DFG - Ausstellung: Wissenschaft, Planung, Vertreibung. Der Generalplan Ost der Nationalsozialisten.
Alternativtext Alternativtext
Alternativtext
Alternativtext Alternativtext Alternativtext
Alternativtext
Alternativtext Alternativtext Alternativtext Alternativtext Alternativtext

 

Vertreibung und Mord
im besetzten Polen
Die Umsiedlung
der Volksdeutschen
Auf der Suche
nach „deutschem Blut“
Dynamik des Scheiterns -
Dynamik der Vernichtung
Die Schoah:
Umsiedlung in den Tod
Bildergalerie zum
Thema VERTREIBUNG

 



Auf der Suche
nach „deutschem Blut“

Alternativtext
Alternativtext
Zur „rassischen Überprüfung“ gehörte immer auch die photographische Dokumentation. Die Aufnahmen zeigen polnische Kinder, die 1941/42 in der Außenstelle Litzmannstadt des Rasse- und Siedlungshauptamtes der SS auf ihre „Eindeutschungsfähigkeit“ untersucht wurden.

Der von den Nationalsozialisten angestrebten Bildung einer „rassisch“ homogenen Gesellschaft im eroberten Osteuropa ging die Auslese der dafür geeigneten Menschen voraus. Diese Aufgabe lag in den Händen der Experten des Rasseund Siedlungshauptamtes der SS. Mit anthropologischen und rassekundlichen Diagnosemethoden untersuchten sie gleichermaßen „Volksdeutsche“ wie Polen, Ukrainer und Tschechen. Mit „wissenschaftlicher“ Präzision wollten sie „unerwünschten Bevölkerungszuwachs“ als Ostsiedler ausschließen und zugleich alle „rassisch hochwertigen“ Individuen herausfiltern. Fiel das „Rasseexamen“ bei Personen nicht-deutscher Herkunft positiv aus, so erklärten die Rassenexperten dies mit „verloren gegangenen deutschen Wurzeln“. Als Anzeichen deutscher Erbanlagen galten unter anderem große, schlanke Statur, gerade Nasen, hohe Wangenknochen, helle Haut, blaue Augen und blonde Haare. Das Verfahren der rassischen Auslese reduzierte die Individuen auf ihren angeblich rassischen Wert. Die vermeintlich „rationale“ Klassifikation teilte die Menschen in zahlreiche Untergruppen ein, auf die die Umvolkungsplaner leichter zugreifen konnten und die ihnen eine Legitimation für ihre Maßnahmen vom Umsiedeln bis zum Töten an die Hand gaben.

 

"Bei all den Völkern, die wir vor uns haben, da wird ... jeder herausdestillierte reine Blutstropfen herübergenommen, oder, wenn er sich nicht mehr herübernehmen läßt, ausgelöscht."

Heinrich Himmler, 1942
vor SS- und Polizeiführern in der Ukraine


<< Seite zurück    Seite vor >>

   "WISSENSCHAFT - PLANUNG - VERTREIBUNG. Der Generalplan Ost der Nationalsozialisten"
    Eine Ausstellung der Deutschen Forschungsgemeinschaft © 2006 · Impressum · Sitemap · Datenschutzhinweise
Alternativtext