Wissenschaftsorganisationen kommentieren „Hochschulzukunftsgesetz“ für Nordrhein-Westfalen kritisch

Rückschritt für Wissenschaftsfreiheit und Hochschulautonomie


(24.04.14) Die großen deutschen Wissenschaftsorganisationen haben den vom nordrhein-westfälischen Landeskabinett beschlossenen Entwurf des „Hochschulzukunftsgesetzes“ in einer Stellungnahme kritisch kommentiert: Er zeige eine besorgniserregende Abkehr von Wissenschaftsfreiheit und Hochschulautonomie. Beides halten die Organisationen für wesentlich für den Erfolg deutscher Hochschulen.

Weichen für zukünftiges Wissenschaftssystem zügig stellen

Wissenschaftsorganisationen appellieren an politisch Verantwortliche in Bund und Ländern


(15.04.14) Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen hat an die politisch Verantwortlichen in Bund und Ländern appelliert, die zukünftige Ausgestaltung des Wissenschaftssystems in Deutschland rasch in die Wege zu leiten.Ein entsprechendes Schreiben hat die Allianz jetzt an die Bundeskanzlerin, die Bundesministerin für Bildung und Forschung, die Partei- und Fraktionsvorsitzenden der Regierungsparteien im Bund sowie an die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder gerichtet.

Communicator-Preis 2014 an Onur Güntürkün

Vorbildliche Vermittlung von Forschungen zu den biologischen Grundlagen des Verhaltens von Tier und Mensch 


(04.04.14) Der Communicator-Preis der DFG und des Stifterverbandes geht in diesem Jahr an den Biopsychologen Professor Dr. Onur Güntürkün. Der Wissenschaftler von der Ruhr-Universität Bochum erhält die mit 50.000 Euro dotierte Auszeichnungfür die vorbildliche Vermittlung seiner Forschungen zu den biologischen Grundlagen des Verhaltens von Tier und Mensch in die breite Öffentlichkeit und die Medien. Verliehen wird der Preis am 1. Juli im Rahmen der Jahresversammlung der DFG in Frankfurt/Main.

16 neue Schwerpunktprogramme

Themen von Kommunikation zwischen Automobilen über Multitasking bis zu evolutionärer Adaptation


(31.03.14) Die DFG richtet auf Beschluss ihres Senats 16 neue Schwerpunktprogramme ein. Sie sollen in den kommenden Jahren grundlegende wissenschaftliche Fragen in besonders aktuellen oder sich gerade bildenden Forschungsgebieten untersuchen. Die Einrichtungen werden 2015 ihre Arbeit aufnehmen. Für sie stehen in einer ersten Förderperiode in den kommenden drei Jahren insgesamt 89 Millionen Euro zur Verfügung.

Hauptinhalt

Mit Mathematik durch das Jahr 2014

Das Jahr 2014 begleitet die DFG mit einem Kalender – seine Motive stammen aus DFG-geförderten Forschungsprojekten und -programmen in der Mathematik und den angrenzenden Disziplinen oder stehen in einem engen Zusammenhang dazu.


Wissenschaftspolitik

Allianz der Wissenschaftsorganisationen - 2014 unter Federführung der DFG

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen ist ein Zusammenschluss der bedeutendsten Wissenschafts- und Forschungsorganisationen in Deutschland. Sie nimmt regelmäßig zu Fragen der Wissenschaftspolitik, Forschungsförderung und strukturellen Weiterentwicklung des deutschen Wissenschaftssystems Stellung.


Link auf Gepris

Gemeinsame Veranstaltung von Uniclub und DFG

Start der Bonner Leibniz-Vorlesungsreihe

Mit einem Vortrag des Physikers, Leibniz-Preisträgers und DFG-Vizepräsidenten Wolfgang Ertmer hat im Bonner Uniclub die "Bonner Leibniz-Vorlesungsreihe" begonnen. Die gemeinsame Veranstaltungsreihe von Uniclub und DFG soll Spitzenforschung und Spitzenforscher sichtbar machen.

Zusatzinformationen

Direkteinstieg

E-Mail-Newsletter

"DFG-aktuell"

Monatlich aktuelle Informationen zu den Themen: Forschungsförderung - Ausschreibungen - Termine

© 2010-2014 DFG Aktualisierungsdatum: 19.06.2013Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung