Bereichsnavigation

Fachkollegien

Die Fachkollegien der DFG bewerten die Anträge auf finanzielle Förderung von Forschungsvorhaben. Sie kontrollieren dabei auch die Wahrung einheitlicher Maßstäbe bei der Begutachtung. Zu Fragen der Weiterentwicklung und Ausgestaltung der Förderprogramme der DFG wird ihr Rat gehört.

Die Mitglieder der Fachkollegien werden von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern nach Maßgabe einer vom Senat zu erlassenden Wahlordnung auf vier Jahre gewählt. Sie sind entsprechend dem Schwerpunkt ihrer wissenschaftlichen Arbeit jeweils einem Fach zugeordnet. Mehrere miteinander wissenschaftlich verzahnte Fächer bilden ein Fachkollegium. Die Struktur der Fächer und Fachkollegien wird vom Senat der DFG alle vier Jahre im Rahmen der Vorbereitung jeder Wahl der Mitglieder der Fachkollegien überprüft und - sofern erforderlich - neu festgelegt. Für jedes Fach werden mindestens zwei Vertreterinnen oder Vertreter gewählt. Im Übrigen ist die Anzahl der Fachvertreterinnen beziehungsweise Fachvertreter je Fach insbesondere davon abhängig, wie viele Förderanträge in diesem Fachgebiet zu begutachten und zu bewerten sind. Die Fachkollegien geben sich eine Geschäftsordnung, die vom Senat zu genehmigen ist und wählen eine Sprecherin oder einen Sprecher, sowie deren Stellvertretung.

Fachkollegienwahl 2015

Informationen und Termine zur nächsten Wahl der Mitglieder der Fachkollegien für die Amtsperiode 2016-2019

Amtsperiode 2012 - 2015

Mitglieder, Struktur, Aufgaben, Hintergrundinformationen

Archiv: frühere Amtsperioden der Fachkollegien

Mitglieder und Struktur der Fachkollegien in vorhergehenden Amtsperioden, frühere Wahlergebnisse der Fachkollegienwahlen, Geschichte des Begutachtungswesens der DFG

Zusatzinformationen

Die Arbeit der Fachkollegien

Zurück
Vor

Die Hauptaufgabe der Mitglieder der Fachkollegien ist es, in ihren jeweiligen Fächern die Förderanträge wissenschaftlich zu bewerten und so an alle Anträge eines Fachs „die gleiche Messlatte“ anzulegen. Die Fachkollegiatinnen und -kollegiaten formulieren eine abschließende Entscheidungsempfehlung, die dann zusammen mit den Anträgen den zuständigen Entscheidungsgremien der DFG vorgelegt wird. Foto: Sitzung des Fachkollegiums "Außereuropäische Sprachen und Kulturen..." am 18.02.2013 in Bonn.
© DFG/ Fotograf Eric Lichtenscheidt

Bild herunterladen (jpg)



© 2010-2015 DFG Aktualisierungsdatum: 11.06.2015Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung