Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Erkenntnistransfer

Erkenntnistransfer beschreibt den Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft oder dem öffentlichen Bereich.

Die Idee: Vom Technologietransfer zum Erkenntnistransfer

Die DFG verfügt als größte Förderorganisation über ein einzigartiges Potenzial vielfältiger Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung. Diese Erkenntnisse können für die Wirtschaft und die Gesellschaft von großem Nutzen sein.

Die DFG zählt daher den Erkenntnistransfer zu ihren wichtigen Querschnittsaufgaben und unterstützt mit ihrer Transferförderung den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis in allen wissenschaftlichen Disziplinen.

Das Ziel: Innovationen und wechselseitiger Nutzen

Von einer Transfer-Förderung erhofft sich die DFG einen doppelten Effekt: Zum einen kann sie zu vermehrten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Innovationen führen. Zum anderen können Kooperationen neue wissenschaftliche Fragestellungen aufwerfen und wiederum weitere Grundlagenforschung anregen.

Deshalb haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Transferprojekten die Möglichkeit, ihre Forschungsergebnisse gemeinsam mit nicht-wissenschaftlichen Partnern (Anwendungspartnern) im vorwettbewerblichen Bereich weiterzuentwickeln und nutzbar zu machen. Die Formen des Transfers sind dabei vielfältig.

Kontakt

Allgemeine Fragen zur Förderung von Transferprojekten beantwortet:

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)