Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2001

Anerkennung und Ansporn zugleich soll der Heinz Maier-Leibnitz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) sein, den sechs junge Wissenschaftler erhalten. Der Preis, benannt nach dem früheren, Ende 2000 verstorbenen DFG-Präsidenten, wird gemeinsam von der Bundesministerin für Bildung und Forschung und dem amtierenden DFG-Präsidenten verliehen. Er ist mit je 30 000 Mark dotiert und wird an exzellente Forscher vergeben, die nicht älter als 33 Jahre sind.

Die Heinz Maier-Leibnitz-Preise wurden am 6. Juni 2001 in der Universität Potsdam verliehen.

Preisträgerinnen und Preisträger 2001

Leibnitzpreisträgerin PD Dr. Gabriele Britz

PD Dr. Gabriele Britz

Heinz Maier-Leibnitz-Preisträgerin 2001 Interner Linkmehr

Leibnitzpreisträgerin PD Dr. Gesine Manuwald

PD Dr. Gesine Manuwald

Heinz Maier-Leibnitz-Preisträgerin 2001 Interner Linkmehr

Leibnitzpreisträgerin Ph.D. Matilde Marcolli

Ph.D. Matilde Marcolli

Heinz Maier-Leibnitz-Preisträgerin 2001 Interner Linkmehr

Prof. Dr. Thomas Mussweiler (2014)

Dr. Thomas Mussweiler

Heinz Maier-Leibnitz-Preisträger 2001 Interner Linkmehr

Leibnitzpreisträger Dr. Kay Severin

Dr. Kay Severin

Heinz Maier-Leibnitz-Preisträger 2001 Interner Linkmehr

Leibnitzpreisträger Dr. Mikael Simons

Dr. Mikael Simons

Heinz Maier-Leibnitz-Preisträger 2001 Interner Linkmehr

© 2010-2018 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)