Allianz zu Lizenzverhandlungen mit Verlag Elsevier

Wissenschaftsorganisationen fordern transparentes und nachhaltiges Angebot


(02.12.16) Nach mehrmonatigen intensiven Verhandlungen hat der Verlag Elsevier der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen ein erstes Angebot für eine bundesweite Lizenz für den Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen vorgelegt. Dieses Angebot entspricht nach Überzeugung der Allianz nicht den Prinzipien von Open Access und einer fairen Preisgestaltung. Die Allianz lehnt das Angebot von Elsevier deshalb ab. Sie fordert den Verlag auf, ein transparentes und nachhaltiges Angebot vorzulegen und die Verhandlungen wieder aufzunehmen.

DFG zeichnet zum zweiten Mal internationale Forschungsmarketingkonzepte aus

Zwei Universitäten und eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung erhalten jeweils 100 000 Euro zur Umsetzung ihrer strategischen Ideen / Erstmals „Start-up“-Sonderpreis vergeben


(01.12.16) Die DFG zeichnet im Rahmen eines Wettbewerbs zum zweiten Mal Ideen zum internationalen Forschungsmarketing aus. Prämiert werden die Konzepte der Humboldt-Universität zu Berlin, der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main und des Deutschen Geoforschungszentrums Potsdam. Die drei Institutionen erhalten ein Preisgeld von je 100 000 Euro. Zudem wurde in diesem Jahr erstmalig ein „Start-up“-Sonderpreis in Höhe von 75 000 Euro an die Technische Universität Kaiserslautern vergeben. Die Preisverleihung findet am 16. Februar 2017 in Potsdam statt.

DFG gratuliert Manfred Curbach zum Deutschen Zukunftspreis

Dresdner Bauingenieur und Team vom Bundespräsidenten ausgezeichnet / „Ausweis für große Bedeutung von Grundlagenforschung“


(01.12.16) Die DFG gratuliert dem Dresdner Bauingenieur Professor Dr.-Ing. Manfred Curbach zum Deutschen Zukunftspreis 2016. Curbach und sein Team wurden am Mittwoch, dem 30. November 2016, unter drei Kandidaten für den „Deutschen Zukunftspreis – Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation“ ausgewählt. Bundespräsident Dr. h.c. Joachim Gauck überreichte die mit 250 000 Euro dotierte Auszeichnung am gestrigen Abend in Berlin. Curbach hat gemeinsam mit seinen Kollegen Professor Dr.-Ing. Chokri Cherif und Professor Dr.-Ing. Peter Offermann einen neuartigen Beton-Verbundwerkstoff entwickelt.

DFG fördert 14 neue Sonderforschungsbereiche

Themen von Praktiken des Vergleichens bis Robustheit des Sehens / Rund 120 Millionen Euro Fördermittel für zunächst vier Jahre


(21.11.16) Die DFG richtet 14 neue Sonderforschungsbereiche (SFB) ein, darunter sieben SFB/Transregio (TRR). Dies beschloss der zuständige Bewilligungsausschuss auf seiner Herbstsitzung in Bonn. Die neuen SFB werden mit insgesamt 117,4 Millionen Euro gefördert. Hinzu kommt eine 22-prozentige Programmpauschale für indirekte Kosten aus den Forschungsprojekten. Die Einrichtungen werden ab dem 1. Januar 2017 für zunächst vier Jahre gefördert. Zusätzlich zu den 14 Einrichtungen stimmte der Bewilligungsausschuss für die Verlängerung von 15 SFB für jeweils eine weitere Förderperiode.

Hauptinhalt


Stellungnahme

Open-Access-Strategie des BMBF

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt und unterstützt in einer Stellungnahme das Ziel des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Open Access als Standard des wissenschaftlichen Publizierens in Deutschland zu etablieren. Open Access werde von weiten Teilen der Wissenschaft praktiziert und von den Einrichtungen in der Allianz als Instrument zur besseren Verbreitung, Sichtbarkeit und Verwertung von Forschungsergebnissen umgesetzt, heißt es darin.


Wanderausstellung

„Vielfalt zählt!“ in Wien

Bis zum 17. April 2017 ist die aktuelle DFG-Wanderausstellung „Vielfalt zählt“ im Naturhistorischen Museum Wien zu sehen. Die interaktive Schau präsentiert die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten und zeigt, wie wichtig deren Erforschung und der Schutz für den Menschen ist. Begleitet wird die Ausstellung von einem attraktiven Rahmenprogramm.

Ausstellung "MeerErleben" jetzt in Bonn

Die Erlebnisausstellung der DFG und des Deutschen Museums Bonn gibt Einblicke in die Welt der Meeresforschung und gibt Antworten auf Fragen wie: Sind die Kontinente fest verankert? Wie entsteht eigentlich Sand? Wie steuert man einen Tauchroboter? Wie sieht es in der Tiefsee aus?

Zusatzinformationen

Direkteinstieg

Nächster Termin der DFG-Veranstaltungsreihe:

31. Januar 2017, Wissenschaftszentrum, Bonn
Prof. Dr. Nele Matz-Lück:
"Wem gehört das Meer? "

E-Mail-Newsletter

"DFG-aktuell"

Monatlich aktuelle Informationen zu den Themen: Forschungsförderung - Ausschreibungen - Termine

© 2010-2016 DFG Aktualisierungsdatum: 26.02.2015Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung