DFG-Neujahrsempfang 2017

Strohschneider-Rede zur „Gesellschaft der Wissenschaft“ / Rund 450 Gäste erwartet


(16.01.17) Am 16. Januar 2017 treffen sich beim DFG-Neujahrsempfang gut 450 Gäste aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. DFG-Präsident Professor Dr. Peter Strohschneider befasst sich in seiner Rede mit der „Gesellschaft der Wissenschaft – und warum für sie gestritten werden muss“.

Neue Geräte für die Forschung

DFG fördert zwölf Projekte zur Entwicklung neuartiger Techniken / Weiteres Forschungsgroßgerät zum Röntgen von Stahlbetonbauteilen


(14.12.16) Die DFG fördert im Rahmen zweier Ausschreibungen neue Geräte für verschiedenste Felder der erkenntnisgeleiteten Forschung. Der Hauptausschuss fällte dazu auf seiner Dezember-Sitzung die jeweiligen Förderentscheidungen: Zum einen im Rahmen der erstmals erfolgten Ausschreibung „Neue Geräte für die Forschung“, die auf die Entwicklung neuartiger Gerätetechnik abzielt, zum anderen im Rahmen einer Großgeräteinitiative. Mit ihr fördert die DFG an der Technischen Universität Kaiserslautern eine Anlage zum Röntgen von Bauteilen aus Stahlbeton.

Wissenschaftliches Fehlverhalten: Entscheidung in zwei DFG-Verfahren

Hauptausschuss beschließt Rücknahme von Heisenberg-Professur und schriftliche Rüge


(09.12.16) Die DFG zieht erneut Konsequenzen aus dem wissenschaftlichen Fehlverhalten von geförderten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Der Hauptausschuss beschloss auf seiner Sitzung am 8. Dezember 2016 in Bonn in zwei Fällen Maßnahmen gemäß der DFG-Verfahrensordnung zum Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten. Dabei folgte er jeweils der Empfehlung des DFG-Ausschusses zur Untersuchung von Vorwürfen wissenschaftlichen Fehlverhaltens.

Ombudsman-Gremium in erweiterter Zusammensetzung und mit zwei neuen Mitgliedern

DFG-Senat wählt Immunologin Daniela N. Männel und Pflanzenphysiologin Renate Scheibe


(09.12.16) Bei der weiteren Etablierung und Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis ist der DFG das Prinzip der wissenschaftlichen Selbstkontrolle ein besonderes Anliegen. Eine zentrale Rolle spielt dabei der „Ombudsman für die Wissenschaft“, der auf Beschluss des DFG-Senats künftig mit vier statt drei Mitgliedern seine zunehmenden Aufgaben erfüllen soll. Neu in das Gremium wurden die Immunologin Daniela N. Männel und die Pflanzenphysiologin Renate Scheibe gewählt.

Hauptinhalt


Exzellenzstrategie

192 Absichtserklärungen

Bei der DFG sind zum 1. Dezember 2016 insgesamt 192 Absichtserklärungen für Antragsskizzen auf Exzellenzcluster eingegangen, darunter 44 von mehreren Universitäten im Verbund. Die Erklärungen dienen der Planung der nachfolgenden Begutachtungen und sind noch unverbindlich, nach ihnen können die Universitäten nun bis zum 3. April 2017 ausformulierte Antragsskizzen einreichen.


Wanderausstellung

„Vielfalt zählt!“ in Wien

Bis zum 17. April 2017 ist die aktuelle DFG-Wanderausstellung „Vielfalt zählt“ im Naturhistorischen Museum Wien zu sehen. Die interaktive Schau präsentiert die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten und zeigt, wie wichtig deren Erforschung und der Schutz für den Menschen ist. Begleitet wird die Ausstellung von einem attraktiven Rahmenprogramm.

Ausstellung "MeerErleben" jetzt in Bonn

Die Erlebnisausstellung der DFG und des Deutschen Museums Bonn gibt Einblicke in die Welt der Meeresforschung und gibt Antworten auf Fragen wie: Wie entsteht eigentlich Sand? Wie steuert man einen Tauchroboter? Wie sieht es in der Tiefsee aus?

Zusatzinformationen

Direkteinstieg

Nächster Termin der DFG-Veranstaltungsreihe:

31. Januar 2017, Wissenschaftszentrum, Bonn
Prof. Dr. Nele Matz-Lück:
"Wem gehört das Meer? "

E-Mail-Newsletter

"DFG-aktuell"

Monatlich aktuelle Informationen zu den Themen: Forschungsförderung - Ausschreibungen - Termine

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 26.02.2015Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung