Bereichsnavigation

Broschüre zur Nachwuchswoche an MGSU „Urban Studies: the City of the Future“

Broschüre zur Nachwuchswoche an MGSU „Urban Studies: the City of the Future“

(10.05.17) Anfang September 2016 richteten der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unter dem Dach des Deutschen Hauses für Wissenschaft und Innovation (DWIH Moskau) zum sechsten Mal die „German-Russian Week of the Young Researcher“ aus. Über 50 Doktorandinnen und Doktoranden, Postdocs, Professorinnen und Professoren beider Länder trafen sich an der Moscow State University of Civil Engineering (MGSU) und diskutierten eine Woche lang gemeinsam zum Thema „Urban Studies: the City of the Future“. Der DFG-Vizepräsident Professor Frank Allgöwer und der Stellvertretende Generalsekretär des DAAD Ulrich Grothus überbrachten die Grußworte zum Auftakt der Woche. In diesem Jahr nahm zum ersten Mal auch die Generalsekretärin der DFG, Dorothee Dzwonnek, an der Woche teil. Sie referierte über aktuelle Herausforderungen in der deutschen Wissenschafts- und Hochschulpolitik. Die Broschüre ist auf der DFG-Homepage zum Download verfügbar.

Die erste „Woche des jungen Wissenschaftlers“ fand 2011 an der Föderalen Universität Kazan zum Thema „Man and Energy“ statt, die zweite 2012 an der Föderalen Universität Jekaterinburg zu „Health and Society“. Es folgten 2013 die Nachwuchswoche mit dem Thema „Aviation and Space“ in Novosibirsk, eine Woche zur „Global History“ in St. Petersburg 2014 und 2015 zur „Discrete Geometry“ in Moskau. Die Nachwuchswochen wurden auf Initiative von DAAD und DFG im Rahmen des Deutsch-Russischen Jahres der Wissenschaft, Bildung und Innovation ins Leben gerufen und greifen einmal pro Jahr an wechselnden Standorten in Russland aktuelle Themen in der internationalen Zusammenarbeit auf.

Weitere Informationen

Zusatzinformationen

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 11.05.2017Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung