Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Albert Maucher-Preis 2007

Auf dem Gebiet der Geowissenschaften zeichnet die DFG am 8. November zwei Nachwuchswissenschaftler aus.

Hervorragende Forschungsergebnisse zweier Nachwuchswissenschaftler auf dem Gebiet der Geowissenschaften zeichnete die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) am 8. November 2007 mit dem Albert Maucher-Preis aus. Dr. Martin Blumenberg vom Institut für Bio-geo- und Meereschemie der Universität Hamburg erhält den Preis für seine Untersuchungen zur anaeroben Methanoxidation, Dr. David Dolejs vom Bayerischen Geoinstitut an der Universität Bayreuth für seine Arbeiten zur Entwicklung komplexer thermodynamischer Modelle für fluorhaltige Silikatschmelzen.

Der mit je 10 000 Euro dotierte Albert Maucher-Preis wird in der Regel alle zwei Jahre an junge Geowissenschaftlerinnen und -wissenschaftler vergeben, die exzellente Forschungsprojekte realisiert haben. Dabei sollen nach dem Willen des Stifters ausdrücklich auch unkonventionelle Forschungsansätze und -methoden ausgezeichnet werden. Albert Maucher wurde zu Beginn seiner wissenschaftlichen Karriere ebenfalls von der DFG gefördert.

Martin Blumenberg

Dr. Martin Blumenberg

Albert Maucher-Preisträger 2007 Interner Linkmehr

Dr. David Dolejs

Albert Maucher-Preisträger 2007 Interner Linkmehr