Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

DFG-Büro Indien

DFG Büro in Delhi

DFG Büro in Delhi

Die Kooperation deutscher und indischer Forscherinnen und Forscher hat in den vergangenen Jahren an Umfang und Bedeutung gewonnen. Einen Beitrag dazu soll das Verbindungsbüro Delhi leisten. Neben der Beratung bestehender Kooperationsprojekte sollen besonders Forscherinnen und Forscher beider Länder zusammengebracht werden, die unter Aspekten der Exzellenz und Komplementarität konkrete Kooperationsziele anstreben. Das DFG-Verbindungsbüro nimmt diese Aufgabe in enger Abstimmung mit der DFG Geschäftsstelle in Bonn und den indischen Partnerorganisationen wahr. Dazu zählen u. a. die Indian National Science Academy (INSA), das Department of Science and Technology (DST), das Department of Biotechnology (DBT), der Indian Council for Historical Research, (ICHR) und der Indian Council for Social Science Research (ICSSR).

Aufgaben

Aufgabenprofil des DFG-Büro Indien

  • Information und Beratung zur deutsch-indischen Forschungskooperation
  • Durchführung bilateraler Symposien
  • Stärkung der Wechselseitigkeit des wissenschaftlichen Austausches
  • Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Schaffung eines Netzwerkes kooperationserfahrener Forscherinnen und Forscher
  • Institutionelle Zusammenarbeit mit indischen Partnerinstitutionen
  • Stärkung der bilateralen Kooperation auch in den Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Steigerung der Sichtbarkeit deutsch-indischer Forschungskooperation

Weitere Informationen zu den Aufgaben des DFG-Büros

Vereinbarungen Bilateraler Förderkooperationen

Ansprechpersonen und Anschrift

Beispielhafte indisch-deutsche Projekte

Forschergruppe 2432 "Social-Ecological Systems in the Indian Rural-Urban Interface: Functions, Scales, and Dynamics of Transition", Bangalore, Göttingen, Kassel " (gemeinsam gefördert durch DFG und DBT (Department of Biotechnology))

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)