Neue Blicke auf und für Europa

Deutsch-italienisches Symposium in Rom zur EU und europäischen Wissenschaftsgemeinschaft


(25.07.17) Welchen Herausforderungen sehen sich Europa und die europäische Integration im 60. Jubiläumsjahr der „Römischen Verträge“ gegenüber? Und wie können gerade Wissenschaft und Forschung zum Motor der europäischen Entwicklung werden? Diese Fragen standen im Mittelpunkt eines zweitägigen deutsch-italienischen Symposiums, das die DFG mit der Villa Vigoni sowie anderen Partnern aus beiden Ländern in Rom veranstaltete.

Bernd Rendel-Preis 2017: DFG zeichnet frühe Erfolge in den Geowissenschaften aus

Verleihung im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Geologischen Gesellschaft am 25. September 2017 in Bremen


(14.07.17) Für ihre vielseitige und originelle Forschung bereits zu Beginn ihrer Laufbahn in den Geowissenschaften erhalten in diesem Jahr zwei Forscherinnen und ein Forscher den Bernd Rendel-Preis der DFG. Jaayke Lynn Fiege, Sinikka Tina Lennartz und Sebastian Sippel, haben unter den 16 eingegangenen Bewerbungen die Jury überzeugt. Sie bekommen je 1500 Euro für wissenschaftliche Zwecke aus der vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft verwalteten Bernd Rendel-Stiftung.

Rede des DFG-Präsidenten zur Festversammlung 2017

„Über die Wissenschaften in Zeiten des Populismus“


(13.07.17) Die Freiheit der Wissenschaft, aber auch ihre Verantwortung in Zeiten von Populismus und Wissenschaftsskepsis hat DFG-Präsident Prof. Dr. Peter Strohschneider in seiner Rede anlässlich der Festveranstaltung im Rahmen der Jahresversammlung der DFG am 4. Juli 2017 in Halle (Saale) adressiert.

Zwei Mittler zwischen Japan und Deutschland

Eugen und Ilse Seibold-Preis der DFG geht an Takeshi Tsubata von der Tokyo Medical and Dental University und Thomas Bock von der TU München


(07.07.17) Der Immunologe Prof. Dr. Takeshi Tsubata und der Architekt Prof. Dr.-Ing. Thomas Bock erhalten den Eugen und Ilse Seibold-Preis der DFG. Sie werden ausgezeichnet für ihr jahrelanges erfolgreiches Engagement, das zum deutsch-japanischen Wissenschaftsaustausch ebenso wie zu einem kulturellen Austausch beigetragen hat. Der Eugen und Ilse Seibold-Preis der DFG wird seit 1997 in der Regel alle zwei Jahre an japanische und deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben. Der mit jeweils 10 000 Euro dotierte Preis wird am 10. Oktober 2017 in Bonn verliehen.

Hauptinhalt


Wissenschaftliche Preise

Britta Nestler erhält nachträglich den Leibniz-Preis

Die DFG hat Prof. Dr. Britta Nestler vom Vorwurf des wissenschaftlichen Fehlverhaltens entlastet und wird ihr den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2017 nachträglich verliehen. Die Verleihung an Nestler war ausgesetzt worden, nachdem der DFG anonyme Hinweise im Zusammenhang mit ihren Forschungsarbeiten bekannt gemacht worden waren; sie wurde nun im Rahmen der laufenden DFG-Jahresversammlung in Halle (Saale) feierlich nachgeholt.


Talkreihe "Science On"

Wann übernehmen die Maschinen?

Mit einem voll besetzten Saal ist am 12. Juli 2017 in Bonn die gemeinsame Talkreihe der DFG und der Bundeskunsthalle „Science On“ gestartet. Zum Thema „Künstliche Intelligenz“ diskutierten die Expertinnen und Experten auf dem Podium in Bonn mit dem Publikum wünschenswerte und beängstigende Zukunftsszenarien.

Zusatzinformationen

Direkteinstieg

Nächster Termin der DFG-Veranstaltungsreihe:

5. September 2017, Wissenschaftszentrum Bonn

Prof. Dr. Sabine Sonnentag:

"Endlich Feierabend! Arbeitsstress und Erholung aus psychologischer Sicht"

E-Mail-Newsletter

"DFG-aktuell"

Monatlich aktuelle Informationen zu den Themen: Forschungsförderung - Ausschreibungen - Termine

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 26.02.2015Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung