Bereichsnavigation

Ständige Senatskommission für tierexperimentelle Forschung

Die Durchführung und die Legitimation von Tierversuchen in der Forschung sind und bleiben ein Dauerthema der politischen und gesellschaftlichen Diskussion. Tierexperimentelle Studien sind in der biologischen Grundlagenforschung und in der stärker medizinisch ausgerichteten, translationalen Forschung derzeit unverzichtbar und stellen eine tragende Säule des wissenschaftlichen Erkenntnisgewinns dar. Gleichzeitig ist auch der Tierschutz als Staatsziel in der Verfassung verankert. Die Abwägung zwischen wissenschaftlichem Erkenntnisgewinn und der Sicherung des Tierwohls stellt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vor bedeutende ethische Herausforderungen und verlangt ihnen eine besondere Verantwortung ab.

Die Senatskommission ist ein interdisziplinär zusammengesetztes Expertengremium, das sich mit aktuellen wissenschaftlichen Entwicklungen sowie den komplexen ethischen und rechtlichen Rahmenbedingungen des Tierschutzes und der tierexperimentellen Forschung beschäftigt. Die Kommission berät die Gremien der DFG sowie Politik und Behörden. Auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Universitäten und Forschungseinrichtungen steht sie mit ihrer Expertise beratend zur Verfügung. Sie fördert die fundierte Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern in der tierexperimentellen Forschung durch die (Weiter-)entwicklung spezifischer Lehrangebote. Um die Information der Öffentlichkeit über Tierversuche in der Forschung zu verbessern und einen sachlich fundierten Dialog zum Thema zu fördern, erstellt die Senatskommission Informationsmaterialien und bringt ihre Expertise in Fachgesprächen und Diskussionsveranstaltungen ein.

Weitere Informationen


Neuer Vorsitz für die Mandatsperiode 2017-2020

Im Juli hat der Senat das Mandat der Ständigen Senatskommission für tierexperimentelle Forschung um drei Jahre verlängert. Mit dessen Beginn hat am 1. August 2017 Prof. Dr. med. Brigitte Vollmar den Vorsitz der Kommission übernommen.


"Tierversuche verstehen“ – Informationsinitiative zu tierexperimenteller Forschung

Mit einer neuen Initiative informiert die Wissenschaft in Deutschland umfassend und transparent über Tierversuche in der Forschung. Das Projekt „Tierversuche verstehen“ der Allianz der Wissenschaftsorganisationen bietet auf einer Internetplattform und über die Sozialen Medien vielfältiges Informationsmaterial an, vermittelt Experten und ermöglicht interaktive Diskussionen.

Videowettbewerb für Schülerinnen und Schüler

Bei dem Wettbewerb der Initiative "Tierversuche verstehen" haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ein Treffen mit Nobelpreisträger Prof. Thomas Südhof zu gewinnen.

Einsendeschluss ist der 12. November 2017.

Kommissionssekretariat

  • Dr. Cornelia Exner
    Philipps-Universität Marburg
    Fachbereich Biologie
    Karl-von-Frisch-Straße 8
    35043 Marburg
    Telefon: 06421 28 23491
    Email: exner@staff.uni-marburg.de

Ansprechpersonen in der DFG-Geschäftsstelle

Zusatzinformationen

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 14.06.2017Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung