Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder

Logo: Exzellenzstrategie

Mit der „Exzellenzstrategie“ soll der Wissen­schafts­standort Deutschland nachhaltig gestärkt und seine internationale Wettbewerbsfähigkeit weiter verbessert werden. Damit soll die im Rahmen der 2005 initiierten Exzellenz­initiative erfolgreich begonnene Weiterentwicklung der deutschen Universitäten durch die Förderung wissenschaftlicher Spitzenleistungen, Profilbildung und Kooperationen im Wissenschaftssystem fortgeführt werden.

Aktueller Stand

Zum 21. Februar 2018 sind alle 88 zugelassenen Anträge für Exzellenzcluster fristgerecht bei der DFG eingegangen.

Diese Anträge werden von April bis Juni 2018 in insgesamt 32 fachspezifisch zusammengesetzten Begutachtungsgruppen mit mehr als 360 international ausgewiesenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern begutachtet. Die Förderentscheidungen trifft die Exzellenzkommission am 27. September 2018.

  

Auf der Basis der von Bund und Ländern am
16. Juni 2016 getroffenen Verwaltungsvereinbarung führen die DFG und der Wissenschaftsrat das Programm Exzellenzstrategie gemeinsam in zwei Förderlinien durch:

1. Exzellenzcluster zur projektförmigen Förderung international wettbewerbsfähiger Forschungsfelder in Universitäten beziehungsweise Universitätsverbünden sowie

2. Exzellenzuniversitäten zur dauerhaften Stärkung der Universitäten entweder als Einzelinstitutionen oder als Verbünde von Universitäten und dem Ausbau ihrer internationalen Spitzenstellung in der Forschung auf Basis erfolgreicher Exzellenzcluster.

Hinweis

Weitere Informationen zur Exzellenzstrategie aktualisieren wir auf dieser Seite im Laufe des Verfahrens. Für einen Schnellzugriff nutzen Sie bitte die URL

Interner Linkwww.dfg.de/exzellenzstrategie

Die Entwicklung und Durchführung des Verfahrens in der Förderlinie Exzellenzcluster hat die DFG übernommen. Detaillierte Informationen zu Antragstellung und Förderbedingungen sind der Ausschreibung für die Förderlinie Exzellenzcluster zu entnehmen, die das von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) berufene Expertengremium in seiner konstituierenden Sitzung am 20./21. September 2016 beschlossen hat.

Die Anträge in der Förderlinie Exzellenzcluster werden in einem zweistufigen, wettbewerblichen und wissenschafts­geleiteten Verfahren begutachtet und entschieden. Förderbeginn ist der 1. Januar 2019.

Die Entwicklung und Durchführung des Verfahrens in der Förderlinie Exzellenzuniversitäten hat der Wissenschaftsrat übernommen.