Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Sachbeihilfe

Die Sachbeihilfe ermöglicht allen Personen mit abgeschlossener wissenschaftlicher Ausbildung themenunabhängig die jederzeitige Durchführung eines einzelnen, thematisch und zeitlich begrenzten Forschungsvorhabens.

Kompaktdarstellung des Programms

Ziel der Förderung

Durchführung eines thematisch und zeitlich begrenzten Forschungsvorhabens

Antragsberechtigung

Wissenschaftler/innen aller Fachdisziplinen an deutschen Forschungseinrichtungen mit abgeschlossener wissenschaftlicher Ausbildung (i. d. R. Promotion)

Nicht: Angehörige(r) einer Einrichtung, die nur erwerbswirtschaftlichen Zwecken dient; Angehörige(r) einer Einrichtung, dem/der es nicht gestattet ist, Ergebnisse in allgemein zugänglicher Form zu veröffentlichen

Anforderungen an das Projekt

Hohe wissenschaftliche Qualität und Originalität des Forschungsvorhabens auf internationalem Niveau

Art und Umfang der Förderung

Beantragbare Module:

Dauer der Förderung

projektspezifisch (i.d.R. mehrere Jahre)

Formulare und Merkblätter

Antragsfristen

Neuantrag: keine Einreichungsfrist

Fortsetzungsantrag: spätestens 6 Monate vor Verbrauch der bewilligten Mittel

Langfristvorhaben in den Geistes- und Sozialwissenschaften

Unter "Langfristvorhaben" versteht die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) For­schungs­vorhaben in den Geistes- und Sozialwissenschaften, die einer kontinuierlichen För­derung von mindestens 7 und maximal 12 Jahren bedürfen (mögliche Beispiele: Editionen, Corpora, ar­chäo­logische Grabungsprojekte, sozial- oder verhaltenswissenschaftliche Längsschnitt­studien). Ihre zentrale wissenschaftliche Bedeutung, ihre gründliche Vorbereitung und durch­dachte Planung sowie ihre professionelle Leitung sind unabdingbare Voraussetzungen für die Anerkennung als Langfristvorhaben.

Ansprechpersonen

Gerne informiert Sie der für Sie fachlich zuständige Bereich der DFG-Geschäftsstelle über Einzelheiten.