Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Dr. Wim Decock - Heinz Maier-Leibnitz-Preisträger 2014

Rechtsgeschichte, Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt

Dr. Wim Decock

Dr. Wim Decock

Der Forschungsschwerpunkt des aus Belgien stammenden Rechtshistorikers Wim Decock liegt in der Epoche der Frühen Neuzeit im 16.–17. Jahrhundert. Seine Studien widmet Decock dabei hauptsächlich den Theologen und Juristen der Spätscholastik. Der Stellenwert der Spätscholastik in der Entwicklung der modernen europäischen Rechtsordnungen ist während der letzten Jahrzehnte zwar bereits wiederholt thematisiert worden – Decock hat dazu aber nun erstmals ein umfassendes Standardwerk vorgelegt. In diesem hebt er die besondere Bedeutung der damaligen katholischen Theologen für das moderne Vertragsrecht hervor.