Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Weiterführende Informationen zu Open Access

Hier finden Sie Studien, Analysen und weitere Dokumente zum Thema "Open Access"

1. Zur Einführung

Swan, Alma: Policy Guidelines for the Development and Promotion of Open Access. Unesco 2012 (Communication and Information Sector), s. unter

2. Wichtige Verzeichnisse und Dienste

Verzeichnis qualitätsgesicherter Open-Access-Zeitschriften, „Directory of Open Access Journals“ (DOAJ)

Leitgedanken für die Auswahl geeigneter Publikationsorte

Verzeichnis von Open-Access-Repositorien, „The Directory of Open Access Repositories“ (OpenDOAR)

Verzeichnis institutioneller und fachlicher Repositorien in Deutschland

Übersicht über Konditionen zur Selbst-Archivierung von Zeitschriftenartikeln in Open-Access-Repositorien (SHERPA/Romeo List on Publishers’ copyright policies & self-archiving)

Verzeichnis von Repositorien für Forschungsdaten, „Registry of Research Data Repositories“ (Re3data.org)

Suchmaschine für Inhalte aus Open-Access-Repositorien, “Bielefeld Academic Search Engine” (BASE)

3. Aus der Arbeit der DFG

Fournier, Johannes: Zugang, Nachnutzung und Reproduzierbarkeit. Anmerkungen zur künftigen Ausrichtung einer wissenschaftsadäquaten Informationsinfrastruktur. In: Bibliothek. Forschung und Praxis 36 (2012), S. 180-188, Preprint s. unter

Fournier, Johannes; Weihberg, Roland: Das Förderprogramm „Open-Access-Publizieren“ (OAP) der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Zum Aufbau von Publikationsfonds an wissenschaftlichen Hochschulen in Deutschland. In: Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie 60, Heft 5 (2013), 236-243, Preprint s.unter

Fournier, Johannes: Open Access und Open Data. Positionen und Perspektiven der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Archäologische Informationen 38 (2015), S. 31-40, Artikel unter

Fournier, Johannes: Open-Access-Policies und ihre Gestaltung durch Forschungsförderer. In: Praxishandbuch Open Access, hrsg. von Konstanze Söllner und Bernhard Mittermaier. 2017, S. 21-27, DOI s. unter

kostenfreies Preprint unter

Holzer, Angela: Wozu Open-Access-Transformationsverträge? In: o-bib. Das offene Bibliotheksjournal, Band 4, Nr. 2 (2017).

4. Wissenschaftspolitische Erklärungen mit DFG-Beteiligung

Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen (2003), s. unter

Science Europe Position Statement (2013): Principles for the Transition to Open Access to Research Publications, s. unter

Global Research Council (2013): Action Plan towards Open Access, s. unter

OA2020 – initiative for the large-scale transition to open access, s. unter

5. Zum Grünen Weg des Open Access

Publishing and the Ecology of European Research, s. unter

Björk, Bo-Christer; Laakso, Mikael; Welling, Patrik; Paetau, Patrik: Anatomy of Green Open Access. In: Journal of the American Society for Information Science and Technology, Preprint s. unter

6. Zum Goldenen Weg des Open Access

Study of Open Access Publishing, s. unter

Dallmeier-Tiessen, Sünje; Lengenfelder, Anja: Open Access in der deutschen Wissenschaft. Ergebnisse des EU-Projekts „Study of Open Access Publishing“ (SOAP). In: GMS Medizin – Bibliothek – Information 2011(11), s. unter

Eppelin, Anita; Pampel, Heinz; Bandilla, Wolfgang; Kaczmirek, Lars: Umgang mit Open-Access-Publikationsgebühren. Die Situation in Deutschland in 2010. In: GMS Medizin Bibliothek Information 12 (2012), s. unter

Laakso, Mikael; Björk, Bo-Christer: Anatomy of Open Access Publishing: a study of longitudinal development and internal structure. In: BMC Medicine 2012, 10:124, s. unter

7. Dokumente der Europäischen Kommission

EUROPEAN COMMISSION “Towards better access to scientific information” (2012) s. unter

European Research Area: Progress report (2013) s. unter

Archambault, Eric et al.: Proportion of Open Access Peer-Reviewed Papers at the European and World Levels – 2004-2011. Brussels, Montreal, Washington 2013, s. unter

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)