Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Feierliches Jubiläumsfest der polnischen Partnerorganisation NCN mit DFG-Beitrag

Videobotschaft von DFG-Präsidentin Katja Becker während der NCN-Festveranstaltung im Juliusz Słowacki-Theater in Krakau

Videobotschaft von DFG-Präsidentin Katja Becker während der NCN-Festveranstaltung im Juliusz Słowacki-Theater in Krakau

© NCN/Michał Łepecki

(27.09.21) Mit hochrangiger internationaler Beteiligung beging das polnische National Science Centre (NCN) Anfang September sein 10-jähriges Jubiläum. Auf der Festveranstaltung in Krakau würdigte DFG-Präsidentin Katja Becker in einer Videobotschaft die erfolgreiche Zusammenarbeit der beiden Partnerorganisationen, die gemeinsam bisher über 120 bilaterale Forschungsprojekte fördern und neue Kooperationsformate zwischen Deutschland und Polen entwickeln konnten.


Die DFG gratuliert herzlich

Zur feierlichen Jubiläumsveranstaltung am 9. September 2021 im renommierten Juliusz Słowacki-Theater in Krakau kamen rund 200 geladene Gäste und Partner von NCN. Nach der Eröffnung durch NCN-Direktor Zbigniew Błocki, Polens Wissenschaftsstaatssekretär Wojciech Murdzek und NCN-Rats-Präsident Jacek Kuźnicki folgten Grußworte der internationalen Verbünde Science Europe und Global Research Council (GRC).

Als amtierende GRC-Präsidentin würdigte DFG-Präsidentin Katja Becker in ihrer Videobotschaft die Erfolge der Partnerorganisation, vor allen Dingen mit Blick auf die Förderung erkenntnisorientierter Forschung. Damit könnten breite Wissensspeicher aufgebaut und durch verfügbares Wissen in unterschiedlichen Bereichen die Resilienz von Gesellschaften gerade auch in Krisenzeiten erhöht werden.

Am folgenden 10. September fand im Internationalen Kulturzentrum Krakau überdies eine Podiumsdiskussion zu den Themen Wissenschaft in Pandemiezeiten und Open Science statt. Hierzu diskutierten u.a. auch der ehemalige Präsident der DFG, Peter Strohschneider, und die ehemalige Präsidentin der Czech Science Foundation (GACR), Alice Valkarova, mit Expertinnen und Experten aus renommierten Universitäten und europäischen Wissenschaftsorganisationen aktuelle Herausforderungen und zukünftige Perspektiven.

Stets der richtige Ton in der Zusammenarbeit

Im Jahr 2011 wurde das National Science Centre als landesweite polnische Forschungsförderorganisation mit Sitz in der auch in wissenschaftlicher Hinsicht traditionsreichen Stadt Krakau gegründet. Dabei setzte NCN von Anfang an darauf, exzellente Grundlagenforschung in Polen wissenschaftsgeleitet in allen Fachbereichen zu fördern. In den 10 Jahren ihres Bestehens verzeichnete die Organisation ein beträchtliches Wachstum. Inzwischen zählt NCN etwa 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, verfügt über ein breites Förderportfolio auch mit internationalen Partnern und macht sich ähnlich wie die DFG ebenso für die Themen Nachwuchsförderung, Diversität und Internationalisierung von Wissenschaft und Forschung in Polen, Europa und der Welt stark.

DFG und NCN pflegten von Anfang an gute Beziehungen. Bereits im Jahr 2014 schlossen die beiden Organisationen ein Abkommen zur gemeinsamen Projektförderung in den Sozial- und Geisteswissenschaften. Diese gemeinsame Ausschreibung wurde von NCN in Hommage an den Sitz der DFG in der Bundes- und Musikerstadt Bonn liebevoll „Beethoven-Ausschreibung“ genannt. In den folgenden Jahren konnte die Ausschreibung kontinuierlich erweitert, sukzessive auf andere Fachbereiche ausgedehnt und schließlich für deutsch-polnische Forschungsprojekte aus allen Fachbereichen geöffnet werden. Der vorläufige Höhepunkt der gemeinsamen Projektförderung ist der Beitritt von DFG und NCN zum europäischen multilateralen Lead-Agency-Programm weave. Mittels weave können künftig deutsch-polnische und auch trilaterale integrierte Forschungsprojekte mit deutschen und polnischen Partnern jederzeit bei einer der an weave beteiligten Förderorganisation zur Förderung eingereicht werden.

Über die gemeinsame Projektförderung hinaus haben DFG und NCN zusammen mit der Stiftung für die polnische Wissenschaft (FNP) das Polish-German Science Meeting ins Leben gerufen. In diesem Rahmen kommen regelmäßig deutsche und polnische Wissenschaftsorganisationen zusammen, um sich über aktuelle gemeinsame Themen und Herausforderungen auszutauschen. Das nächste Polish-German Science Meeting soll im Jahr 2022 als Präsenzveranstaltung in Berlin stattfinden.