Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Informationsportal zu Forschungsinfrastrukturen

Logo: RIsources - Portal für Forschungsinfrastrukturen

Das Informationsportal zu wissenschaftlichen Forschungsinfrastrukturen führt Einrichtungen oder Plattformen aller Art auf, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Ressourcen und Dienstleistungen für Forschungsvorhaben bereitstellen. Eine Forschungsinfrastruktur kann sowohl an einem Ort lokalisierte als auch verteilte Einrichtungen umfassen, die auch Teil eines nationalen oder internationalen Netzwerks sein können. Der Begriff „Forschungsinfrastruktur“ reicht in diesem Kontext von dezidierten Geräteangeboten und Analysedienstleistungen bis hin zu Informationsinfrastrukturen wie Bibliotheken, Daten- und Open Access Repositorien oder Virtuelle Forschungsumgebungen.

Das Portal erschließt Forschungsinfrastrukturen, die

  • ein anerkanntes wissenschaftliches und technologisches Angebot bieten,

  • den Zugang über einen transparenten Auswahlprozess auf der Basis von wissenschaftlicher Qualität und Machbarkeit des Projekts regeln,

  • über ein nachhaltiges Management verfügen.

Diese Randbedingungen finden sich auch in den von der DFG veröffentlichten Leitlinien für Forschungsinfrastrukturen.

Auf diese Weise soll dazu beigetragen werden, vorhandene Ressourcen effektiver zu nutzen, externen Nutzenden einen Zugang zu benötigten Technologien beziehungsweise Informationsquellen zu ermöglichen und dabei eine professionelle Unterstützung durch die Einrichtungen anzubieten. Das gilt zum Beispiel für die Datenanalyse oder das Erlernen neuer Techniken. Darüber hinaus erlaubt das Portal einen generellen Überblick über Forschungsinfrastrukturen an deutschen und z.T. auch internationalen akademischen Einrichtungen.

Forschungsinfrastrukturen, die in das Portal aufgenommen werden möchten, können sich bei der DFG registrieren. Die DFG wird die Angaben gemäß den oben erwähnten Kriterien prüfen und dann über die Aufnahme in die Datenbank entscheiden. Da die DFG auch den Aufbau der europäischen Datenbank MERIL zu Forschungsinfrastrukturen unterstützt, werden wir in geeigneten Fällen vorschlagen, Ihre Daten auch dort abzulegen.

Ansprechpersonen in der DFG-Geschäftsstelle

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)