Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Dr. Christian Hackenberger - Heinz Maier-Leibnitz-Preisträger 2011

Chemie, Freie Universität Berlin

Dr. Christian P. R. Hackenberger

Dr. Christian P. R. Hackenberger

Christian Hackenberger gilt als einer der Erfolg versprechendsten deutschen Nachwuchswissenschaftler in der Bioorganischen Chemie. Vor allem mit seinen Arbeiten zur chemischen Methodenentwicklung hat er sich binnen Kurzem international einen Namen gemacht. Die von ihm entwickelte „Staudinger Phosphitligation“ erleichtert die gezielte Verknüpfung von Proteinen mit organischen Substanzen, die eines der größten Probleme der Biologischen Chemie darstellt. Hackenbergers Forschungen haben große Bedeutung bis in weite Bereiche der Lebenswissenschaften hinein und ein hohes Anwendungspotenzial, da auch Proteine für medizinische Anwendungen oft modifiziert werden müssen. Für seine in führenden internationalen Journalen publizierten Arbeiten wurde der Chemiker bereits mehrfach ausgezeichnet. Derzeit leitet Hackenberger an der Freien Universität Berlin eine eigene Arbeitsgruppe im Emmy Noether-Programm der DFG.

Mitschnitt der Preisverleihung