Bereichsnavigation

Förderung

Wissenschaftsfreiheit und Wissenschaftsverantwortung

In nahezu allen Wissenschaftsgebieten können Forschungsergebnisse, die große Chancen eröffnen, auch missbraucht werden. Zu dieser „Dual-Use-Problematik" hat die DFG mehrfach Stellung bezogen.

Förderung der Chancengleichheit in der Wissenschaft

Wie unterstützt die DFG Chancengleichheit in der Wissenschaftsförderung?

Quo vadis, Antrag?

Welchen Weg nimmt ein Projekt von der Antragstellung über die Begutachtung bis zur Entscheidung?

Der europäische Forschungsraum

Die DFG fördert auf europäischer Ebene Wissenschaft auf Basis des wissenschaftlichen Wettbewerbs. Dazu hat sie etliche Programme bilateral oder auf gesamteuropäischer Ebene ins Leben gerufen, die wissenschaftliche Kooperation über Grenzen hinweg möglich macht.



Kommentar
Ein ganz besonderer Preis

Seit drei Jahrzehnten die wichtigste Auszeichnung für Forscherinnen und Forscher in Deutschland: Das Leibniz-Programm der DFG hat die gesamte Wissenschaft hierzulande vielfältig geprägt. Sein Jubiläum ist Grund zum Feiern, aber auch zum Nachdenken über die nächsten 30 Jahre. von Peter Strohschneider [ mehr ]

DFG richtet 17 neue Graduiertenkollegs ein

Die DFG richtet zur weiteren Stärkung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland 17 neue Graduiertenkollegs (GRK) ein, darunter ein Internationales Graduiertenkolleg (IGK) mit Partnern in Argentinien. Sie werden zunächst viereinhalb Jahre lang gefördert und erhalten in dieser Zeit insgesamt etwa 74 Millionen Euro. Zusätzlich zu den 17 neuen Kollegs stimmte der zuständige Bewilligungsausschuss jetzt in Bonn der Verlängerung von acht Kollegs für weitere viereinhalb Jahre zu.

DFG empfiehlt strukturierte Forschungs- und Weiterbildungsprogramme für „Clinician Scientists“

Wissenschaftlich tätige Medizinerinnen und Mediziner, sogenannte Clinician Scientists, sind für die klinische Forschung unverzichtbar. Um besonders während der Facharztweiterbildung für die wissenschaftliche Arbeit zu motivieren und zu qualifizieren, hat die Ständige Senatskommission für Grundsatzfragen in der Klinischen Forschung der DFG den medizinischen Fakultäten nun ein größeres Angebot an strukturierten Clinician Scientist-Programmen empfohlen.

Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2015

Die diesjährigen Trägerinnen und Träger des wichtigsten Preises für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland stehen fest. Der von der DFG und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung eingesetzte Auswahlausschuss bestimmte jetzt fünf junge Wissenschaftlerinnen und fünf junge Wissenschaftler für die Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2015. Sie erhalten die mit je 20.000 Euro dotierte Auszeichnung am 5. Mai in Berlin.

Zusatzinformationen

© 2010-2015 DFG Aktualisierungsdatum: 01.04.2015Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung