Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

banner: Kopfbereich DFG2020 Logo - deutsch Für das Wissen entscheiden

Beziehungen, Partnerorganisationen und Fördermöglichkeiten mit einzelnen Ländern und Regionen

Die DFG bietet für die Zusammenarbeit mit einzelnen Ländern und Regionen spezifische Fördermöglichkeiten. Diese basieren in der Regel auf einem Kooperationsabkommen der DFG mit einer ausländischen Partnerorganisation. Nachfolgend sind für die jeweiligen Regionen und Länder die Partnerorganisationen und spezifische Fördermöglichkeiten gelistet.

In einzelnen Regionen

Kooperationen mit Entwicklungsländern

Die DFG ermöglicht Forschungskooperationen zwischen Forschenden aus Deutschland oder an einer deutschen Forschungseinrichtung im Ausland und Forschenden in Entwicklungsländern im Rahmen der Sachbeihilfe für Einzelprojekte.

Mit einzelnen Ländern

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A

Ägypten

In Ägypten pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkAcademy of Scientific Research and Technology (ASRT) und zum Externer LinkScience and Technology Development Fund (STDF).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Algerien

In Algerien pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkGeneral Direction of Scientific Research and Technological Development (DGRSDT).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle:

Argentinien

In Argentinien sind der Externer LinkConsejo Nacional de Investigaciones Científicas y Técnicas (CONICET) und das Externer LinkMinisterio de Ciencia, Tecnología e Innovación Productiva de la República de Argentina (MINCYT) Partnerorganisationen der DFG.

Mit CONICET besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Mit dem Wissenschaftsministerium MINCYT besteht ebenfalls ein Abkommen, das Projektförderung innerhalb gemeinsamer Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zu den aktuellen Ausschreibungen und Ansprechpersonen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

B

Belarus

In der Republik Belarus sind die Externer LinkStiftung für Grundlagenforschung der Republik Belarus (BRFFI) und die Externer LinkNationale Akademie der Wissenschaften der Republik Belarus (NANB) Partnerorganisationen der DFG.

Mit BRFFI und NANB besteht ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle:

Belgien

In Belgien pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkFonds National de la Recherche Scientifique (FNRS) und zum Externer LinkFund for Scientific Research - Flanders (FWO).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle:

Brasilien

In Brasilien sind Externer LinkFundação Coordenação de Aperfeiçoamento de Pessoal de Nível Superior (CAPES), Externer LinkConselho Nacional de Desenvolvimento Científico e Technológico (CNPq), Externer LinkFundação Carlos Chagas Filho de Amparo à Pesquisa do Estado de Rio de Janeiro (FAPERJ), Externer LinkFundação de Amparo à Pesquisa do Estado de Minas Gerais (FAPEMIG), Externer LinkFundação de Amparo à Pesquisa do Estado de São Paulo (FAPESP) Partnerorganisationen der DFG.

CAPES und CNPq sind auf der Bundesebene Partnerorganisation der DFG. Mit CAPES besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. FAPERJ ist im Bundesstaat Rio de Janeiro Partnerorganisation der DFG. Mit FAPERJ besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland und des Bundesstaates Rio de Janeiro im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zu den aktuellen Ausschreibungen und Ansprechpersonen:

FAPEMIG ist im Bundesstaat Minas Gerais Partnerorganisation der DFG. Mit FAPEMIG besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland und des Bundesstaates Minas Gerais jederzeit ermöglicht (Standing Open Procedure). Ebenso besteht mit FAPESP, der Partnerorganisation der DFG im Bundesstaat São Paulo ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland und des Bundesstaates São Paulo jederzeit (Standing Open Procedure) ermöglicht.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Bulgarien

In Bulgarien ist die Externer LinkBulgarian Academy of Sciences (BAS) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

C

Chile

In Chile ist die Externer LinkAgencia Nacional de Investigación y Desarrollo (ANID) (früher CONICYT)  Partnerorganisation der DFG.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

China

In China sind die Externer LinkChinesische Akademie für Gesellschaftswissenschaften (CASS), das Externer LinkBildungsministerium (MoE) und die Externer LinkNational Natural Science Foundation of China (NSFC) Partnerorganisationen der DFG.

Mit NSFC besteht ein Abkommen, welches Anträge für Reisemittel für den Aufbau internationaler Kooperationen und für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Zusammen mit NSFC betreibt die DFG seit 2000 das Chinesisch-Deutsche Zentrum für Wissenschaftsförderung (CDZ) in Beijing. Aufgabe des CDZ ist die Förderung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China mit dem Schwerpunkt der Förderung in den Natur-, Lebens-, Ingenieur- sowie den Managementwissenschaften. Dafür verfügt das CDZ über ein eigenes Budget, mit dem es verschiedene Förderprogramme mit besonderem Fokus auf Mobilitäts- und Nachwuchsförderung unterhält. Weitere Informationen:

Mit CASS besteht darüber hinaus ein Abkommen, welches Anträge für Reisemittel für den Aufbau internationaler Kooperationen und für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land ermöglicht, mit MoE besteht ebenfalls ein entsprechendes Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Costa Rica

In Costa Rica ist der Externer LinkConsejo Nacional de Rectores (CONARE) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht eine Absprache, welche Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht (Standing Open Procedure).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

D

Dänemark

In Dänemark pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkDanish National Research Foundation (DG) und zum Externer LinkIndependent Research Fund Denmark (DFF).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

E

Estland

In Estland pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkEstonian Research Council (ETAg).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

F

Finnland

In Finnland pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkAcademy of Finland (AKA).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Frankreich

In Frankreich ist die Externer LinkAgence Nationale de la Recherche (ANR) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation bestehen verschiedene Abkommen, welche Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen jährlichen Ausschreibungen ermöglichen. Dies umfasst eine gemeinsame Ausschreibung in den Geistes- und Sozialwissenschaften sowie eine gemeinsame Ausschreibung in den Natur-, Lebens- und Ingenieurswissenschaften. Informationen zu den aktuellen Ausschreibungen und Ansprechpersonen:

Darüber hinaus ist die ANR auch Partner im multilateralen Verbund der Open Research Area (ORA) for the Social Sciences. Über ORA können Anträge für multilaterale Forschungsprojekte in den Sozialwissenschaften im Rahmen von einer zweijährlichen Ausschreibung gestellt werden. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

G

Griechenland

In Griechenland pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkNational Hellenic Research Foundation (EIE).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

I

Indien

In Indien sind das Externer LinkDepartment of Biotechnology (DBT), das Externer LinkDepartment of Science & Technology (DST), der Externer LinkIndian Council of Social Science Research (ICSSR) und die Externer LinkIndian National Science Academy (INSA) Partnerorganisationen der DFG.

Mit DST besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Mit DBT besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit (Standing Open Procedure) ermöglicht. Informationen zur aktuellen Ausschreibung:

Mit INSA besteht ein Abkommen, welches Anträge für Reisemittel für Stipendiatinnen und Stipendiaten der INSA nach Deutschland ermöglicht. Mit ICSSR besteht ebenfalls ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Indonesien

In Indonesien ist das Externer LinkIndonesian Institute of Science (LIPI) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Reisemittel für den Aufbau internationaler Kooperationen zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Iran

Im Iran sind die Externer LinkIranian Cultural Heritage, Handicrafts and Tourism Organization (ICHTO), die Externer LinkIranian National Science Foundation (INSF) und das Externer LinkNational Institute for Medical Research Development (NIMAD) Partnerorganisationen der DFG.

Mit INSF und NIMAD besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit (Standing Open Procedure) ermöglicht.

NIMAD stellt Fördermittel für medizinische und lebenswissenschaftliche Fächer bereit, INSF fördert hauptsächlich natur-, ingenieur- und sozialwissenschaftliche Forschungsprojekte. Mit der Kulturbehörde ICHTO besteht ein Abkommen zur Zusammenarbeit in den Kulturwissenschaften.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Irland

In Irland pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkHealth Research Board (HRB), zum IExterner Linkrish Research Council (IRC) und zur Externer LinkScience Foundation Ireland (SFI).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Island

In Island pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkIcelandic Centre for Research (Rannís).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Israel

In Israel pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkIsrael Academy of Sciences and Humanities (IASH) und zur Externer LinkIsrael Science Foundation (ISF).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Italien

In Italien sind der Externer LinkConsiglio Nazionale delle Ricerche (CNR) und die Externer LinkVilla Vigoni e.V. Partnerorganisationen der DFG. Darüber hinaus besteht ein Abkommen mit der Landesregierung der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol.

Mit der Villa Vigoni werden Anträge für verschiedene Veranstaltungsformate zwischen Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Mit der Landesregierung der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol wurde ein Abkommen geschlossen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht.

Mit dem CNR besteht ebenfalls ein Abkommen.

Darüber hinaus pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkNational Institute for Nuclear Physics (INFN).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

J

Japan

In Japan sind Externer LinkAMED, die Externer LinkJapan Society for the Promotion of Science (JSPS) und die Externer LinkJapan Science and Technology Agency (JST) Partnerorganisationen der DFG.

Mit JSPS besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht, ebenso mit JST. Mit AMED wurde ein Letter of Intent zur gemeinsamen Förderung von Forschungsprojekten in den Neurowissenschaften unterzeichnet. Informationen zu den aktuellen Ausschreibungen und Ansprechperson:

Jordanien

In Jordanien pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkHigher Council of Science and Technology (HCST).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

K

Kanada

In Kanada sind der Externer LinkNatural Sciences and Engineering Research Council of Canada (NSERC) und der Externer LinkSocial Sciences and Humanities Research Council (SSHRC) Partnerorganisationen der DFG.

Mit SSHRC besteht ein Abkommen zur Beteiligung im multilateralen Verbund der Open Research Area (ORA) for the Social Sciences. Über ORA können Anträge für multilaterale Forschungsprojekte in den Sozialwissenschaften im Rahmen von einer zweijährlichen Ausschreibung gestellt werden.

Mit NSERC besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land ermöglicht.

In Kanada pflegt die DFG außerdem Beziehungen zum Externer LinkCanadian Institutes of Health Research (CIHR) und zur Externer LinkCanada Foundation for Innovation (CFI).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Kolumbien

In Kolumbien sind das Externer LinkMinisterio de Ciencia Tecnología e Innovación (MINCIENCIAS) (früher COLCIENCIAS), die Externer LinkUniversidad de Antioquia (UdeA) und die Externer LinkUniversidad des los Andes (UNIANDES)  Partnerorganisationen der DFG.

Mit der UdeA und der UNIANDES bestehen Abkommen, welche Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland und der jeweiligen Universität (UdeA bzw. UNIANDES) jederzeit (Standing Open Procedure) ermöglichen.

Mit MINCIENCIAS (früher COLCIENCIAS) besteht ebenfalls ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Korea

In Südkorea ist die Externer LinkNational Research Foundation of Korea (NRF) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Kroatien

In Kroatien pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkCroatian Science Foundation (HRZZ).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

L

Lettland

In Lettland pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkLatvian Science Council (LZP).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Litauen

In Litauen pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkResearch Council of Lithuania (LMT).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Luxemburg

In Luxemburg ist der Externer LinkFonds National de la Recherche (FNR) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht. Weitere Informationen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

M

Malawi

In Malawi pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkNational Commission for Science and Technology (NCST).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Marokko

In Marokko pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkCentre National pour la Recherche Scientifique et Technique (CNRST).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Mexiko

In Mexico ist der Externer LinkConsejo Nacional de Ciencia y Tecnología (CONACYT) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Mongolei

In der Mongolei ist die Externer LinkMongolian Academy of Sciences (MAS) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Reisemittel für den Aufbau internationaler Kooperationen zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Mosambik

In Mosambik ist der Externer LinkFundo Nacional de Investigacao (FNI) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

N

Neuseeland

In Neuseeland ist das Externer LinkMinistry of Business, Innovation & Employment (MBIE) - Science and Innovation (MSI) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Reisemittel für den Aufbau internationaler Kooperationen und für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land ermöglicht.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Niederlande

In den Niederlanden pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkNetherlands Organisation for Scientific Research (NWO).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Norwegen

In Norwegen pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkResearch Council of Norway (RCN).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

O

Österreich

In Österreich ist der Externer LinkFonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht. Weitere Informationen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

P

Philippinen

Auf den Philippinen sind die Externer LinkNational Academy of Science and Technology of the Philippines (NAST)  und der Externer LinkNational Research Council of the Philippines (NRCP) Partnerorganisationen der DFG.

Mit NAST besteht ein Abkommen, welches Anträge für Finanzmittel für den Aufbau internationaler Kooperationen zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht, ebenso mit NRCP.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Polen

In Polen sind die Externer LinkFoundation for Polish Science (FNP), das Externer LinkNational Science Centre (NCN) und die Externer LinkPolnische Akademie der Wissenschaften (PAN) Partnerorganisationen der DFG.

Mit FNP besteht ein Abkommen, welches einen deutsch-polnischen Wissenschaftspreis ausschreibt. Mit NCN besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zu aktuellen Ausschreibungen und Ansprechpersonen:

Mit PAN besteht darüber hinaus ebenso ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Portugal

In Portugal pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkFoundation for Science and Technology (FCT).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

R

Rumänien

In Rumänien sind der Externer LinkConsiliul National al Cercetarii Stiintifice din Invatamantul Superior (CNCSIS) und die Externer LinkRumänische Akademie (RA) Partnerorganisationen der DFG.

Mit CNCSIS besteht ein Abkommen, ebenso mit RA.

Darüber hinaus pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkExecutive Agency for Higher Education, Research, Development and Innovation Funding of Romania (UEFISCDI).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Russische Föderation

Die DFG pflegt seit über 50 Jahren einen intensiven Austausch mit russischen Wissenschaftsorganisationen und unterstützt die Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit vor allem durch ihre gemeinsamen Ausschreibungen mit ihren Partnerinstitutionen. Aktuell beachten Sie bitte das aufgrund der Verlängerung der EU-Sanktionen von der Bundesregierung herausgegebene „Merkblatt zum Umgang mit Institutionen und Bewohnern der Krim bei von deutschen staatlichen Stellen geförderten deutsch-russischen Maßnahmen.“

In Russland sind die Externer LinkMoscow State University (MSU), die Externer LinkRussian Academy of Sciences (RAS), die Externer LinkRussian Foundation for Basic Research (RFBR), die Externer LinkRussian Science Foundation (RSF) und die Externer LinkSaint Petersburg State University (SPSU) Partnerorganisationen der DFG.

Mit RFBR besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht, ebenso mit RSF. Informationen zu aktuellen Ausschreibungen und Ansprechpersonen:

Mit MSU, RAS und SPSU besteht darüber hinaus ebenso ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

S

Sambia

In Sambia ist der Externer LinkNational Science and Technology Council (NSTC) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Schweden

In Schweden pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkSwedish Research Council for Environment, Agricultural Science and Spatial Planning (FORMAS), zum Externer LinkSwedish Research Council for Health, Working Life and Welfare (FORTE) und zum Externer LinkSwedish Research Council (VR).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Schweiz

In der Schweiz ist der Externer LinkSchweizerische Nationalfonds (SNF) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht. Weitere Informationen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Slowakei

In der Slowakei ist die Externer LinkSlovak Academy of Sciences (SAV) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen.

Darüber hinaus pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkSlovak Research and Development Agency (APVV).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Slowenien

In Slowenien pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkSlovenian Research Agency (ARRS).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Spanien

In Spanien ist der Externer LinkConsejo Superior de Investigaciones Científicas (CSIC) Partnerorganisation der DFG.

Mit CISC besteht ein Abkommen.

Darüber hinaus pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkInstituto de Astrofisica de Canarias (IAC) sowie zur Externer LinkSpanish State Research Agency (AEI).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Südafrika

In Südafrika ist die Externer LinkNational Research Foundation (NRF) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation bestehen Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

T

Taiwan

In Taiwan ist das Externer LinkMinistry of Science and Technology (MOST) (ehemals NSC) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für projektvorbereitende Workshops und Reisemittel für den Aufbau internationaler Kooperationen und - im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen - für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Thailand

In Thailand ist der Externer LinkNational Research Council of Thailand (NRCT) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land ermöglicht.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Tschechische Republik

In der Tschechischen Republik sind die Externer LinkCzech Academy of Sciences (CAS) und die Externer LinkCzech Science Foundation (GAČR) Partnerorganisationen der DFG.

Mit GACR besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Mit CAS besteht darüber hinaus ebenso ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Türkei

In der Türkei ist der Externer LinkScientific and Technical Research Council of Turkey (TÜBITAK) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit Standing Open Procedure) ermöglicht.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

U

Ukraine

In der Ukraine ist die Externer LinkNational Academy of Sciences of Ukraine (NASU) Partnerorganisation der DFG.

Mit NASU besteht ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Ungarn

In Ungarn ist die Externer LinkHungarian Academy of Sciences (MTA) Partnerorganisation der DFG.

Mit MTA besteht ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

V

Vereinigtes Königreich

In Großbritannien pflegt die DFG Beziehungen zu Externer LinkUK Research and Innovation (UKRI). In diesem Dachverband organisieren sich die einzelnen fachlich zuständigen UK Research Councils.

Mit dem Externer LinkArts and Humanities Research Council (AHRC) besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Darüber hinaus besteht mit dem Externer LinkEconomic and Social Research Council (ESRC) ein Abkommen zur Beteiligung im multilateralen Verbund der Open Research Area (ORA) for the Social Sciences. Über ORA können Anträge für multilaterale Forschungsprojekte in den Sozialwissenschaften im Rahmen von einer zweijährlichen Ausschreibung gestellt werden. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Vereinigte Staaten von Amerika

In den USA sind die Externer LinkNational Science Foundation (NSF) und der Externer LinkSocial Science Research Council (SSRC) Partnerorganisation der DFG.

Mit der NSF besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht.
Informationen zu den aktuellen Ausschreibungen und Ansprechpersonen:

Mit dem SSRC werden Anträge zum Aufbau internationaler Kooperationen im Rahmen einer gemeinsamen Ausschreibung ermöglicht. Informationen zu den aktuellen Ausschreibungen und Ansprechpersonen:

Darüber hinaus pflegt die DFG in den USA Beziehungen zum Externer LinkNational Institutes of Health (NIH) und zum Externer LinkNational Endowment for the Humanities (NEH).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Vietnam

In Vietnam ist die Externer LinkNational Foundation for Science and Technology Development of Vietnam (NAFOSTED) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit (Standing Open Procedure) ermöglicht.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Afrika und Nahost

Ägypten

In Ägypten pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkAcademy of Scientific Research and Technology (ASRT) und zum Externer LinkScience and Technology Development Fund (STDF).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Algerien

In Algerien pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkGeneral Direction of Scientific Research and Technological Development (DGRSDT).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle:

Israel

In Israel pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkIsrael Academy of Sciences and Humanities (IASH) und zur Externer LinkIsrael Science Foundation (ISF).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Jordanien

In Jordanien pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkHigher Council of Science and Technology (HCST).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Malawi

In Malawi pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkNational Commission for Science and Technology (NCST).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Marokko

In Marokko pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkCentre National pour la Recherche Scientifique et Technique (CNRST).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Mosambik

In Mosambik ist der Externer LinkFundo Nacional de Investigacao (FNI) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Sambia

In Sambia ist der Externer LinkNational Science and Technology Council (NSTC) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Südafrika

In Südafrika ist die Externer LinkNational Research Foundation (NRF) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation bestehen Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Asien und Ozeanien

China

In China sind die Externer LinkChinesische Akademie für Gesellschaftswissenschaften (CASS), das Externer LinkBildungsministerium (MoE) und die Externer LinkNational Natural Science Foundation of China (NSFC) Partnerorganisationen der DFG.

Mit NSFC besteht ein Abkommen, welches Anträge für Reisemittel für den Aufbau internationaler Kooperationen und für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Zusammen mit NSFC betreibt die DFG seit 2000 das Chinesisch-Deutsche Zentrum für Wissenschaftsförderung (CDZ) in Beijing. Aufgabe des CDZ ist die Förderung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China mit dem Schwerpunkt der Förderung in den Natur-, Lebens-, Ingenieur- sowie den Managementwissenschaften. Dafür verfügt das CDZ über ein eigenes Budget, mit dem es verschiedene Förderprogramme mit besonderem Fokus auf Mobilitäts- und Nachwuchsförderung unterhält. Weitere Informationen:

Mit CASS besteht darüber hinaus ein Abkommen, welches Anträge für Reisemittel für den Aufbau internationaler Kooperationen und für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land ermöglicht, mit MoE besteht ebenfalls ein entsprechendes Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Indien

In Indien sind das Externer LinkDepartment of Biotechnology (DBT), das Externer LinkDepartment of Science & Technology (DST), der Externer LinkIndian Council of Social Science Research (ICSSR) und die Externer LinkIndian National Science Academy (INSA) Partnerorganisationen der DFG.

Mit DST besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Mit DBT besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit (Standing Open Procedure) ermöglicht. Informationen zur aktuellen Ausschreibung:

Mit INSA besteht ein Abkommen, welches Anträge für Reisemittel für Stipendiatinnen und Stipendiaten der INSA nach Deutschland ermöglicht. Mit ICSSR besteht ebenfalls ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Indonesien

In Indonesien ist das Externer LinkIndonesian Institute of Science (LIPI) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Reisemittel für den Aufbau internationaler Kooperationen zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Iran

Im Iran sind die Externer LinkIranian Cultural Heritage, Handicrafts and Tourism Organization (ICHTO), die Externer LinkIranian National Science Foundation (INSF) und das Externer LinkNational Institute for Medical Research Development (NIMAD) Partnerorganisationen der DFG.

Mit INSF und NIMAD besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit (Standing Open Procedure) ermöglicht.

NIMAD stellt Fördermittel für medizinische und lebenswissenschaftliche Fächer bereit, INSF fördert hauptsächlich natur-, ingenieur- und sozialwissenschaftliche Forschungsprojekte. Mit der Kulturbehörde ICHTO besteht ein Abkommen zur Zusammenarbeit in den Kulturwissenschaften.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Japan

In Japan sind Externer LinkAMED, die Externer LinkJapan Society for the Promotion of Science (JSPS) und die Externer LinkJapan Science and Technology Agency (JST) Partnerorganisationen der DFG.

Mit JSPS besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht, ebenso mit JST. Mit AMED wurde ein Letter of Intent zur gemeinsamen Förderung von Forschungsprojekten in den Neurowissenschaften unterzeichnet. Informationen zu den aktuellen Ausschreibungen und Ansprechperson:

Korea

In Südkorea ist die Externer LinkNational Research Foundation of Korea (NRF) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Mongolei

In der Mongolei ist die Externer LinkMongolian Academy of Sciences (MAS) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Reisemittel für den Aufbau internationaler Kooperationen zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Neuseeland

In Neuseeland ist das Externer LinkMinistry of Business, Innovation & Employment (MBIE) - Science and Innovation (MSI) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Reisemittel für den Aufbau internationaler Kooperationen und für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land ermöglicht.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Philippinen

Auf den Philippinen sind die Externer LinkNational Academy of Science and Technology of the Philippines (NAST)  und der Externer LinkNational Research Council of the Philippines (NRCP) Partnerorganisationen der DFG.

Mit NAST besteht ein Abkommen, welches Anträge für Finanzmittel für den Aufbau internationaler Kooperationen zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht, ebenso mit NRCP.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Taiwan

In Taiwan ist das Externer LinkMinistry of Science and Technology (MOST) (ehemals NSC) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für projektvorbereitende Workshops und Reisemittel für den Aufbau internationaler Kooperationen und - im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen - für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Thailand

In Thailand ist der Externer LinkNational Research Council of Thailand (NRCT) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land ermöglicht.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Vietnam

In Vietnam ist die Externer LinkNational Foundation for Science and Technology Development of Vietnam (NAFOSTED) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit (Standing Open Procedure) ermöglicht.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Europa und EU

Belarus

In der Republik Belarus sind die Externer LinkStiftung für Grundlagenforschung der Republik Belarus (BRFFI) und die Externer LinkNationale Akademie der Wissenschaften der Republik Belarus (NANB) Partnerorganisationen der DFG.

Mit BRFFI und NANB besteht ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle:

Belgien

In Belgien pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkFonds National de la Recherche Scientifique (FNRS) und zum Externer LinkFund for Scientific Research - Flanders (FWO).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle:

Bulgarien

In Bulgarien ist die Externer LinkBulgarian Academy of Sciences (BAS) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Dänemark

In Dänemark pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkDanish National Research Foundation (DG) und zum Externer LinkIndependent Research Fund Denmark (DFF).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Estland

In Estland pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkEstonian Research Council (ETAg).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Finnland

In Finnland pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkAcademy of Finland (AKA).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Frankreich

In Frankreich ist die Externer LinkAgence Nationale de la Recherche (ANR) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation bestehen verschiedene Abkommen, welche Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen jährlichen Ausschreibungen ermöglichen. Dies umfasst eine gemeinsame Ausschreibung in den Geistes- und Sozialwissenschaften sowie eine gemeinsame Ausschreibung in den Natur-, Lebens- und Ingenieurswissenschaften. Informationen zu den aktuellen Ausschreibungen und Ansprechpersonen:

Darüber hinaus ist die ANR auch Partner im multilateralen Verbund der Open Research Area (ORA) for the Social Sciences. Über ORA können Anträge für multilaterale Forschungsprojekte in den Sozialwissenschaften im Rahmen von einer zweijährlichen Ausschreibung gestellt werden. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Griechenland

In Griechenland pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkNational Hellenic Research Foundation (EIE).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Irland

In Irland pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkHealth Research Board (HRB), zum IExterner Linkrish Research Council (IRC) und zur Externer LinkScience Foundation Ireland (SFI).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Island

In Island pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkIcelandic Centre for Research (Rannís).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Italien

In Italien sind der Externer LinkConsiglio Nazionale delle Ricerche (CNR) und die Externer LinkVilla Vigoni e.V. Partnerorganisationen der DFG. Darüber hinaus besteht ein Abkommen mit der Landesregierung der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol.

Mit der Villa Vigoni werden Anträge für verschiedene Veranstaltungsformate zwischen Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Mit der Landesregierung der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol wurde ein Abkommen geschlossen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht.

Mit dem CNR besteht ebenfalls ein Abkommen.

Darüber hinaus pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkNational Institute for Nuclear Physics (INFN).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Kroatien

In Kroatien pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkCroatian Science Foundation (HRZZ).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Lettland

In Lettland pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkLatvian Science Council (LZP).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Litauen

In Litauen pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkResearch Council of Lithuania (LMT).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Luxemburg

In Luxemburg ist der Externer LinkFonds National de la Recherche (FNR) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht. Weitere Informationen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Niederlande

In den Niederlanden pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkNetherlands Organisation for Scientific Research (NWO).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Norwegen

In Norwegen pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkResearch Council of Norway (RCN).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Österreich

In Österreich ist der Externer LinkFonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht. Weitere Informationen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Polen

In Polen sind die Externer LinkFoundation for Polish Science (FNP), das Externer LinkNational Science Centre (NCN) und die Externer LinkPolnische Akademie der Wissenschaften (PAN) Partnerorganisationen der DFG.

Mit FNP besteht ein Abkommen, welches einen deutsch-polnischen Wissenschaftspreis ausschreibt. Mit NCN besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zu aktuellen Ausschreibungen und Ansprechpersonen:

Mit PAN besteht darüber hinaus ebenso ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Portugal

In Portugal pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkFoundation for Science and Technology (FCT).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Rumänien

In Rumänien sind der Externer LinkConsiliul National al Cercetarii Stiintifice din Invatamantul Superior (CNCSIS) und die Externer LinkRumänische Akademie (RA) Partnerorganisationen der DFG.

Mit CNCSIS besteht ein Abkommen, ebenso mit RA.

Darüber hinaus pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkExecutive Agency for Higher Education, Research, Development and Innovation Funding of Romania (UEFISCDI).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Russische Föderation

Die DFG pflegt seit über 50 Jahren einen intensiven Austausch mit russischen Wissenschaftsorganisationen und unterstützt die Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit vor allem durch ihre gemeinsamen Ausschreibungen mit ihren Partnerinstitutionen. Aktuell beachten Sie bitte das aufgrund der Verlängerung der EU-Sanktionen von der Bundesregierung herausgegebene „Merkblatt zum Umgang mit Institutionen und Bewohnern der Krim bei von deutschen staatlichen Stellen geförderten deutsch-russischen Maßnahmen.“

In Russland sind die Externer LinkMoscow State University (MSU), die Externer LinkRussian Academy of Sciences (RAS), die Externer LinkRussian Foundation for Basic Research (RFBR), die Externer LinkRussian Science Foundation (RSF) und die Externer LinkSaint Petersburg State University (SPSU) Partnerorganisationen der DFG.

Mit RFBR besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht, ebenso mit RSF. Informationen zu aktuellen Ausschreibungen und Ansprechpersonen:

Mit MSU, RAS und SPSU besteht darüber hinaus ebenso ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Schweden

In Schweden pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkSwedish Research Council for Environment, Agricultural Science and Spatial Planning (FORMAS), zum Externer LinkSwedish Research Council for Health, Working Life and Welfare (FORTE) und zum Externer LinkSwedish Research Council (VR).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Schweiz

In der Schweiz ist der Externer LinkSchweizerische Nationalfonds (SNF) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht. Weitere Informationen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Slowakei

In der Slowakei ist die Externer LinkSlovak Academy of Sciences (SAV) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen.

Darüber hinaus pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkSlovak Research and Development Agency (APVV).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Slowenien

In Slowenien pflegt die DFG Beziehungen zur Externer LinkSlovenian Research Agency (ARRS).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Spanien

In Spanien ist der Externer LinkConsejo Superior de Investigaciones Científicas (CSIC) Partnerorganisation der DFG.

Mit CISC besteht ein Abkommen.

Darüber hinaus pflegt die DFG Beziehungen zum Externer LinkInstituto de Astrofisica de Canarias (IAC) sowie zur Externer LinkSpanish State Research Agency (AEI).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Tschechische Republik

In der Tschechischen Republik sind die Externer LinkCzech Academy of Sciences (CAS) und die Externer LinkCzech Science Foundation (GAČR) Partnerorganisationen der DFG.

Mit GACR besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Mit CAS besteht darüber hinaus ebenso ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Türkei

In der Türkei ist der Externer LinkScientific and Technical Research Council of Turkey (TÜBITAK) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit Standing Open Procedure) ermöglicht.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Ukraine

In der Ukraine ist die Externer LinkNational Academy of Sciences of Ukraine (NASU) Partnerorganisation der DFG.

Mit NASU besteht ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Ungarn

In Ungarn ist die Externer LinkHungarian Academy of Sciences (MTA) Partnerorganisation der DFG.

Mit MTA besteht ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Vereinigtes Königreich

In Großbritannien pflegt die DFG Beziehungen zu Externer LinkUK Research and Innovation (UKRI). In diesem Dachverband organisieren sich die einzelnen fachlich zuständigen UK Research Councils.

Mit dem Externer LinkArts and Humanities Research Council (AHRC) besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Darüber hinaus besteht mit dem Externer LinkEconomic and Social Research Council (ESRC) ein Abkommen zur Beteiligung im multilateralen Verbund der Open Research Area (ORA) for the Social Sciences. Über ORA können Anträge für multilaterale Forschungsprojekte in den Sozialwissenschaften im Rahmen von einer zweijährlichen Ausschreibung gestellt werden. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Lateinamerika

Argentinien

In Argentinien sind der Externer LinkConsejo Nacional de Investigaciones Científicas y Técnicas (CONICET) und das Externer LinkMinisterio de Ciencia, Tecnología e Innovación Productiva de la República de Argentina (MINCYT) Partnerorganisationen der DFG.

Mit CONICET besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Mit dem Wissenschaftsministerium MINCYT besteht ebenfalls ein Abkommen, das Projektförderung innerhalb gemeinsamer Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zu den aktuellen Ausschreibungen und Ansprechpersonen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Brasilien

In Brasilien sind Externer LinkFundação Coordenação de Aperfeiçoamento de Pessoal de Nível Superior (CAPES), Externer LinkConselho Nacional de Desenvolvimento Científico e Technológico (CNPq), Externer LinkFundação Carlos Chagas Filho de Amparo à Pesquisa do Estado de Rio de Janeiro (FAPERJ), Externer LinkFundação de Amparo à Pesquisa do Estado de Minas Gerais (FAPEMIG), Externer LinkFundação de Amparo à Pesquisa do Estado de São Paulo (FAPESP) Partnerorganisationen der DFG.

CAPES und CNPq sind auf der Bundesebene Partnerorganisation der DFG. Mit CAPES besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. FAPERJ ist im Bundesstaat Rio de Janeiro Partnerorganisation der DFG. Mit FAPERJ besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland und des Bundesstaates Rio de Janeiro im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zu den aktuellen Ausschreibungen und Ansprechpersonen:

FAPEMIG ist im Bundesstaat Minas Gerais Partnerorganisation der DFG. Mit FAPEMIG besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland und des Bundesstaates Minas Gerais jederzeit ermöglicht (Standing Open Procedure). Ebenso besteht mit FAPESP, der Partnerorganisation der DFG im Bundesstaat São Paulo ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland und des Bundesstaates São Paulo jederzeit (Standing Open Procedure) ermöglicht.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Chile

In Chile ist die Externer LinkAgencia Nacional de Investigación y Desarrollo (ANID) (früher CONICYT)  Partnerorganisation der DFG.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Costa Rica

In Costa Rica ist der Externer LinkConsejo Nacional de Rectores (CONARE) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht eine Absprache, welche Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land jederzeit ermöglicht (Standing Open Procedure).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Kolumbien

In Kolumbien sind das Externer LinkMinisterio de Ciencia Tecnología e Innovación (MINCIENCIAS) (früher COLCIENCIAS), die Externer LinkUniversidad de Antioquia (UdeA) und die Externer LinkUniversidad des los Andes (UNIANDES)  Partnerorganisationen der DFG.

Mit der UdeA und der UNIANDES bestehen Abkommen, welche Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland und der jeweiligen Universität (UdeA bzw. UNIANDES) jederzeit (Standing Open Procedure) ermöglichen.

Mit MINCIENCIAS (früher COLCIENCIAS) besteht ebenfalls ein Abkommen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Mexiko

In Mexico ist der Externer LinkConsejo Nacional de Ciencia y Tecnología (CONACYT) Partnerorganisation der DFG.

Mit der Partnerorganisation besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht. Informationen zur aktuellen Ausschreibung und Ansprechpersonen:

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Nordamerika

Kanada

In Kanada sind der Externer LinkNatural Sciences and Engineering Research Council of Canada (NSERC) und der Externer LinkSocial Sciences and Humanities Research Council (SSHRC) Partnerorganisationen der DFG.

Mit SSHRC besteht ein Abkommen zur Beteiligung im multilateralen Verbund der Open Research Area (ORA) for the Social Sciences. Über ORA können Anträge für multilaterale Forschungsprojekte in den Sozialwissenschaften im Rahmen von einer zweijährlichen Ausschreibung gestellt werden.

Mit NSERC besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land ermöglicht.

In Kanada pflegt die DFG außerdem Beziehungen zum Externer LinkCanadian Institutes of Health Research (CIHR) und zur Externer LinkCanada Foundation for Innovation (CFI).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.

Vereinigte Staaten von Amerika

In den USA sind die Externer LinkNational Science Foundation (NSF) und der Externer LinkSocial Science Research Council (SSRC) Partnerorganisation der DFG.

Mit der NSF besteht ein Abkommen, welches Anträge für Forschungsprojekte zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Institutssitz im jeweiligen Land im Rahmen von gemeinsamen Ausschreibungen ermöglicht.
Informationen zu den aktuellen Ausschreibungen und Ansprechpersonen:

Mit dem SSRC werden Anträge zum Aufbau internationaler Kooperationen im Rahmen einer gemeinsamen Ausschreibung ermöglicht. Informationen zu den aktuellen Ausschreibungen und Ansprechpersonen:

Darüber hinaus pflegt die DFG in den USA Beziehungen zum Externer LinkNational Institutes of Health (NIH) und zum Externer LinkNational Endowment for the Humanities (NEH).

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und über Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpersonen für den entsprechenden Regionalbereich in der DFG-Geschäftsstelle.