Bereichsnavigation

Förderung

Tierversuche in der Forschung

(Feb. 2016) Tierversuche sind eine wesentliche Vorraussetzung für den Fortschritt in der Grundlagenforschung und bilden damit die Basis für die Entwicklung neuer Medikamente und Therapien zum Wohle von Mensch und Tier. Die Tierschutzbroschüre der DFG liefert allerlei Informationen rund ums Thema.

Emmy Noether-Treffen 2016

Zum 15. Mal trafen sich Geförderte des Emmy Noether-Programms, um sich über die Förderung, fachliche Spezifika und aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen auszutauschen und zu informieren. Mehr als 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen vom 15. bis 17. Juli 2016 nach Potsdam.

Quo vadis, Antrag?

Welchen Weg nimmt ein Projekt von der Antragstellung über die Begutachtung bis zur Entscheidung?



Professor Dr. Julika Griem

Kommentar
Von der Sehnsucht nach dem Freigehege

Das Schelling-Projekt: Peter Sloterdijks neuer Roman über ein von der DFG abgelehntes Forschungsvorhaben ist, neben allem anderen, auch Abarbeitung am und Fluchtfantasie aus dem Wissenschaftsbetrieb. Was sich zwischen abschwellenden Bocksgesängen und ausgelegten Korrektheitsfallen daran finden lässt – Anmerkungen aus der Sicht von Wissenschaftssystem und Forschungsförderung. von Professor Dr. Julika Griem [ mehr ]

DFG fördert 14 neue Sonderforschungsbereiche

Die DFG richtet 14 neue Sonderforschungsbereiche (SFB) ein, darunter sieben SFB/Transregio (TRR). Dies beschloss der zuständige Bewilligungsausschuss auf seiner Herbstsitzung in Bonn. Die neuen SFB werden mit insgesamt 117,4 Millionen Euro gefördert. Hinzu kommt eine 22-prozentige Programmpauschale für indirekte Kosten aus den Forschungsprojekten. Die Einrichtungen werden ab dem 1. Januar 2017 für zunächst vier Jahre gefördert. Zusätzlich zu den 14 Einrichtungen stimmte der Bewilligungsausschuss für die Verlängerung von 15 SFB für jeweils eine weitere Förderperiode.

Mehr Sensibilität für sicherheitsrelevante Forschung

Universitäten und Forschungsinstitute widmen sich zunehmend dem Thema sicherheitsrelevante Forschung. Das belegt der erste Tätigkeitsbericht des Gemeinsamen Ausschusses, den die DFG und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina Anfang 2015 eingesetzt haben. Der Bericht bildet die Aktivitäten des Ausschusses ebenso ab wie den Stand der Umsetzung der „Empfehlungen zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung“. Ein erfreuliches Ergebnis der Bemühungen ist ein wachsendes Netzwerk aus Ansprechpersonen zum Thema. Der Tätigkeitsbericht gibt außerdem einen Überblick über die aktuellen politischen Entwicklungen und einen Ausblick auf die zukünftige Arbeit des Gemeinsamen Ausschusses.

Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder: DFG und WR schreiben Exzellenzcluster und Exzellenzuniversitäten aus

Zum Start der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder haben die DFG und der Wissenschaftsrat (WR) die beiden Förderlinien der Exzellenzcluster und der Exzellenzuniversitäten ausgeschrieben. Die Ausschreibungen sind das Ergebnis der konstituierenden Sitzung des Expertengremiums für die Exzellenzstrategie in der vergangenen Woche in Bonn. Für die Ausschreibung der Exzellenzcluster ist die DFG zuständig, für die der Exzellenzuniversitäten der WR.

Zusatzinformationen

© 2010-2016 DFG Aktualisierungsdatum: 26.02.2015Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung