Bereichsnavigation

Sonderforschungsbereiche


Neuerungen im Programm Sonderforschungsbereiche (November 2015):

Der Hauptausschuss der DFG hat in seiner Sitzung am 1. Oktober 2015 auf Vorschlag des Senats- und Bewilligungsausschusses für die Sonderforschungsbereiche Änderungen im SFB-Programm beschlossen:

  • Flexibilisierung: Das Ortsprinzip wird zum Hochschulprinzip weiterentwickelt, die Einbeziehung externer Teilprojekte wird mit klaren Regelungen erleichtert.
  • Die Bewertung des Verbundes insgesamt bei Begutachtung und Entscheidung wird anhand der Kriterien Forschung, Personen, Schwerpunktbildung und unterstützende Strukturen gestärkt.

Weitere Informationen

Sonderforschungsbereiche sind langfristige, auf die Dauer von bis zu zwölf Jahren angelegte Forschungseinrichtungen der Hochschulen, in denen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Rahmen eines fächerübergreifenden Forschungsprogramms zusammenarbeiten.

Zusatzinformationen

SFB - Daten zur Entwicklung des Programms, Programmcharakteristika und Erkenntnisse aus Abschlussberichten

Weitere Informationen

Neben den Sonderforschungsbereichen gibt es weitere Instrumente zur Förderung größerer Forschungsverbünde bzw. zur Strukturbildung an den Hochschulen:

© 2010-2016 DFG Aktualisierungsdatum: 02.05.2016Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung