Bereichsnavigation

Geförderte Projekte

Literaturversorgung und Informationssysteme: Von und für Communities

Damit wissenschaftliches Arbeiten gelingt, orientiert sich das Portfolio der Gruppe "Wissenschaftliche Literaturversorgungs- und Informationssysteme" (LIS) der DFG an den unterschiedlichen Bedürfnissen der Forscherinnen und Forscher.

Vom Klostergarten zur Keimzelle

Genetik in vielen Facetten: Im Jahr 2015 von der DFG geförderte Projekte behandeln Qualitätskontrollen auf Zellebene, Fruchtbarkeit, Alterung und Gesundheit oder Viren, die sich vor Jahrmillionen in unser Erbgut eingeschlichen haben.

Großgeräteinitiativen der DFG: Seit Jahrzehnten hochmodern

Die Großgeräteinitiativen der DFG sorgen seit mehr als zwei Jahrzehnten dafür, dass der deutschen Wissenschaft modernste Technik zur Verfügung steht.

Im Lichte der Erkenntnis

Licht ist eine elementare Lebensvoraussetzung und zugleich ein wichtiger Forschungsgegenstand. Im Internationalen Jahr des Lichts 2015 förderte die DFG in den Naturwissenschaften verschiedene Projekte, die dem Phänomen „Licht“ auf den Grund gehen.

Jubiläumsfahrt der METEOR

Seit 30 Jahren ist die METEOR im Einsatz. Die Jubiläumsfahrt führte das Forschungsschiff vor die Azoren.

Ursula M. Händel-Tierschutzpreis 2016

Der sechste Ursula M. Händel-Tierschutzpreis geht an Dr. Birgit Kegel und Dr. Beate Krämer gemeinsam mit vier Mitgliedern der von ihnen geleiteten Arbeitsgruppe. Das Team arbeitet in der Abteilung Veterinärmedizin am Paul-Ehrlich-Institut in Langen.



DFG schreibt Communicator-Preis 2017 aus

Zum 18. Mal schreibt die DFG den „Communicator-Preis – Wissenschaftspreis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft“ aus. Dieser persönliche Preis ist mit 50 000 Euro dotiert und wird an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben, die in herausragender Weise ihre wissenschaftlichen Ergebnisse und die ihres Faches in die Medien und in die breite Öffentlichkeit vermitteln. Es sind sowohl Selbstbewerbungen als auch Vorschläge für Preisträgerinnen und Preisträger möglich. Bewerbungen und Vorschläge können bis spätestens zum 31. Dezember 2016 eingereicht werden.

Biodiversität und Lagerstätten – Junge Geowissenschaftler erhalten Bernd Rendel-Preis der DFG

Vielseitige Forschung in den Geowissenschaften zeichnen die beiden Preisträger des Bernd Rendel-Preises 2016 der DFG aus: Max Frenzel, der sich in seiner Doktorarbeit an der TU Bergakademie Freiberg mit Lagerstättenforschung befasst, und Andreas H. Schweiger, der an der Universität Bayreuth in der Ökologie/Biogeografie promoviert, haben die Jury überzeugt. Sie erhalten je 1500 Euro für wissenschaftliche Zwecke aus der vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft verwalteten Bernd Rendel-Stiftung.

Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2016

Fünf junge Wissenschaftlerinnen und fünf junge Wissenschaftler haben am 18. Mai 2016 in Berlin den wichtigsten Preis für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland erhalten. Sie wurden im März von dem von der DFG und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eingesetzten Ausschuss ausgewählt. Der Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2016 ist mit je 20 000 Euro dotiert.

Zusatzinformationen

Wissenschaftsjahr 2016*2017

"Klimataucher" stellt DFG-geförderte Forschung zu Meer und Klima vor

Einen Überblick über alle geförderten Projekte der DFG gibt das Recherchetool Gepris

Das Forschungsverzeichnis der DFG und des DAAD in Zusammenarbeit mit der Hochschulrektorenkonferenz

© 2010-2016 DFG Aktualisierungsdatum: 26.02.2015Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung