Bereichsnavigation

Geförderte Projekte

Verständigung zwischen Religionen

Wissen um religiöse Praktiken ist eng mit Vermittlungsprozessen verbunden – sowohl innerhalb einer Religion, als auch im interreligiösen Dialog. Verschiedene Projekte aus der geistes- und sozialwissenschaftlichen Förderung untersuchen solche Verbindungen.

Ursula M. Händel-Tierschutzpreis 2016 an Forscherinnen des Paul-Ehrlich-Instituts verliehen

(Okt. 2016) Den mit 100.000 Euro dotierten Preis der DFG zur Verbesserung des Tierschutzes in der Forschung erhielt ein Team von sechs Forscherinnen am 28. September im Forschungsmuseum Koenig in Bonn.

Literaturversorgung und Informationssysteme: Von und für Communities

Damit wissenschaftliches Arbeiten gelingt, orientiert sich das Portfolio der Gruppe "Wissenschaftliche Literaturversorgungs- und Informationssysteme" (LIS) der DFG an den unterschiedlichen Bedürfnissen der Forscherinnen und Forscher.

Vom Klostergarten zur Keimzelle

Genetik in vielen Facetten: Im Jahr 2015 von der DFG geförderte Projekte behandeln Qualitätskontrollen auf Zellebene, Fruchtbarkeit, Alterung und Gesundheit oder Viren, die sich vor Jahrmillionen in unser Erbgut eingeschlichen haben.

Großgeräteinitiativen der DFG: Seit Jahrzehnten hochmodern

Die Großgeräteinitiativen der DFG sorgen seit mehr als zwei Jahrzehnten dafür, dass der deutschen Wissenschaft modernste Technik zur Verfügung steht.



Leibniz-Preise 2017: DFG zeichnet drei Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus

Die neuen Trägerinnen und Träger des wichtigsten Forschungsförderpreises in Deutschland stehen fest: Der Hauptausschuss der DFG erkannte heute in Bonn drei Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftlern den Leibniz-Preis 2017 zu. Sie waren zuvor vom zuständigen Nominierungsausschuss aus 134 Vorschlägen ausgewählt worden. Alle zehn Ausgezeichneten erhalten ein Preisgeld von jeweils 2,5 Millionen Euro. Diese Gelder können sie bis zu sieben Jahre lang für ihre Forschungsarbeit verwenden. Verliehen werden die Leibniz-Preise 2017 am 15. März in Berlin.

DFG-Projektinformationssystem GEPRIS ab sofort auch als iPad-App

Das Informationssystem zu DFG-geförderten Projekten ist ab sofort auch als kostenfreie iPad-App nutzbar. Die inhaltlich mit der Desktop-Version identische Anwendung bietet für die Tablet-Nutzung optimierte Recherchefunktionen und ermöglicht eine komfortable Suche in mehr als 100.000 Projektnachweisen.

DFG zeichnet zum zweiten Mal internationale Forschungsmarketingkonzepte aus

Die DFG zeichnet im Rahmen eines Wettbewerbs zum zweiten Mal Ideen zum internationalen Forschungsmarketing aus. Prämiert werden die Konzepte der Humboldt-Universität zu Berlin, der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main und des Deutschen Geoforschungszentrums Potsdam. Die drei Institutionen erhalten ein Preisgeld von je 100 000 Euro. Zudem wurde in diesem Jahr erstmalig ein „Start-up“-Sonderpreis in Höhe von 75 000 Euro an die Technische Universität Kaiserslautern vergeben. Die Preisverleihung findet am 16. Februar 2017 in Potsdam statt.

Zusatzinformationen

Wissenschaftsjahr 2016*2017
"Klimataucher" stellt DFG-geförderte Forschung zu Meer und Klima vor

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 01.12.2016Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung