Bereichsnavigation

Wissenschaftliche Preise

Auszeichnung herausragender Forschungsleistungen

Die DFG vergibt eine Reihe von wissenschaftlichen Preisen. Dazu gehört der wichtigste Forschungsförderpreis in Deutschland, der Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis. Auszeichnungen wie der Heinz Maier-Leibnitz-Preis sind speziell für den Nachwuchs ausgelegt und sollen motivieren und die wissenschaftliche Karriere unterstützen. Weitere Preise erkennen die Arbeit in einzelnen Fächern besonders an und auch die internationale Zusammenarbeit wird durch zwei Preise unterstützt: Der Eugen und Ilse Seibold-Preis adressiert die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Japan, der Kopernikus-Preis zwischen Deutschland und Polen. Die Vermittlung von Wissenschaft an die Öffentlichkeit zeichnet der Communicator-Preis aus.

Diese Rubrik stellt die Preisträger mitsamt ihren Forschungsschwerpunkten und Lebensläufen vor und gibt einen Überblick über die Geschichte der Preise.

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis

Der Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis ist der wichtigste Forschungsförderpreis in Deutschland. Ziel des Programms ist es, die Arbeitsbedingungen herausragender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu verbessern.

Heinz Maier-Leibnitz-Preis

Der Heinz Maier-Leibnitz-Preis ist benannt nach dem Physiker und ehemaligen Präsidenten der Deutschen Forschungsgemeinschaft, bedeutet für junge Forscherinnen und Forschern Anerkennung und weiteren Anreiz für herausragende wissenschaftliche Arbeiten.

Communicator-Preis

Der Communicator-Preis ist ein hochdotierter persönlicher Preis für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich in hervorragender Weise um die Vermittlung ihrer Ergebnisse in die Öffentlichkeit bemüht haben.

Albert Maucher-Preis für Geowissenschaften

Der Albert Maucher-Preis für Geowissenschaften wird an junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler verliehen, die hervorragende Forschungsergebnisse mit Mitteln der DFG erzielen konnten.

Eugen und Ilse Seibold-Preis

Der Eugen und Ilse Seibold-Preis ist gestiftet von dem Meeresgeologen und ehemaligen Präsidenten der Deutschen Forschungsgemeinschaft, dient der Förderung der Wissenschaft und der Verständigung zwischen Deutschland und Japan.

Ursula M. Händel-Tierschutzpreis

Der Ursula M. Händel-Tierschutzpreis zeichnet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus, die sich vorbildlich und nachhaltig darum bemühen, den Tierschutz in der Forschung zu verbessern.

Kopernikus-Preis

Mit dem Kopernikus-Preis zeichnen die Deutsche Forschungsgemeinschaft und die Stiftung für die polnische Wissenschaft gemeinsam alle zwei Jahre jeweils einen deutschen und einen polnischen Wissenschaftler für herausragende Verdienste um die deutsch-polnische wissenschaftliche Kooperation, insbesondere im Bereich der Nachwuchsförderung, aus.

von Kaven-Preis

Der von Kaven-Preis zeichnet jedes Jahr in der Europäischen Union arbeitende Mathematikerinnen und Mathematiker für besondere wissenschaftliche Leistungen aus.

Bernd Rendel-Preis

Den Bernd Rendel-Preis vergibt die DFG an junge Diplom-Geowissenschaftler, um ihnen die Teilnahme an internationalen Kongressen und Tagungen ermöglichen.

Europa-Preis

Der Europa-Preis der DFG zeichnet jedes Jahr drei Bundessieger des Wettbewerbs „Jugend forscht“ aus und ermöglicht ihnen die Vorbereitung auf die Teilnahme am „European Union Contest for Young Scientists“ (EUCYS).

Zusatzinformationen

Förderung

Die Leitseiten der Preise mit allen Informationen zu den Verfahren finden Sie in der

© 2010-2014 DFG Aktualisierungsdatum: 12.09.2014Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung