Bereichsnavigation

Förderung

Emmy Noether-Treffen 2016

Zum 15. Mal trafen sich Geförderte des Emmy Noether-Programms, um sich über die Förderung, fachliche Spezifika und aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen auszutauschen und zu informieren. Mehr als 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen vom 15. bis 17. Juli 2016 nach Potsdam.

Irrwege, Auswege, Karrierewege

(08.06.16) Das transatlantische DFG-Symposium „Irrwege, Auswege, Karrierewege“ hat am 30. Mai 2016 in Bonn die Herausforderungen der frühen Karrierephasen in den Geistes- und Sozialwissenschaften in den Fokus gerückt.

Afrikas Forschungsförderung: Gemeinsam mehr erreichen

(Mai 2016) Science Africa – bei der Konferenz mit Workshop vom 24. bis 29. April 2016 waren 18 Länder aus Sub-Sahara-Afrika vertreten. Das Thema: Forschungsförderung in Afrika. 

Förderung der Chancengleichheit in der Wissenschaft

Wie unterstützt die DFG Chancengleichheit in der Wissenschaftsförderung?

Quo vadis, Antrag?

Welchen Weg nimmt ein Projekt von der Antragstellung über die Begutachtung bis zur Entscheidung?



Kommentar
Welches Europa wir wollen

Geht es um Europa, so dürfen Forschungspolitik und -förderung nicht jenen Denkmustern verfallen, die derzeit auf dem Kontinent um sich greifen. Forschung und Innovation für ein zukunftsfähiges Europa sind nicht auf ökonomistischen Reduktionismus, sondern allein auf Pluralismus und Freiheit zu gründen. von Professor Dr. Peter Strohschneider [ mehr ]

DFG beschließt Beteiligung an „Exzellenzstrategie“

Die aktuelle wissenschaftspolitische Lage in Deutschland und insbesondere die neue Bund-Länder-Initiative zur Förderung von Spitzenforschung an den Universitäten („Exzellenzstrategie“) war das beherrschende Thema der Jahresversammlung der DFG, die am Mittwochmittag in der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz zu Ende ging. Zum Ende des dreitägigen Treffens beschlossen die Repräsentanten der DFG-Mitgliedseinrichtungen in der Mitgliederversammlung einstimmig die Beteiligung der DFG an der Exzellenzstrategie.

DFG-Forschungszentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) wird weitere vier Jahre gefördert

Das 2012 als DFG-Forschungszentrum eingerichtete „Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)“ wird weitere vier Jahre lang gefördert. Dies beschloss der Hauptausschuss der DFG in seiner Sommersitzung im Rahmen der Jahresversammlung in Mainz. Die drei antragstellenden Hochschulen Universität Leipzig, Friedrich-Schiller-Universität Jena und Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erhalten damit ab Oktober 2016 rund 36,5 Millionen Euro zuzüglich einer Programmpauschale von 22 Prozent.

Acht neue Forschergruppen, eine neue Klinische Forschergruppe

Die DFG richtet acht neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe ein. Dies beschloss der Senat in seiner Sommersitzung im Rahmen der DFG-Jahresversammlung in Mainz. Zusätzlich kann eine weitere Forschergruppe die Arbeit aufnehmen, die von der DFG mit dem österreichischen Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) gefördert wird. In der ersten Förderperiode erhalten die neun neuen Einrichtungen insgesamt rund 23 Millionen Euro.

Ausschreibung Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2017

Die DFG schreibt erneut den Heinz Maier-Leibnitz-Preis aus. Für die insgesamt zehn mit jeweils 20.000 Euro dotierten Preise können die Vorschlagsberechtigten bis zum 31. August 2016 herausragende Wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in einem frühen Karrierestadium nominieren.

Zusatzinformationen

© 2010-2016 DFG Aktualisierungsdatum: 26.02.2015Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung