Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Prof. Dr. Hans-Reimer Rodewald - Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträger 2019

Immunologie, Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Prof. Dr. Hans-Reimer Rodewald
Bild öffnen

Prof. Dr. Hans-Reimer Rodewald

© DFG

Für seine herausragenden Arbeiten auf dem Gebiet der Blutbildung erhält Hans-Reimer Rodewald den Leibniz-Preis 2019. Er leistete zum einen wegweisende Beiträge zum Verständnis der Biologie des Thymus, einem lymphatischen Organ. Zum anderen analysierte er die Entwicklung von Zellen des Immunsystems, insbesondere von T-Zellen, die sich im Thymus entwickeln und zentral bei der zellulären Immunantwort sind, sowie von Mastzellen, die an vielen Allergien beteiligt sind. In seinen Forschungsarbeiten zur Entwicklung des Thymus und von T-Zellen konnte Rodewald durch akribische Experimente nachweisen, dass sich beim Ausbleiben des Nachschubs im Thymus eine autonome Zellproduktion herausbildet, die in einer leukämischen Transformation münden kann. So gelang es ihm mithilfe biologischer Grundlagenforschung, die Leukämieentstehung nach einer Gentherapie hämatopoetischer, also blutbildender Zellen zu erklären. Im Bereich der Hämatopoeseforschung konnte Rodewald mit seinen Untersuchungen die Bildung spezieller Blutzellen aufklären. Zudem erforschte er, wie sich verschiedene Arten von Immunzellen aus Stammzellen entwickeln und zusammen ein funktionsfähiges Abwehrsystem bilden.

Hans-Reimer Rodewald ist seit 2010 Leiter der Abteilung für Zelluläre Immunologie am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg. Er studierte Tiermedizin in Hannover und fertigte seine Promotion am Max-Planck-Institut für Immunbiologie in Freiburg an. Nach Aufenthalten am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston, der Harvard Medical School und dem Baseler Institut für Immunologie wurde er 1999 Professor an der Universität Ulm; von dort wechselte er auf seine jetzige Position. 2016 erhielt Rodewald den Deutschen Immunologie-Preis der Deutschen Gesellschaft für Immunologie.

Zur Person

GEPRIS

Laudatio auf

Weitere Informationen