Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Information für die Wissenschaft Nr. 106 | 21. Dezember 2020
Anpassung der Tierhaltungspauschale für Mäuse und Ratten

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) erhöht auf Empfehlung der Ständigen Senatskommission für tierexperimentelle Forschung die Richtwerte für die Beantragung von Haltungskosten um 5 Cent bei Mäusen und 10 Cent bei Ratten.

Mit diesen Richtwerten sollen pauschal die projektspezifischen Zusatzkosten der Tierhaltung gedeckt werden. Kosten, die dem Grundbetrieb der Tierhaltung zuzurechnen sind, müssen durch die Grundausstattung der wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen finanziert werden, darunter z. B. Personalkosten für den Grundbetrieb der Haltungseinrichtung, die medizinische Betreuung und die Überwachung der Hygienestandards, Material- und Gerätekosten für die Käfigausstattung, laufende Aufwendungen für Gebäude- und Instandhaltung usw.

Die neue Pauschale beträgt ab 1. Januar 2021 0,75 € pro Maus/Woche und 1,50 € pro Ratte/Woche.

Weiterführende Informationen

Den aktualisierten Vordruck 55.03 finden Sie unter:

Der Zugang zum elan-Portal der DFG erfolgt über:

Die fachlich zuständigen Ansprechpersonen in der DFG-Geschäftsstelle finden Sie unter:

Hinweis:

Diese "Ausschreibung - Information für die Wissenschaft" ist unter Externer Linkwww.dfg.de/foerderung/info_wissenschaft/2020/info_wissenschaft_20_106 erreichbar. Bitte verwenden Sie ausschließlich diese URL, um das Dokument zu zitieren oder per Link einzubinden.