Bereichsnavigation

Wissenschaftliche Karriere: Während der Promotion

Die DFG fördert Promovierende nicht individuell, sondern indirekt im Rahmen der oben genannten Programme. Selbst antragsberechtigt sind nur Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit abgeschlossener Promotion. Nähere Informationen zu den indirekten Fördermöglichkeiten zur Promotion gibt es hier:

Graduiertenkollegs

Graduiertenkollegs sind Einrichtungen der Hochschulen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, die von der DFG für maximal neun Jahre gefördert werden. Im Mittelpunkt steht die Qualifizierung von Doktorandinnen und Doktoranden im Rahmen eines thematisch fokussierten Forschungsprogramms sowie eines strukturierten Qualifizierungskonzepts.

Internationale Graduiertenkollegs

Internationale Graduiertenkollegs bieten die Möglichkeit einer gemeinsamen Doktorandenausbildung zwischen einer Gruppe an einer deutschen Hochschule und einer Partnergruppe im Ausland.

Integrierte Graduiertenkollegs im Programm Sonderforschungsbereiche

Integrierte Graduiertenkollegs in Sonderforschungsbereichen ermöglichen eine strukturierte Promotionsförderung.

Promovieren im Forschungsprojekt

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter übernehmen Sie in einem Projekt, das im Rahmen einer Begutachtung als herausragend eingestuft wurde, Mitverantwortung für dessen Gelingen. Sie sind eng in das Vorhaben eingebunden und haben Zugriff auf die gesamte Projekt-Infrastruktur. Für die Ausschreibung und Besetzung der Stellen ist die jeweilige Projektleitung verantwortlich.

Zusatzinformationen

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 12.03.2015Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung