Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

banner: Kopfbereich DFG2020 Logo - deutsch Für das Wissen entscheiden

Information für die Wissenschaft Nr. 89 | 4. Dezember 2018
DFG fördert Clinician Scientist-Programme an 13 Medizinischen Fakultäten

Diese Programme ermöglichen klinisch und wissenschaftlich tätigen Ärztinnen und Ärzten, Forschung und Krankenversorgung während der Facharztausbildung zu vereinbaren / Rund 27 Millionen Euro für erste Förderperiode

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat 13 Clinician Scientist-Programme eingerichtet, um dem drohenden Nachwuchsmangel von wissenschaftlich tätigen Ärztinnen und Ärzten entgegenzuwirken. Eine mit internationalen Experten besetzte Begutachtungsgruppe hatte dem Hauptausschuss der DFG die 13 Programme zur Förderung empfohlen. Insgesamt waren 29 Anträge von den Medizinischen Fakultäten in Deutschland eingegangen, nachdem die DFG im Januar dieses Jahres dazu aufgerufen hatte, sich an der Ausschreibung zum Auf- und Ausbau von Clinician Scientist-Programmen zu beteiligen.

Mit den 13 neuen Clinician Scientist-Programmen ermöglicht die DFG in den nächsten drei Jahren die Ausbildung von fast 300 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern. Insgesamt stehen für die erste Förderperiode 27 Millionen Euro zur Verfügung.

Die einzelnen Programme lehnen sich thematisch eng an die Forschungsschwerpunktthemen der jeweiligen Medizinischen Fakultäten an und werden von einem international anerkannten Expertenteam geleitet. Sie ermöglichen eine Vereinbarkeit von Forschung und Facharztweiterbildung in einem strukturierten Rahmen. Neben der geschützten Zeit für Forschung ermöglichen es die Programme den teilnehmenden Ärztinnen und Ärzten auch, die Facharztweiterbildung ohne größeren Zeitverlust voranzutreiben. Des Weiteren bieten sie ein enges Mentoring sowie ein Begleitcurriculum sowohl in den jeweiligen Forschungsthemen als auch in weiteren Schlüsselqualifikationen.

Die Ausschreibung und Förderung von Clinician Scientist-Programmen beruht auf einer Empfehlung der DFG-Senatskommission für Grundsatzfragen in der Klinischen Forschung. Diese hat modellhaft ein Konzept für die Strukturierung der wissenschaftlichen und klinischen Ausbildung während der Facharztweiterbildung an den Medizinischen Fakultäten entwickelt. Die jetzt geförderten Programme bauen auf dieser Empfehlung auf.

Folgende Programme werden in den nächsten drei Jahren gefördert:

Sprecherin/SprecherOrtTitel des Programms
Prof. Dr. John F. BainesMedizinische Fakultät der Universität KielClinician Scientist Program in Evolutionary Medicine
Prof. Dr. Matthias DobbelsteinUniversitätsmedizin GöttingenCell dynamics in disease and therapy
Prof. Dr. Duska DragunCharité Universitätsmedizin BerlinCharité Digital Clinician Scientists for future data driven medicine
Prof. Dr. Matthias EbertMedizinische Fakultät Mannheim der Universität HeidelbergInterfaces and Interventions in Complex Chronic Conditions
Prof. Dr. Gereon Rudolf FinkMedizinische Fakultät der Universität KölnCologne Clinician Scientist Program
Prof. Dr. Dagmar Führer-SakelMedizinische Fakultät der Universität Duisburg-EssenPromoting Excellence in Medicine: The University Medicine Essen Clinician Scientist Academy (UMEA)
Prof. Dr. Andreas GüntherMedizinische Fakultät der Universität GießenJustus Liebig University Giessen Clinician Scientist Program in Biomedical Research
Prof. Dr. Stefanie Hahner

Medizinische Fakultät der Universität Würzburg

Understanding of InterOrgan Networks in Cardiac and Vascular Diseases (UNION-CVD)
Prof. Dr. Steffen MassbergMedizinische Fakultät der Universität MünchenClinician Scientist PRogram In Vascular MEdicine: PRIME
Prof. Dr. Anette MelkMedizinische Hochschule HannoverYoung Academy – PRACTIS (PRogram of hAnnover medical school for Clinician scienTISts)
Prof. Dr. Christian David SadikUniversität zu LübeckClinician Scientist School Lübeck: Connecting Brain, Metabolism, and Inflammation (BMI)
Prof. Dr. Robert ThimmeMedizinische Fakultät der Universität FreiburgIMM-PACT: Targeting common principles of immune mediated disease: from basic science to novel therapies
Prof. Dr. Otto Wilhelm WitteMedizinische Fakultät der Universität JenaOrgan Dysfunction in Old Age: Perspectives for Young Clinician Scientists (OrganAge)

Weiterführende Informationen

Die Empfehlungen der Senatskommission zur „Etablierung eines integrierten Forschungs- und Weiterbildungsprogramms für Clinician Scientists parallel zur Facharztweiterbildung“ finden Sie unter:

Kontaktperson:

Hinweis:

Diese "Ausschreibung - Information für die Wissenschaft" ist unter
Externer Linkwww.dfg.de/foerderung/info_wissenschaft/2018/info_wissenschaft_18_89  
erreichbar. Bitte verwenden Sie ausschließlich diese URL, um das Dokument zu zitieren oder per Link einzubinden.