online-Meeting zur Zusammenarbeit im Bereich von “Bildung, Hochschulen und Forschung“ war Teil des Veranstaltungszyklus "Niedersachsen und Russland: gestern, heute, morgen", der im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland im März 2021 stattfand.

GAKhN displaced

Ausstellung aus DFG-Projekt zur Kunst-Forschung in Moskau eröffnet

(25.03.21) Mitte März wurde im Rahmen des aktuellen Deutschlandjahrs die Ausstellung „GAKhN displaced“ mit Beteiligung der Ruhr-Universität Bochum, des Goethe-Instituts und des DFG-Büros in Moskau eröffnet. Erschlossen wird in dem DFG-geförderten Projekt der Nachlass der Staatlichen Akademie der Kunstwissenschaften (GAChN).

Collage: Clusterworkshop

DFG-Büro Moskau auf Workshop zur Clusterbildung an russischen Hochschulen

(23.02.21) Die russische „Association of Global Universities“ und das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) Moskau organisierten einen deutsch-russischen Austausch mit über 100 Teilnehmenden zu einem neuen russischen Förderprogramm, das die Bildung von Clustern und Konsortien an Hochschulen in Russland vorantreiben soll. Dabei berichtete das DWIH und dessen Unterstützer wie die DFG sowie die RWTH Aachen, TU Dortmund und die Freie Universität Berlin zu Förderlinie und Gründung von Exzellenzclustern in Deutschland.


 

Aktuelle Nachrichten der DFG nach Erscheinungsjahr