Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Emmy Noether-Programm

Das Emmy Noether-Programm möchte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern einen Weg zu früher wissenschaftlicher Selbständigkeit eröffnen. Promovierte Forscherinnen und Forscher erwerben durch eine in der Regel fünfjährige Förderung die Befähigung zum Hochschullehrer durch die Leitung einer eigenen Nachwuchsgruppe.

Bewerben können sich Postdocs mit in der Regel zwei bis vier Jahren Forschungserfahrung nach der Promotion. Die Bewerber müssen über internationale Forschungserfahrung verfügen.

Hinweis

Der Hauptausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft hat in seiner Sitzung vom 4. Juli 2017 in Halle beschlossen, mit Wirkung zum 1. Januar 2018 das Emmy Nother-Programm zu modifizieren.

Kompaktdarstellung des Programms

Ziel der Förderung

Herausragenden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit zu geben, sich durch die eigenverantwortliche Leitung einer Nachwuchsgruppe verbunden mit qualifikationsspezifischen Lehraufgaben zügig für eine wissenschaftliche Leitungsaufgabe, insbesondere als Hochschullehrer zu qualifizieren.
Herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus dem Ausland (zurück) zu gewinnen.

Antragsberechtigung

Nachwuchswissenschaftler/innen aller Fachdisziplinen i.d.R. bis 4 Jahre nach der Promotion

  • in der Regel mindestens zwei Jahre Postdoc-Erfahrung,
  • substantielle internationale Forschungserfahrung, in der Regel nachgewiesen durch mindestens zwölfmonatige wissenschaftliche Auslandserfahrung während der Promotion oder in der Post Doc-Phase oder durch gleichwertige wissenschaftliche Kooperationen mit Forschern im Ausland (die Kooperation kann beispielsweise durch einschlägige Publikationen nachgewiesen werden),
  • zügig abgeschlossene wissenschaftliche Ausbildung.
  • Von ausländischen Bewerberinnen oder Bewerbern wird erwartet, dass sie ihre wissenschaftliche Karriere im Anschluss an die Förderung in Deutschland fortsetzen. Eine schriftliche Absichtserklärung muss dem Antrag beigefügt werden.

Anforderungen an das Projekt

Exzellentes Forschungsprojekt

Anforderungen an den Bewerber/die Bewerberin

Gemessen an der bisherigen wissenschaftlichen Tätigkeit, anspruchsvolle Veröffentlichungen in international hochrangigen Zeitschriften oder in vergleichbarer Form.

Art und Umfang der Förderung

Beantragbare Module:

Dauer der Förderung

in der Regel 5, maximal 6 Jahre

Dauer bis zur Entscheidung

ca. 6 Monate

Formulare und Merkblätter

Antragsfristen

keine festen Antragsfristen

Emmy Noether-Nachwuchsgruppen und Sonderforschungsbereiche

Das Emmy Noether-Programm eröffnet promovierten Forscherinnen und Forschern durch eine in der Regel fünfjährige Förderung die Möglichkeit, die Befähigung zum Hochschullehrer bzw. zur Hochschullehrerin durch die Leitung einer eigenen Nachwuchsgruppe zu erwerben und ebnet so den Weg zu früher wissenschaftlicher Selbständigkeit.

Ansprechpersonen

Gerne informiert Sie der für Sie fachlich zuständige Bereich der DFG-Geschäftsstelle über Einzelheiten der Antragstellung.

Fragen zur Antragsberechtigung beantworten

  • Frau Anita Benner

  • Frau Birgit Gemein

  • Herr Marco Steffes

Per E-Mail:

Bitte beachten Sie, dass die Beantwortung der Fragen einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Bitte nehmen Sie auch die

zur Hilfe.

Telefonisch:

  • montags, dienstags und donnerstags
    09.00 – 12.00 Uhr unter 0228/885-3008

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)