Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Das Neueste



IV. Quartal 2021

Mathematiker Moritz Weber wird ausgezeichnet

(29.11.21) Der diesjährige von Kaven-Ehrenpreis der DFG geht an Professor Dr. Moritz Weber für seine Leistungen im Bereich der Quantengruppen und -symmetrien. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird am 6. Dezember im Rahmen der Gauß-Vorlesung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) in Bremen verliehen. Die Veranstaltung wird auch per Livestream übertragen. Interner Linkmehr

DFG begrüßt Pläne der künftigen Bundesregierung

(26.11.21) Die DFG begrüßt die Pläne der künftigen Bundesregierung für Wissenschaft und Forschung. „Dies ist ein starkes Bekenntnis zur Bedeutung der freien, Neugier getriebenen Grundlagenforschung für die Zukunftsfähigkeit und den Wohlstand Deutschlands“, unterstreicht DFG-Präsidentin Katja Becker in einem Statement zum Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP. Interner Linkmehr

14 neue Sonderforschungsbereiche

(25.11.21) Die DFG richtet zur weiteren Stärkung der Spitzenforschung an den Hochschulen 14 neue Sonderforschungsbereiche (SFB) ein. Dies beschloss der zuständige Bewilligungsausschuss, der per Videokonferenz tagte. Die neuen SFB werden ab dem 1. Januar 2022 zunächst vier Jahre lang mit insgesamt rund 141 Millionen Euro gefördert. Zusätzlich werden 20 SFB um je eine weitere Förderperiode verlängert. Interner Linkmehr

DFG gratuliert Team um Uğur Şahin zur Auszeichnung

(18.11.21) Die DFG gratuliert Professor Dr. Uğur Şahin, Dr. Özlem Türeci, Professor Dr. Christoph Huber und Professorin Katalin Karikó, PhD, vom Mainzer Unternehmen BioNTech zum Zukunftspreis 2022. Das Team erhielt die Auszeichnung für seine Entwicklung eines COVID-19-Impfstoffs, die auf Vorarbeiten in DFG-geförderten Projekten fußt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreichte den Preis gestern Abend in Berlin. Interner Linkmehr

Internationale DFG-Konferenz zur Pandemieforschung: Auf der Suche nach Lösungen für die Zukunft

(17.11.21) Die DFG hat am Montag, dem 15. November, ein Vernetzungstreffen mit rund 300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern von DFG-geförderten Projekten in der Pandemieforschung veranstaltet. Im Mittelpunkt des digitalen Austauschs unter dem Titel „Preparedness for Future Pandemics from a Global Perspective“ standen die interdisziplinäre Vernetzung sowie weitere Projektanbahnungen. Interner Linkmehr

Preisverleihung am 16. November 2021

(15.11.21) Die DFG zeichnete in 2020 vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit dem Eugen und Ilse Seibold-Preis aus. Mit ihrem jahrelangen Engagement haben sie erfolgreich zum deutsch-japanischen Wissenschaftsaustausch ebenso wie zu einem kulturellen Austausch beigetragen. Am 16. November 2021 wurden die vier Preisträgerinnen und Preisträger in einer Online-Zeremonie festlich gewürdigt. Interner Linkmehr

DFG fördert 14 neue Graduiertenkollegs

(08.11.21) Die DFG richtet zur weiteren Stärkung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in frühen Karrierephasen 14 neue Graduiertenkollegs (GRK) ein. Dies beschloss der zuständige Bewilligungsausschuss, der per Videokonferenz tagte. Zusätzlich stimmte der Bewilligungsausschuss für die Verlängerung von 12 GRK für jeweils eine weitere Förderperiode. Aktuell fördert die DFG insgesamt 218 GRK, darunter 35 Internationale Graduiertenkollegs (IGK). Interner Linkmehr

Deutsch-Amerikanischer Austausch zur Verantwortung von Hochschulen und Wissenschaft für die Demokratie

(19.10.21) Die politische Verantwortung von Universitäten und Wissenschaft für die demokratische Kultur stand im Mittelpunkt eines gemeinsamen transatlantischen Online-Symposiums der American Academy of Arts and Sciences (AAAS), der DFG, Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und des Thomas Mann House (TMH). Die Veranstaltung war der Auftakt für einen deutsch-amerikanischen Austausch über die tragende Rolle der Hochschulen in demokratischen Systemen. Interner Linkmehr

Dringender Handlungsbedarf bei Daten zu Gesundheitsforschung

(15.10.21) Die interdisziplinäre Kommission für Pandemieforschung der DFG fordert, dass Daten für die gesundheitsbezogene Forschung besser zugänglich gemacht und leichter verknüpfbar sein müssen. In einer Stellungnahme zeigt die Kommission fünf Handlungsfelder auf, die gemeinsam bearbeitet werden sollten. Interner Linkmehr

Wissenschaft und Wirtschaft zur neuen Legislaturperiode

(14.10.21) In einem gemeinsamen Positionspapier haben die Spitzenorganisationen und –verbände von Wissenschaft und Wirtschaft die drängendsten Aufgaben für eine weitere Stärkung des Forschungs- und Innovationssystems in der neuen Legislaturperiode und durch eine künftige Bundesregierung formuliert. Zentrale Punkte sind unter anderem die Etablierung eines Innovationskabinetts, die Erreichung des 3,5%-Ziels für FuE am BIP bis 2025 und Maßnahmen zur besseren Start-up-Förderung und Gestaltung des digitalen Wandels. Link auf PDF-DateiZum Papier

DFG schreibt Communicator-Preis 2022 aus

(08.10.21) Die DFG schreibt erneut den „Communicator-Preis – Wissenschaftspreis des Stifterverbandes“ aus. Er ist mit 50 000 Euro dotiert und zeichnet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Teams aller Fachgebiete dafür aus, dass sie ihre wissenschaftliche Arbeit und ihr Fach einem breiten Publikum auf besonders kreative, vielfältige und nachhaltige Weise zugänglich machen und sich so für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft engagieren. Interner Linkmehr

DFG gratuliert Benjamin List

(06.10.21) Die DFG gratuliert Professor Dr. Benjamin List zum Nobelpreis für Chemie 2021. Der Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim erhält die diesjährige Auszeichnung gemeinsam mit David W.C. MacMillan für die Entwicklung der asymmetrischen Organokatalyse. DFG-Präsidentin Professorin Dr. Katja Becker sagte: „Die DFG gratuliert Benjamin List, der ein völlig neues Feld der Katalyse und Katalyseforschung begründet hat. Diese bahnbrechende Leistung konnten wir bereits 2016 mit dem Leibniz-Preis der DFG auszeichnen.“ Interner Linkmehr

Förderatlas 2021

Alle wichtigen Zahlen zu öffentlich finanzierter Forschung und Förderung

(05.10.21) Die DFG hat mit der HRK und dem Stifterverband den „Förderatlas 2021“ vorgestellt. Er ist das umfassendste aktuelle Kompendium zur öffentlich finanzierten Forschung und ihrer Förderung in Deutschland. Neben erstmaligen Analysen zur Drittmittelverteilung nach Bundesländern und Ranglisten nach Hochschulen und Fächern sind internationale Kooperationen und zwei historische Sonderanalysen zu Förderungen vor 1945 und seit der Wiedervereinigung weitere Themen. Interner Linkmehr


 

III. Quartal 2021

Sechs neue Forschungsgruppen, eine neue Klinische Forschungsgruppe und eine neue Kolleg-Forschungsgruppe

(24.09.21) Die DFG richtet sechs neue Forschungsgruppen, eine neue Klinische Forschungsgruppe und eine neue Kolleg-Forschungsgruppe ein. Dies beschloss der Hauptausschuss der DFG am 23. September auf Empfehlung des Senats. Die neuen Verbünde erhalten insgesamt rund 31,4 Millionen Euro inklusive einer 22-prozentigen Programmpauschale für indirekte Kosten aus den Projekten. Zusätzlich wurde die Verlängerung von sechs Forschungsgruppen für eine weitere Förderperiode beschlossen. Interner Linkmehr

Alle Europa-Preisträger der DFG in Salamanca erfolgreich

(20.09.21) Alle vier Träger des Europa-Preises 2021 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) sind im Rahmen des European Union Contest for Young Scientists (EUCYS) 2021 im spanischen Salamanca auch auf internationaler Ebene ausgezeichnet worden. Die Veranstaltung wurde in diesem Jahr vom 16. bis 19. September digital ausgerichtet. Interner Linkmehr

DFG und Fraunhofer fördern fünf trilaterale Projekte

(30.08.21) Die DFG und die Fraunhofer-Gesellschaft fördern im Rahmen einer dritten Ausschreibungsrunde erneut trilaterale Projekte zum Transfer von Erkenntnissen aus DFG-geförderten Vorhaben in die Wirtschaft. Die fünf Projekte, bei denen Hochschulen, Fraunhofer-Institute und Unternehmen miteinander kooperieren, erhalten insgesamt rund 4,5 Millionen Euro für drei Jahre. Interner Linkmehr

Frühe Erfolge in den Geowissenschaften

(26.08.21) Für ihre vielversprechende und originelle geowissenschaftliche Forschung zu Beginn ihrer Laufbahn erhalten Simon Rosanka, Doktorand an der Universität zu Köln sowie am Forschungszentrum Jülich, und Jan Schönig, Doktorand an der Georg-August-Universität Göttingen, den Bernd Rendel-Preis 2021 der DFG. Das Preisgeld von 2000 Euro soll den Preisträgern unter anderem die Teilnahme an internationalen Kongressen und Tagungen ermöglichen. Interner Linkmehr

Größte Netzwerkveranstaltung für Wissenschaftskarrieren in Deutschland

(23.08.21) Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus Deutschland sowie internationale Forschende treffen auf der 21. Jahrestagung und „Talent Fair“ des German Academic International Network (GAIN) vom 25. bis 27. August virtuell mit hochrangigen deutschen Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft zusammen. Es werden rund 1.000 Teilnehmende erwartet. Interner Linkmehr

Ansteckung mit Coronavirus durch Aerosole verhindern

(27.07.21) Ein wissenschaftliches Positionspapier informiert zusammenfassend über die Erkenntnisse zur Ausbreitung von SARS-CoV-2-Viren durch Aerosole. Es will auf breit abgestimmter fachlicher Basis zu mehr Informationssicherheit beitragen und konkrete Hinweise zum Schutz vor Infektionen geben. Interner Linkmehr

Zentrale Herausforderungen im Blick

(08.07.21) Die gerade beendete Jahresversammlung und aktuelle Themen aus Wissenschaft, Wissenschaftssystem und Wissenschaftspolitik standen am Donnerstag, dem 8. Juli, im Mittelpunkt der Jahrespressekonferenz der DFG mit Präsidentin Katja Becker und Generalsekretärin Heide Ahrens. Dabei ging es unter anderem um die Aktivitäten der DFG im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie, Impulse für die kommende Legislaturperiode des Bundestags und um die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Vorgestellt wurde auch der DFG-Jahresbericht 2020. Interner Linkmehr

Gemeinsamer Jubiläumfestakt von DFG und Stifterverband

(07.07.21) Mit einem gemeinsamen Festakt haben die DFG und der Stifterverband an das 100. Gründungsjubiläum ihrer Vorgängerorganisationen erinnert, das zugleich für 100 Jahre freie Forschung und Forschungsförderung in Deutschland steht. Als Ehrengast wandte sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit einer Videobotschaft an die mehr als 1500 zugeschalteten Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Mit dem Festakt endete auch die virtuelle DFG-Jahresversammlung 2021. Interner Linkmehr

Vier neue Mitglieder im Senat der DFG

(07.07.21) Die Mitgliederversammlung der DFG hat am 7. Juli vier neue Mitglieder in den Senat gewählt. Fünf Senatsmitglieder wurden für eine weitere Amtszeit bestätigt. Von den vier neu besetzten Senatsplätzen sind zwei im Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften sowie jeweils einer in den Bereichen Lebenswissenschaften und Naturwissenschaften angesiedelt. Interner Linkmehr

Vier neue Mitglieder im Präsidium der DFG

(07.07.21) Die DFG hat eine neue Vizepräsidentin und drei neue Vizepräsidenten: Die Mitgliederversammlung wählte am 7. Juli die Experimentalphysikerin Professorin Dr. Karin Jacobs, den empirischen Makrosoziologen Professor Dr. Matthias Koenig, den Biochemiker Professor Dr. Peter H. Seeberger und den Staatswissenschaftler und ehemaligen Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts Professor Dr. Andreas Voßkuhle in das DFG-Präsidium. Interner Linkmehr

DFG-Mitglieder beschließen Satzungsnovellierung

(07.07.21) Die Mitgliederversammlung der DFG hat am 7. Juli eine Novellierung der Satzung beschlossen. Zu den wesentlichen Neuerungen zählen die Ergänzung um eine Präambel, die Überarbeitung der Governance der DFG sowie eine sprachliche Anpassung insbesondere im Hinblick auf Gendergerechtigkeit. Interner Linkmehr

Schriftliche Rüge wegen unrichtiger Angaben im Lebenslauf

(06.07.21) Die DFG zieht erneut Konsequenzen aus dem wissenschaftlichen Fehlverhalten von Geförderten. Der Hauptausschuss beschloss am 6. Juli den Ausspruch einer schriftlichen Rüge gegen eine Wissenschaftlerin. Interner Linkmehr

DFG-Forschungszentrum weitere drei Jahre gefördert

(06.07.21) Das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) wird nach zwei Förderperioden weitere drei Jahre gefördert. Dies beschloss der DFG-Hauptausschuss. Die drei antragstellenden Universitäten Leipzig, Jena und Halle-Wittenberg erhalten damit ab Oktober 2021 rund 34 Millionen Euro zuzüglich einer Programmpauschale von 22 Prozent. Interner Linkmehr

DFG fördert 13 neue Forschungsgruppen

(06.07.21) Die DFG richtet 13 neue Forschungsgruppen ein. Dies beschloss der Hauptausschuss der DFG am 6. Juli auf Empfehlung des Senats. Die neuen Verbünde erhalten insgesamt rund 47,4 Millionen Euro inklusive einer 22-prozentigen Programmpauschale für indirekte Kosten aus den Projekten. Zusätzlich wurde die Verlängerung von neun Forschungsgruppen für eine zweite Förderperiode beschlossen. Interner Linkmehr

NFDI: DFG begrüßt zweite Förderentscheidungen

(02.07.21) In der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) hat die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz des Bundes und der Länder (GWK) die Förderung von zehn weiteren Konsortien beschlossen. Die DFG hat auch in der damit abgeschlossenen zweiten NFDI-Ausschreibungsrunde den Auswahl-, Begutachtungs- und Bewertungsprozess verantwortet. Interner Linkmehr

Initiative Transparente Tierversuche startet

(01.07.21) Die DFG und die von der Allianz der Wissenschafts-
organisationen getragene Informationsplattform „Tierversuche verstehen“ starten heute die „Initiative Transparente Tierversuche“. Darin erklären Forschungseinrichtungen, transparent über Tierversuche zu informieren, den öffentlichen Dialog über tierexperimentelle Forschung aktiv mitzugestalten sowie untereinander Erfahrungen auszutauschen und Aktivitäten bekannt zu machen. Eine Webseite listet alle Unterzeichnenden auf und bietet weitere Informationen. Interner Linkmehr

DFG-Senatskommission legt MAK- und BAT-Werte-Liste 2021 vor

(01.07.21) Die Ständige Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe der DFG hat die 57. MAK- und BAT-Werte-Liste vorgelegt. Die Liste wurde an den Bundesarbeitsminister übergeben und dient als wesentliche Grundlage für notwendige Änderungen und Anpassungen gesetzlicher Regelungen im Arbeitsschutz. Die Liste enthält in diesem Jahr 95 Änderungen und Neuaufnahmen sowie neue Grenzwerte für Blei. Interner Linkmehr


 

II. Quartal 2021

Virtuelle DFG-Jahresversammlung vom 5.-7. Juli 2021

(21.06.21) Die DFG hält ihre Jahresversammlung 2021 vom 5. bis 7. Juli ab. In den Gremien stehen aktuelle Themen wie Corona und Digitalisierung sowie Förderentscheidungen und Wahlen auf dem Programm. Zudem holen DFG und Stifterverband den 2020 verschobenen gemeinsamen Festakt zum 100. Gründungsjubiläum ihrer Vorgängerorganisationen nach. Alle Sitzungen und Veranstaltungen finden erneut in virtueller Form statt. Interner Linkmehr

51 neue Projekte zur Erforschung von Epidemien und Pandemien

(08.06.21) Zur Erforschung von Epidemien und Pandemien fördert die DFG mehr als 50 neue fächerübergreifende Projekte. Dies ist das Ergebnis der bislang größten interdisziplinären Ausschreibung auf diesem Gebiet. Die ersten Projekte starteten bereits zu Jahresbeginn, nun sind die letzten Förderentscheidungen gefallen. Insgesamt werden 51 Projekte mit einer Gesamtsumme von 31,5 Millionen Euro gefördert. Interner Linkmehr

„Notgemeinschaften der Wissenschaft“

(01.06.21) Einen ebenso umfassenden wie kritischen Blick auf die DFG und damit auf die wissenschaftsgeleitete Forschungsförderung in Deutschland in der ersten Hälfte ihres 100-jährigen Bestehens wirft die jetzt erschienene Studie „Notgemeinschaften der Wissenschaft“. In ihr zeichnet der Historiker Patrick Wagner die Entwicklung der DFG von der Gründung ihrer Vorgängerorganisation 1920 und durch die Weimarer Republik über die Zeit des Nationalsozialismus bis zur Neugründung nach dem Zweiten Weltkrieg und in die frühen 1970er-Jahre der Bundesrepublik nach. Interner Linkmehr

Novellierung des Tierschutzgesetzes: Einheitliche Umsetzung notwendig

(31.05.21) Die Ständige Senatskommission für tierexperimentelle Forschung der DFG begrüßt die am 28. Mai im Bundesrat verabschiedete Novellierung des Deutschen Tierschutzgesetzes, die auf eine EU-weite Harmonisierung des Schutzes der Versuchstiere zielt. Um dies tatsächlich zu erreichen, fordert die Senatskommission die Bundesregierung und die Bundesländer auf, bei der Umsetzung des geänderten Tierschutzrechts bundesweit einheitliche Rahmenbedingungen zu entwickeln. Interner Linkmehr

DFG zeichnet ausgewählte „Jugend forscht“-Sieger aus

(31.05.21) Die DFG hat ausgewählten Siegern des Bundeswettbewerbs „Jugend forscht“ ihren Europa-Preis verliehen. Vier Jungforscher erhielten die Auszeichnung jetzt beim digitalen „Jugend forscht“-Finale in Heilbronn zusätzlich zu ihren Bundessiegen. Damit sollen die Preisträger gezielt auf den europäischen Nachwuchsforscherwettbewerb European Union Contest for Young Scientists (EUCYS) im September vorbereitet werden. Interner Linkmehr

DFG-Präsidentin Katja Becker zur GRC-Vorsitzenden gewählt

(28.05.21) Die DFG übernimmt innerhalb des Global Research Councils (GRC) weiterhin eine zentrale Rolle und damit Verantwortung in der weltweiten Zusammenarbeit in der Forschungsförderung: So wurde DFG-Präsidentin Professorin Dr. Katja Becker nun zur Vorsitzenden des Governing Boards des GRC gekürt. Die Wahlen erfolgten im Rahmen des neunten Jahrestreffens von Forschungsförderorganisationen aus der ganzen Welt. Interner Linkmehr

Elf neue Sonderforschungsbereiche

(25.05.21) Die DFG richtet zur weiteren Stärkung der Spitzenforschung an den Hochschulen elf neue Sonderforschungsbereiche (SFB) ein. Dies beschloss der zuständige Bewilligungsausschuss, der wegen der Coronavirus-Pandemie per Videokonferenz tagte. Die neuen SFB werden ab dem 1. Juli 2021 zunächst vier Jahre lang mit insgesamt rund 138 Millionen Euro gefördert. Zusätzlich werden 27 SFB um je eine weitere Förderperiode verlängert. Interner Linkmehr

Exzellenzstrategie: Weichen für zweite Wettbewerbsrunde frühzeitig stellen

(11.05.21) Die bereits jetzt sichtbaren Erfolge der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder werden sich nur fortsetzen lassen, wenn die Weichen für die zweite Wettbewerbsrunde frühzeitig gestellt werden. Nach dem Expertengremium für die Exzellenzstrategie an die GWK hat sich deshalb nun auch ein von der DFG veranstaltetes „Gesprächsforum Exzellenzcluster 2021“ für die Aufstockung des Finanzierungsrahmens ausgesprochen. Interner Linkmehr

DFG fördert 17 neue Graduiertenkollegs

(10.05.21) Die DFG richtet zur weiteren Stärkung des wissenschaftlichen Nachwuchses 17 neue Graduiertenkollegs (GRK) ein. Dies beschloss der Bewilligungsausschuss für die Graduiertenkollegs, der wegen der Coronavirus-Pandemie per Videokonferenz tagte. Zusätzlich wurde die Verlängerung von 14 GRK für jeweils eine weitere Förderperiode beschlossen. Aktuell fördert die DFG insgesamt 219 GRK, darunter 34 IGK. Interner Linkmehr

„Erkenntnisgeleitete Forschung stärken, von Wissensspeichern profitieren“

(05.05.21) Mit einem Impulspapier für die 20. Legislaturperiode des Deutschen Bundestags hat die DFG die aus ihrer Sicht wichtigsten Handlungsfelder und -empfehlungen formuliert, damit Wissenschaft auch künftig die Schlüsselrolle bei der Bewältigung zentraler Herausforderungen einnehmen kann. „Erkenntnisgeleitete Forschung stärken, von Wissensspeichern profitieren“ lautet der Titel des Papiers, das mit Blick auf den beginnenden Bundestagswahlkampf an politische Akteure adressiert und nun veröffentlicht worden ist. Interner Linkmehr

Communicator-Preisträger 2021: Prof. Dr. Jürgen Richter-Gebert

Communicator-Preis 2021 geht an Jürgen Richter-Gebert

(20.04.21) Der Communicator-Preis der DFG und des Stifterverbandes geht in diesem Jahr an den Mathematiker Professor Dr. Jürgen Richter-Gebert. Der Experte für Geometrie und Visualisierung von der Technischen Universität München erhält die mit 50 000 Euro dotierte Auszeichnung für seine vielseitige Kommunikation, mit der er abstrakte mathematische Inhalte sichtbar, hörbar und begreiflich machen will. Die Verleihung findet am 7. Juli 2021 im Rahmen der virtuellen Jahresversammlung der DFG statt. Interner Linkmehr

Lernen im Lockdown: Wohin steuert die Bildung?

(06.04.21) Welche Auswirkungen haben Homeschooling, soziale Isolation und fehlende Konzepte für den Digitalunterricht? Im Rahmen der Talkreihe SCIENCE ON diskutieren am 13. April ab 19 Uhr Expertinnen und Experten mit dem Publikum über Konsequenzen für die Bildungschancen der Kinder. Der mit der Bundeskunsthalle veranstaltete Talk wird als Livestream bei YouTube zu sehen sein. Interner Linkmehr


 

I. Quartal 2021

Prinzipien wirksamer Karriereunterstützung in der Wissenschaft

(30.03.21) Der Hauptausschuss der DFG hat jetzt auf Empfehlung des Senats zehn Prinzipien verabschiedet, mit denen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in frühen Karrierephasen wirksam unterstützt werden sollen. Die Prinzipien richten sich zur Orientierung an die Mitgliedseinrichtungen der DFG sowie an alle Institutionen und Personen, die von der DFG Mittel erhalten, mit denen Forschende in frühen Karrierephasen finanziert werden. Interner Linkmehr

DFG veröffentlicht Berichte zu Promotionen in Verbünden

(30.03.21) Die DFG hat zwei detaillierte Berichte zum Thema Promotionen veröffentlicht. Sie enthalten umfangreiche aktuelle statistische Angaben zur Promotionsdauer sowie zum Verhältnis von abgeschlossenen und nicht abgeschlossenen Promotionen in den von der DFG geförderten Forschungsverbünden. Die beiden Berichte zählen zu den belastbarsten und detailliertesten statistischen Quellen zu Promotionen in Deutschland. Interner Linkmehr

Neun Forschungsgruppen und eine Klinische Forschungsgruppe

(29.03.21) Die DFG richtet neun neue Forschungsgruppen und eine neue Klinische Forschungsgruppe ein. Dies beschloss der Hauptausschuss der DFG auf Empfehlung des Senats. Die neuen Forschungsgruppen erhalten insgesamt rund 41 Millionen Euro inklusive einer 22-prozentigen Programmpauschale für indirekte Kosten aus den Projekten. Zusätzlich wurde die Verlängerung von sechs Forschungsgruppen für eine zweite Förderperiode beschlossen. Interner Linkmehr

DFG richtet 13 neue Schwerpunktprogramme ein

(29.03.21) Die DFG richtet 13 neue Schwerpunktprogramme für das Jahr 2022 ein. Dies beschloss der Senat der DFG jetzt im Rahmen seiner Sitzung, die aufgrund der Coronavirus-Pandemie in virtueller Form stattfand. Die 13 neuen Verbünde, die aus 47 eingereichten Initiativen ausgewählt wurden, erhalten für zunächst drei Jahre insgesamt rund 82 Millionen Euro. Interner Linkmehr

DFG weitet Finanzhilfen für geförderte Forschungsprojekte aus

(26.03.21) Die DFG weitet ihre Finanzhilfen für von der Coronavirus-Pandemie und den Einschränkungen des öffentlichen Lebens betroffene Forschungsprojekte und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus. Der Hauptausschuss verlängerte jetzt in seiner virtuellen Frühjahrssitzung die seit Mai 2020 bestehenden Unterstützungsmaßnahmen in zahlreichen Förderverfahren. Einzelne Maßnahmen werden erweitert oder kommen neu hinzu. Interner Linkmehr

Ideenwettbewerb für internationales Forschungsmarketing

(19.03.21) Im Rahmen der fünften und letzten Runde des Ideenwettbewerbs Internationales Forschungsmarketing zeichnet die DFG acht Konzepte für internationales Forschungsmarketing aus. Im Herbst 2021 startet ein neues Wettbewerbsformat zum Internationalen Forschungsmarketing, der Community Prize. Interner Linkmehr

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2021 bekanntgegeben

(11.03.21) Vier Wissenschaftlerinnen und sechs Wissenschaftler erhalten in diesem Jahr den Heinz Maier-Leibnitz-Preis und damit die wichtigste Auszeichnung für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland. Das hat ein von der DFG und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eingesetzter Auswahlausschuss beschlossen. Verliehen werden die mit je 20 000 Euro dotierten Auszeichnungen am
4. Mai in einem virtuellen Rahmen. Interner Linkmehr

„Ausgelotet“: DFG startet dreiteilige Videoreihe

(08.03.21) Mit ihrer Videoreihe „Ausgelotet – Gespräche über Wissenschaftskommunikation in sozialen Medien“ will die DFG eine vertiefte Beschäftigung mit Vermittlung und Rezeption von Wissenschaft im Internet anstoßen. Die erste Folge wird am Dienstag, dem 9. März 2021, über die Social-Media-Kanäle der DFG veröffentlicht, die beiden weiteren Episoden folgen am 16. und 23. März. Interner Linkmehr

DFG setzt neue Akzente für Open Access

(25.01.21) Die DFG verstärkt ihre Bemühungen um den freien Zugang zu Publikationen und anderen Forschungsergebnissen im Netz und hat deshalb weitere Maßnahmen beschlossen und umgesetzt. So werden seit Herbst 2020 Zuschüsse zu den Gebühren für Veröffentlichungen gewährt und der Auf- und Ausbau geeigneter Publikationsinfrastrukturen unterstützt. Interner Linkmehr

„Mehr wissen, informiert entscheiden“

(21.01.21) Auch nach Beginn der bundesweiten Impfkampagne gegen das Coronavirus ist das Informationsbedürfnis und die Unsicherheit über die Impfung in weiten Teilen der Bevölkerung groß. Ein Dossier aus den Reihen der interdisziplinären Kommission für Pandemieforschung der DFG will jetzt auf unabhängiger und breiter Grundlage Antworten der Wissenschaft auf viel diskutierte Fragen geben. Interner Linkmehr

DFG-Neujahrsempfang 2021

(11.01.21) Zum ersten Mal virtuell sind die DFG und mit ihr die Wissenschaft in Deutschland in das neue Jahr gestartet. Der traditionelle DFG-Neujahrsempfang fand am Montagabend wegen der Coronavirus-Pandemie als reine Online-Veranstaltung statt. Nach der Neujahrsrede von Präsidentin Professorin Dr. Katja Becker konnten die mehr als 400 angemeldeten Gäste aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft auf einer Plattform in den digitalen Austausch treten. Link auf PDF-Dateimehr


 

Aktuelle Nachrichten der DFG nach Erscheinungsjahr