Bereichsnavigation

Geförderte Projekte

Deutsche Forschung und die Jagd auf Gravitationswellen

(Feb. 2016) Vor hundert Jahren von Einstein vorhergesagt, seit dem 11. Februar 2016 ist es amtlich: Gravitationswellen konnten nun gemessen werden. Zu dieser Entdeckung hat DFG-geförderte Forschung beigetragen.

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2016

Der Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2016 geht an drei Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler, von denen jeweils drei aus den Lebens-, den Natur- sowie den Geistes- und Sozialwissenschaften und einer aus den Ingenieurwissenschaften kommen.



Prof. Dr. Andreas Zick
Prof. Dr. Andreas Zick
© Universität Bielefeld

Communicator-Preis 2016 an Andreas Zick

Der Communicator-Preis der DFG und des Stifterverbandes geht in diesem Jahr an den Sozialpsychologen und Konfliktforscher Professor Dr. Andreas Zick. Der Wissenschaftler von der Universität Bielefeld erhält die mit 50 000 Euro dotierte Auszeichnung für die vielfältige, langjährige und besonders engagierte mediale und öffentliche Vermittlung seiner Forschungsergebnisse zu Ursachen, Formen und Folgen innergesellschaftlicher Konflikte, Diskriminierung und Gewalt. Die Preisverleihung ist am 4. Juli im Rahmen der DFG-Jahresversammlung in Mainz.

Copernicus-Preis 2016 für deutsch-polnische Zusammenarbeit in der molekularen Zellbiologie

Für ihre Verdienste um die deutsch-polnische Zusammenarbeit in der Wissenschaft erhalten Professor Dr. Agnieszka Chacińska, Internationales Institut für Molekular- und Zellbiologie Warschau, und Professor Dr. Peter Rehling, Georg-August-Universität Göttingen, den Copernicus-Preis 2016 der DFG und der FNP. Die Jury der beiden Organisationen sprach dem Wissenschaftlerduo den Preis für ihre „Pionierarbeit“ auf dem Feld der molekularen Zellbiologie zu. Der Copernicus-Preis wird am 7. Juni 2016 in Warschau verliehen.

Fünf Forscherinnen und fünf Forscher erhalten wichtigsten deutschen Nachwuchspreis

Die diesjährigen Trägerinnen und Träger des wichtigsten Preises für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland stehen fest. Fünf junge Wissenschaftlerinnen und fünf junge Wissenschaftler bestimmte der von der DFG und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eingesetzte Auswahlausschuss jetzt in Bonn für die Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2016. Ihnen wird die mit je 20 000 Euro dotierte Auszeichnung am 18. Mai in Berlin verliehen.

Ausstellung: Vielfalt zählt!

Faszinierende Einblicke in den scheinbar unerschöpflichen Artenreichtum unserer Erde gewährt die DFG-Wanderausstellung "Vielfalt zählt - Eine Expedition durch die Biodiversität". [ mehr ]

Zusatzinformationen

Einen Überblick über alle geförderten Projekte der DFG gibt das Recherchetool Gepris

Das Forschungsverzeichnis der DFG und des DAAD in Zusammenarbeit mit der Hochschulrektorenkonferenz

© 2010-2016 DFG Aktualisierungsdatum: 25.04.2016Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung