Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Das Neueste



II. Quartal 2019

Drei Kandidierende für DFG-Präsidentschaftswahl

(11.04.19) Bei der Anfang Juli anstehenden DFG-Präsidentschaftswahl kandidieren zwei Wissenschaftlerinnen und ein Wissenschaftler für die Nachfolge des turnusmäßig ausscheidenden Präsidenten Prof. Dr. Peter Strohschneider. Die Kandidierenden sind (in alphabetischer Reihenfolge): Prof. Dr. Katja Becker, Universität Gießen; Prof. Dr. Wolfgang Marquardt, Forschungszentrum Jülich; Prof. Dr. Dorothea Wagner, Karlsruher Institut für Technologie. Interner Linkmehr

Sechs neue Forschungsgruppen

(01.04.19) Die DFG fördert sechs neue Forschungsgruppen. Dies beschloss der Hauptausschuss der DFG auf Empfehlung des Senats in Bonn. Die neuen Verbünde erhalten für zunächst drei Jahre insgesamt rund 18 Millionen Euro inklusive einer 22-prozentigen Programmpauschale. Zusätzlich wurde die Verlängerung von acht Forschungsgruppen und einer Kolleg-Forschungsgruppe für eine zweite Förderperiode beschlossen. Interner Linkmehr

14 neue Schwerpunktprogramme

(01.04.19) Die DFG richtet 14 neue Schwerpunktprogramme (SPP) für das Jahr 2020 ein. Dies beschloss der Senat der DFG in Bonn. Die 14 neuen Verbünde, die aus 50 eingereichten Initiativen ausgewählt wurden, erhalten für zunächst drei Jahre insgesamt rund 85 Millionen Euro inklusive einer 22-prozentigen Programmpauschale. Interner Linkmehr


 

I. Quartal 2019

Katharina Anna Zweig – Communicator-Preisträgerin 2019

(29.03.19) Der Communicator-Preis der DFG und des Stifterverbandes geht in diesem Jahr an die Informatikerin Prof. Dr. Katharina Anna Zweig. Die Wissenschaftlerin von der Technischen Universität Kaiserslautern erhält die mit 50 000 Euro dotierte Auszeichnung für die engagierte und vielseitige Kommunikation zu den ethischen, politischen und gesellschaftlichen Implikationen von Algorithmen und deren Einsatz.
Interner Linkmehr

70 Jahre Grundgesetz – Wie frei sind Kunst und Wissenschaft?

(26.03.19) In der gemeinsamen Veranstaltungsreihe der DFG und der Bundeskunsthalle diskutieren am 3. April ab 19 Uhr in Bonn die Physikerin und Wissenschaftsphilosophin Rafaela Hillerbrand, der Kunstkritiker Hanno Rauterberg, der Germanistische Mediävist und DFG-Präsident Peter Strohschneider sowie der Kunsthistoriker und Intendant der Bundeskunsthalle Rein Wolfs über aktuelle Entwicklungen und die gesellschaftliche und politische Verantwortung. Interner Linkmehr

DFG verleiht Gottfried Wilhelm-Leibniz-Preise 2019

(11.03.19) Am 13. März 2019 verleiht die DFG in der Berlin-Brandenburgischen Akademie die diesjährigen Gottfried Wilhelm Leibniz-Preise an vier Forscherinnen und sechs Forscher. Die Auszeichnung ist mit je 2,5 Millionen Euro dotiert und gilt als die wichtigste ihrer Art in Deutschland. Interner Linkmehr

DFG zum EFI-Gutachten 2019

(28.02.19) Die DFG begrüßt den hohen Stellenwert, den die
EFI-Kommission in ihrem Jahresgutachten 2019 den Förderstrukturen in der Grundlagenforschung für die Leistungs- und Innovationsfähigkeit Deutschlands beimisst. Die Schlussfolgerungen werden von der DFG in zahlreichen Punkten unterstützt, andere Aspekte lassen sich noch differenzierter betrachten. Interner Linkmehr

DFG und BMBF vergeben Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2019

(27.02.19) Drei Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler erhalten in diesem Jahr den Heinz Maier-Leibnitz-Preis und damit die wichtigste Auszeichnung für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland. Die mit je 20 000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 28. Mai in Berlin verliehen. Interner Linkmehr

Prof. Dr. Wolfgang Frühwald

Trauer um Wolfgang Frühwald

(25.01.19) DFG trauert um ihren Altpräsidenten Professor Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Frühwald. Der Literaturwissenschaftler, der von 1992 bis 1997 an der Spitze der DFG stand, ist am 18. Januar 2019 im Alter von 83 Jahren verstorben. Seine Beisetzung hat bereits im Familien- und Freundeskreis stattgefunden. Interner Linkmehr

DFG-Neujahrsempfang 2019

(14.01.19) Mit ihrem traditionellen Neujahrsempfang in der Berlin-Brandenburgischen Akademie beginnt die DFG am 14. Januar das wissenschaftspolitische Jahr 2019. Zur Rede von Präsident Prof. Dr. Peter Strohschneider werden rund 450 Gäste aus Wissenschaft, Politik, Gesellschaft und Medien erwartet.