DFG-Europa-Preis an fünf Bundessieger von „Jugend forscht“

Jungforscher werden von Mentoren auf europäische Wettbewerbsrunde in Brüssel vorbereitet


(30.05.16) Fünf junge Forscher konnten sich bei der diesjährigen Preisverleihung des Bundeswettbewerbs „Jugend forscht“ in Paderborn gleich doppelt freuen: Sie wurden Bundessieger in verschiedenen Wettbewerbskategorien – und erhielten darüber hinaus den DFG-Europa-Preis. DFG-Vizepräsident Professor Dr. Wolfgang Ertmer überreichte ihnen den Preis, der sie gezielt auf den europäischen Nachwuchsforscher-Wettbewerb European Union Contest for Young Scientists (EUCYS) im September in Brüssel vorbereiten soll.

DFG fördert 20 neue Sonderforschungsbereiche

Themen von Hepatitis-Virus-Infektionen bis zu Quantensystemen / Rund 174 Millionen Euro Fördermittel für zunächst vier Jahre


(27.05.16) Die DFG richtet 20 neue Sonderforschungsbereiche (SFB) ein, darunter sechs SFB/Transregio (TRR). Dies beschloss der zuständige Bewilligungsausschuss in Bonn. Die neuen SFB werden mit insgesamt 174 Millionen Euro gefördert. Hinzu kommt eine 22-prozentige Programmpauschale für indirekte Kosten aus den Forschungsprojekten. Die Einrichtungen werden ab 1. Juli 2016 für zunächst vier Jahre gefördert. Zusätzlich zu den 20 Einrichtungen stimmte der Ausschuss für die Verlängerung von 24 Sonderforschungsbereichen für jeweils eine weitere Förderperiode.

DFG fördert 18 neue Graduiertenkollegs

Themen von Global Intellectual History bis Kritische Infrastrukturen / Rund 74 Millionen Euro für viereinhalb Jahre


(23.05.16) Die DFG richtet zur weiteren Stärkung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland 18 neue Graduiertenkollegs (GRK) ein, darunter zwei Internationale Graduiertenkollegs (IGK) mit Partnern in Italien und Süd-Korea. Dies beschloss jetzt der zuständige Bewilligungsausschuss. Die Einrichtungen werden zunächst viereinhalb Jahre mit insgesamt etwa 74 Millionen Euro gefördert. Der Ausschuss bewilligte zudem die Verlängerung von 14 Kollegs für weitere viereinhalb Jahre.

Videowettbewerb „MeerWissen“ für Jugendliche

Deutsche Forschungsgemeinschaft und Fast Forward Science vergeben Spezialpreis im Wissenschaftsjahr „Meere und Ozeane“


(18.05.16) Erstmals lädt die DFG in einem Wissenschaftsjahr Jugendliche dazu ein, eigene Videos zu produzieren. Im Rahmen des Webvideo-Wettbewerbs Fast Forward Science der Initiative „Wissenschaft im Dialog“ (WiD) vergibt die DFG als Sonderkategorie den Spezialpreis „MeerWissen“. Jugendliche sind aufgerufen, sich im Videoformat mit ihren Ideen und Fragen rund um das Thema Meer zu beschäftigen. Der Wettbewerb Fast Forward Science startet am heutigen Mittwoch, den 18. Mai, und endet am 31. Juli 2016.

Hauptinhalt


Förderung

DFG begrüßt Bund-Länder-Vereinbarung

Die DFG hat die heute in der GWK beschlossene neue Bund-Länder-Vereinbarung zur Nachfolge der Exzellenzinitiative begrüßt. Sie sei „ein tragfähiger Rahmen für einen produktiven Wettbewerb zur weiteren Förderung und Stärkung von Spitzenforschung an den Universitäten“, so Präsident Peter Strohschneider.


Internationales

Science Afrika

Gleich drei Veranstaltungen haben Wissenschaft in Afrika in den Blick genommen: Im April gab es die DFG-Konferenz „Science Africa“, im März reiste DFG-Präsident Professor Dr. Peter Strohschneider nach Dakar im Senegal, wo er mit einer DFG-Delegation an einem Mathematik-Workshop und dem Next Einstein Forum teilnahm.

Zusatzinformationen

Direkteinstieg

E-Mail-Newsletter

"DFG-aktuell"

Monatlich aktuelle Informationen zu den Themen: Forschungsförderung - Ausschreibungen - Termine

© 2010-2016 DFG Aktualisierungsdatum: 26.02.2015Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung