Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Klinische Studien

Das Programm Klinische Studien umfasst die themenunabhängige und zeitlich begrenzte Durchführung eines Vorhabens in der patientennahen klinischen Forschung.

Gefördert werden interventionelle klinische Studien, zu denen Klinische Machbarkeitsstudien (Phase II) und Klinische Interventionsstudien (Phase III) zählen. Ziel dieser Förderung ist das Erbringen eines Wirksamkeitsnachweises eines therapeutischen, diagnostischen oder prognostischen Verfahrens. Für alle Studien ist eine hohe wissenschaftliche Qualität und Originalität sowie klinische Relevanz erforderlich.

Ebenfalls gefördert werden Klinische Beobachtungsstudien, sofern mit der Beobachtungsstudie eine hoch relevante Fragestellung behandelt wird, deren Beantwortung nachweislich nicht mit einem interventionellen Design möglich ist.

Kompaktdarstellung des Programms

Ziel der Förderung

Das Programm Klinische Studien umfasst die themenunabhängige und zeitlich begrenzte Durchführung eines Vorhabens in der patientennahen klinischen Forschung.

Gefördert werden interventionelle klinische Studien, zu denen Klinische Machbarkeitsstudien (Phase II) und Klinische Interventionsstudien (Phase III) zählen. Ziel dieser Förderung ist das Erbringen eines Wirksamkeitsnachweises eines therapeutischen, diagnostischen oder prognostischen Verfahrens. Für alle Studien ist eine hohe wissenschaftliche Qualität und Originalität sowie klinische Relevanz erforderlich.

Ebenfalls gefördert werden Klinische Beobachtungsstudien, sofern mit der Beobachtungsstudie eine hoch relevante Fragestellung behandelt wird, deren Beantwortung nachweislich nicht mit einem interventionellen Design möglich ist.

Weitere inhaltliche Erläuterungen zu den o.g. Studientypen können Sie dem Merkblatt zum Programm Klinische Studien entnehmen.

Antragsberechtigung

Antragsberechtigt ist grundsätzlich jede Wissenschaftlerin und jeder Wissenschaftler in der Bundesrepublik Deutschland, deren wissenschaftliche Ausbildung – in der Regel mit der Promotion – abgeschlossen ist.

Anforderungen an das Projekt

Hohe wissenschaftliche Qualität und Originalität des Forschungsvorhabens auf internationalem Niveau; klinische Relevanz.

Art und Umfang der Förderung

Personalmittel, Mittel für wissenschaftliche Geräte, Verbrauchsmaterial, Reisen, Sonstige Kosten (z.B. Kosten für Monitoring, Patienten-/ Probandenversicherungen, Rekrutierungskosten, Kosten für die studienbegleitenden Gremien (beantragt werden kann nur der studienbedingte Mehraufwand), Patientenpauschalen, Aufträge an Dritte).

Dauer der Förderung

Die Förderdauer von Klinischen Machbarkeitsstudien beträgt maximal 36 Monate, Fortsetzungsanträge sind nicht vorgesehen.

Die Förderdauer von Klinischen Interventionsstudien und Klinischen Beobachtungsstudien liegt zunächst bei maximal 36 Monaten. Für länger angelegte Studien kann im Anschluss ein Fortsetzungsantrag gestellt werden.

Formulare und Merkblätter

Antragsfristen

Für Klinische Machbarkeitsstudien gilt ein einstufiges Antragsverfahren. Es werden direkt Vollanträge eingereicht. Vollanträge auf Förderung von Klinischen Machbarkeitsstudien können jederzeit eingereicht werden.

Für Klinische Interventionsstudien gilt ein zweistufiges Antragsverfahren. Zunächst werden Antragsskizzen eingereicht. Antragsskizzen können jederzeit eingereicht werden. Vollanträge können nur nach expliziter Aufforderung durch die DFG eingereicht werden. Die Aufforderung basiert auf einer zuvor positiv bewerteten Antragsskizze.

Wird eine Klinische Interventionsstudie im Anschluss an eine im Rahmen dieses Programms geförderte Klinische Machbarkeitsstudie, beantragt, ist das Einreichen einer Antragsskizze nicht erforderlich. In diesem Fall kann direkt ein Vollantrag gestellt werden.

Für Klinische Beobachtungsstudien gilt ebenfalls ein zweistufiges Antragsverfahren. Zunächst werden Antragsskizzen eingereicht. Antragsskizzen können jederzeit eingereicht werden. Vollanträge können nur nach expliziter Aufforderung durch die DFG eingereicht werden. Die Aufforderung basiert auf einer zuvor positiv bewerteten Antragsskizze.

Weitere Informationen zur Antragstellung können Sie dem Merkblatt zum Programm Klinische Studien entnehmen.

Ansprechpersonen

Über Einzelheiten informiert Sie gerne

Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich bitte an:

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)