Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

"Research in Germany” auf der 70. Hauptversammlung der Internationalen Akademie für Produktionstechnik (CIRP) 2021

(23.07.21) Nachdem die Konferenz aufgrund der Pandemie im Jahr 2020 verschoben werden musste, findet in diesem Jahr nun endlich die 70. Hauptversammlung des Collège International pour la Recherché en Productique (CIRP) statt. Anstatt in München zusammenzukommen, wie es auch schon im vergangenen Jahr geplant war, treffen sich Forschende der Produktionstechnik aus aller Welt nun rein virtuell. Neben einem umfangreichen wissenschaftlichen Programm lädt das CIRP alle, die für die Konferenz vom 22. bis 29. August registriert sind, dazu ein durch eine virtuelle Ausstellungshalle zu schlendern und mit den Ausstellern in Kontakt zu treten.

Virtual Coffee Break, Dienstag, 24. August, 17 Uhr MEZ

Während der Konferenz lädt „Research in Germany“ zu einer virtuellen Kaffeepause ein. Teilnehmende haben die Möglichkeit, mit Vertreterinnen und Vertretern der

virtuell von Angesicht zu Angesicht in Austausch zu treten. Hier können Fragen in einer kurzweiligen Q&A-Sitzung und in lockerer Atmosphäre gestellt werden.

Virtueller Ausstellerstand

Darüber hinaus richtet „Research in Germany“ einen virtuellen Stand aus, der Besucherinnen und Besuchern einen Überblick über die deutsche Forschungslandschaft bietet und über Promotions-, Forschungs-, Förder- und Kooperationsmöglichkeiten in Deutschland im Bereich der Produktionstechnik informiert. Über den implementierten Chat können Besucherinnen und Besucher individuelle Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern des „Research in Germany“-Teams führen.

„Research in Germany“ freut sich über eine rege Teilnahme an den Online-Aktivitäten!

Für aktuelle Informationen zum geplanten Auftritt besuchen Sie

oder folgen Sie „Research in Germany“ auf Twitter

Weitere Informationen zur Konferenz:

Kontakt: