Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Informationen zur Coronavirus-Pandemie

Foto: Coronavirus-Pandemie

Hier informieren wir fortlaufend über die Arbeit der DFG im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie – für Wissenschaft, Medien und Öffentlichkeit.

In der Coronavirus-Pandemie hat die DFG ihr Förderhandeln fortlaufend angepasst und Maßnahmen ergriffen, um die Auswirkungen der Pandemie abzufedern. Für bereits geförderte Projekte wurden beispielsweise Corona-Sofortmaßnahmen verfügbar und neue Fördermöglichkeiten zur Bearbeitung von besonders drängenden wissenschaftlichen Fragestellungen geschaffen. Im Juni 2020 wurde eine Interdisziplinäre Kommission für Pandemieforschung eingerichtet. Eine im Juli 2021 einberufene Senats-AG beschäftigt sich zudem mit den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf Forschungstätigkeit, individuelle Karriereverläufe und Förderhandeln.

Informationen im Überblick

Antragstellende und Geförderte

Was ändert sich bei der Antragstellung? Welche Regelungen hat die DFG getroffen? Unter anderem zu Laufzeiten und Mehrkosten. Interner Linkmehr

Forschung mit Pandemiebezug

Diese Seite bündelt spezifische Ausschreibungen, Fördermöglichkeiten, aktuell DFG-geförderte Forschung und Ansprechpersonen. Interner Linkmehr

Kommission für Pandemieforschung

Die interdisziplinäre Kommission soll die erkenntnisgeleitete Forschung stärken und Forschungs-
bedarfe identifizieren. Interner Linkmehr

Herausforderungen der Pandemie

Die Senats-AG zu den Herausfor-
derungen der Coronavirus-Pandemie beschäftigt sich mit den Auswir-
kungen der Pandemie. Interner Linkmehr

Im internationalen Kontext

Wie reagieren die DFG und andere Förderorganisationen? Übersicht über internationale Ansätze und gemeinsame Statements. Interner Linkmehr

Vom Forschungs-SFB zum Covid19-Impfstoff

Hände in grünen Handschuhen halten ein Gläschen mit Impfstoff
Video ansehen