Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

DFG-Büro Indien

German House, New Delhi

German House, New Delhi

Die indisch-deutsche Forschungskooperation hat in den letzten Jahren in Umfang und Stellenwert erheblich zugenommen. Dies liegt nicht zuletzt am Wachstum – sowie an der Professionalisierung und der Internationalisierung – des indischen Wissenschaftssektors. Obwohl durchaus noch Raum nach oben ist, gehört Indien heute in einer Reihe akademischer Disziplinen zu den führenden Forschungsnationen. Aus diesem Grund sind deutsche Forscherinnen und Forscher zunehmend an Kooperationen mit ihren indischen Kolleginnen und Kollegen interessiert. In Indien dagegen wird mit Interesse zur Kenntnis genommen, wie sehr sich das deutsche Wissenschaftssystem in den letzten Jahren internationalisiert und modernisiert hat.

Um dem wachsenden Bedarf an Informationen und Hilfestellungen bei der Einrichtung neuer Forschungskooperationen gerecht zu werden, wurde bereits im Jahr 2006 das DFG-Büro Indien gegründet. Seine Hauptaufgabe besteht heute neben der Bereitstellung von Informationen über den Aufbau gemeinsamer Forschungsprojekte in der Einrichtung von Förderangeboten für indisch-deutsche Forschungsteams. Hier kooperiert das DFG-Büro Indien vor allem mit dem Department of Science and Technology (DST), dem Department of Biotechnology (DBT), der Indian National Science Academy (INSA) und den Forschungsräten unter dem Dach des Ministry of Human Resource Development (MHRD).

Aufgaben

Aufgabenprofil des DFG-Büro Indien

  • Information und Beratung zur deutsch-indischen Forschungskooperation
  • Durchführung bilateraler Symposien
  • Stärkung der Wechselseitigkeit des wissenschaftlichen Austausches
  • Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Schaffung eines Netzwerkes kooperationserfahrener Forscherinnen und Forscher
  • Institutionelle Zusammenarbeit mit indischen Partnerinstitutionen
  • Stärkung der bilateralen Kooperation auch in den Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Steigerung der Sichtbarkeit deutsch-indischer Forschungskooperation

Weitere Informationen zu den Aufgaben des DFG-Büros

Vereinbarungen Bilateraler Förderkooperationen

Beispielhafte indisch-deutsche Projekte

Forschergruppe 2432 "Social-Ecological Systems in the Indian Rural-Urban Interface: Functions, Scales, and Dynamics of Transition", Bangalore, Göttingen, Kassel " (gemeinsam gefördert durch DFG und DBT (Department of Biotechnology))