Bereichsnavigation

DFG im Profil

Neue Blicke auf und für Europa

(Jul. 2017) Welchen Herausforderungen sehen sich Europa und die europäische Integration im 60. Jubiläumsjahr der „Römischen Verträge“ gegenüber? Und wie können gerade Wissenschaft und Forschung zum Motor der europäischen Entwicklung werden?

Jahrestreffen des Global Research Council 2017

(Jul. 2017) Vom 29. bis 31. Mai 2017 kamen die Spitzen von etwa 50 Forschungsförderorganisationen aus der ganzen Welt zu ihrem 6. Jahrestreffen in Ottawa zusammen.

DFG lädt zum Sommerempfang in Moskau

(Jun. 2017) Ende Juni hat die DFG ihren traditionellen Sommerempfang in Moskau ausgerichtet. Sie und ihre Partner vor Ort dankten den Vertreterinnen und Vertretern beider Länder für die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Ausbau der Kooperation mit der Ukraine

Die Wiederaufnahme der institutionellen Zusammenarbeit mit den ukrainischen Partnerorganisationen stand im Mittelpunkt einer Delegationsreise des DFG-Präsidenten im Mai 2017 in die Ukraine.



Sieben neue Mitglieder im Senat der DFG

Die Mitgliederversammlung der DFG hat am Mittwoch, dem 5. Juli 2017, auf ihrer Sitzung im Rahmen der DFG-Jahresversammlung in Halle (Saale) sieben neue Mitglieder in den Senat der größten Forschungsförderorganisation und zentralen Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft in Deutschland gewählt. Sechs Mitglieder wurden für eine weitere Amtszeit von vier Jahren gewählt. Der Senat ist das zentrale wissenschaftliche Gremium, in dem über alle Angelegenheiten der DFG von wesentlicher Bedeutung beraten und beschlossen wird.

Drei Mitglieder im DFG-Präsidium bestätigt

Im Rahmen der Jahresversammlung der DFG in Halle (Saale) hat die Mitgliederversammlung am Mittwoch, dem 5. Juli 2017, Vizepräsidentin Prof. Dr. Katja Becker, Vizepräsidentin Prof. Dr. Marlis Hochbruck und Vizepräsident Prof. Dr. Wolfgang Schön für eine zweite Amtszeit von vier Jahren wiedergewählt. Alle drei sind seit 2014 Mitglieder des Präsidiums der größten Forschungsförderorganisation und zentralen Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft in Deutschland.

DFG nimmt Bauhaus-Universität Weimar auf

Die DFG hat ein neues Mitglied: Die Bauhaus-Universität Weimar wurde am Mittwoch, dem 5. Juli 2017, von der Mitgliederversammlung im Rahmen der DFG-Jahresversammlung in Halle (Saale) aufgenommen. Die in Thüringen ansässige Hochschule ist damit das 96. Mitglied der DFG. Die Aufnahme der Bauhaus-Universität erfolgte auf der Grundlage von Paragraf 3 der DFG-Satzung, demzufolge Hochschulen dann Mitglieder werden können, wenn sie „Einrichtungen der Forschung von allgemeiner Bedeutung sind“.

Drei Milliarden Euro Fördermittel,       31 000 geförderte Projekte

Die DFG hat 2016 mehr als 31 000 Forschungsprojekte mit einem Gesamtvolumen von gut drei Milliarden Euro gefördert. Davon wurden rund 7900 Projekte neu bewilligt und mit insgesamt gut zwei Milliarden Euro gefördert. Diese Zahlen gehen aus dem „Jahresbericht 2016“ hervor, der am Mittwoch, dem 5. Juli 2017, in der DFG-Mitgliederversammlung im Rahmen der Jahresversammlung in Halle (Saale) vorgestellt wurde. Mit der Vorstellung und Annahme des Jahresberichts endete die dreitägige Jahresversammlung der DFG. Seit Montag hatten dort alle zentralen DFG-Gremien getagt.

Logo: DFG Infobrief

DFG-Infobriefe

Diese Online-Publikationen veröffentlichen in kurzer Form Ergebnisse statistischer Analysen zu den Grundsätzen der Förderung und zu einzelnen Förderprogrammen der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Zusatzinformationen

Die Mediathek "DFG bewegt" bietet Videos und Audiomitschnitte zu Themen rund um die DFG - von historischen Filmen bis zu aktuellen Preisträgerporträts.

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 26.02.2015Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung