Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Von Kaven-Ehrenpreis 2021 für Moritz Weber

Von Kaven-Ehrenpreis 2021 Preisträger - Professor Dr. Moritz Weber

Prof. Dr. Moritz Weber

© Universität des Saarlandes / Thorsten Mohr

Der von Kaven-Ehrenpreis 2021 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geht an Professor Dr. Moritz Weber für seine Leistungen im Bereich der Quantengruppen und -symmetrien. Weber ist seit März 2021 Heisenberg-Professor an der Universität des Saarlandes. Der Fokus seiner Forschung liegt auf der mathematischen Grundlagenforschung an der Schnittstelle von Analysis, Algebra und Kombinatorik. Der mit 10 000 Euro dotierte von Kaven-Preis wird am 6. Dezember 2021 im Rahmen der Gauß-Vorlesung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) in Bremen verliehen. Die Laudatio hält die Informatikerin und DFG-Vizepräsidentin Professorin Dr. Kerstin Schill per Video. Die Veranstaltung wird auch per Livestream übertragen.

Moritz Weber hat mit seiner Forschung bedeutende Beiträge zum Gebiet der kompakten Quantengruppen geleistet, mit Verbindungen zur freien Wahrscheinlichkeitstheorie, Kombinatorik und Operatoralgebren. Weber machte sich insbesondere mit der vollständigen Klassifizierung der einfachen Quantengruppen einen Namen, die er durch die Beschreibung algebraischer, analytischer und darstellungstheoretischer Eigenschaften mithilfe von Kombinatorik erzielen konnte. Durch den Einsatz von Computeralgebra gelang ihm zudem ein neuer Impuls für das allgemeine Klassifikationsproblem für Quantengruppen. Anwendungen finden seine Ergebnisse in der Quanteninformationstheorie, aber auch in anderen mathematischen Bereichen.

Verleihung des von Kaven-Ehrenpreises an Prof. Dr. Moritz Weber

Verleihung des von Kaven-Ehrenpreises an Prof. Dr. Moritz Weber

© Alexander Weiße

Seine wissenschaftliche Ausbildung absolvierte Moritz Weber an der Universität Münster, wo er sowohl durch ein Graduiertenkolleg der DFG als auch im Rahmen zweier mathematischer Sonderforschungsbereiche (SFB) der DFG gefördert wurde. 2010 wechselte er an die Universität des Saarlandes. Von dort führten ihn Auslandsaufenthalte als Postdoktorand an das Fields Institute nach Toronto, Kanada, an das Institute of Mathematical Sciences nach Chennai, Indien, sowie an die Universität Glasgow in Schottland. Im Jahr 2015 wurde er Juniorprofessor in Saarbrücken. Dort leitete er von 2017 bis 2020 ein Teilprojekt im Rahmen des SFB/Transregio „Symbolische Werkzeuge in der Mathematik und ihre Anwendung“, seitdem hat er weitere DFG-Projekte eingeworben. 2016 erhielt Weber den Landespreis Hochschullehre der saarländischen Landesregierung für sein ehrenamtliches Engagement, Mathematik-Kenntnisse von Geflüchteten aufzufrischen, die studieren wollen. Hierbei entstand auch ein arabisch-deutsches Mathematik-Lehrbuch.

Der von Kaven-Ehrenpreis wird in der Regel Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus der Mathematik im Heisenberg- oder im Emmy Noether-Programm der DFG als besondere Auszeichnung zuerkannt. Die Auswahl trifft das DFG-Fachkollegium Mathematik. Das Preisgeld stammt aus einer 2004 vom Mathematiker Herbert von Kaven gemeinsam mit der DFG gegründeten Stiftung. Von Kaven interessierte sich vor allem für die Grundlagen der Mathematik und setzte sich zeitlebens für deren Förderung ein. Er verstarb 2009 im Alter von 101 Jahren.

Zur Person

Preisträger und Programm