Bereichsnavigation

Ständige Senatskommission für Grundsatzfragen der Genforschung

Die Kommission ist 1994 gegründet worden, weil der Themenkreis "Genforschung" der sorgfältigen und vorausschauenden Beobachtung bedarf, um rechtzeitig in die öffentliche Diskussion eingreifen zu können. Eine aktive Öffentlichkeitsarbeit gehört deshalb zu den Hauptaufgaben der Kommission.

Unter der Fülle der anstehenden Probleme behandelt die Kommission mit Priorität diejenigen Felder, in denen forschungspolitische Aufgaben bestehen, wo es Defizite in der Diskussion gibt und wo sich Entwicklungen in der Genforschung zeigen, die wissenschaftliche, ethische, rechtliche und soziale Fragen aufwerfen.


Ansprechperson

Dr. Ingrid Ohlert


Diskussionsveranstaltung: Brauchen wir eine neue Gentechnik-Definition?

Eine Veranstaltung der Leopoldina, des Deutschen Ethikrates und der DFG am 14. Februar 2017 in Berlin adressiert naturwissenschaftliche, ethische und rechtliche Perspektiven der Regulierung genom-editierter Pflanzen.

Zusatzinformationen

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 16.01.2017Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung