Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Analysen im biologischen Material

Aufgaben der Arbeitsgruppe

Zur Überprüfung vorhandener sowie neu zu entwickelnder Analysenmethoden, die den hohen Anforderungen an Zuverlässigkeit und Nachvollziehbarkeit entsprechen müssen, ist innerhalb der Kommission 1969 die Arbeitsgruppe „Analytische Chemie“ gegründet worden. Im Jahr 1972 wurde diese Arbeitsgruppe in die beiden Arbeitskreise „Luftanalysen“ und „Analysen in biologischem Material“ unterteilt. Seit 2009 werden diese als eigenständige Arbeitsgruppen geführt.

Diese Arbeitsgruppe erarbeitet, prüft und publiziert analytische Verfahren, mit denen gesundheitsschädliche Arbeitsstoffe, deren Metaboliten oder charakteristische Parameter des Intermediärstoffwechsels in humanbiologischen Materialien bestimmt werden können. Die Quantifizierung dieser Substanzen bzw. Parameter ist die Basis des in der Arbeitsmedizin und Umweltmedizin als „Biomonitoring“ oder „Humanbiomonitoring“ bezeichneten Verfahrens zur Früherkennung möglicher Gesundheitsrisiken. Aufgrund seiner Bedeutung für die Individualprävention ist das Biomonitoring unter anderem auch in den betreffenden Verordnungen des Gesetzgebers und den Grundsätzen der gewerblichen Berufsgenossenschaften verankert.

Die Besonderheit der von der Arbeitsgruppe veröffentlichten Verfahren besteht darin, dass sie hinsichtlich ihrer analytischen Zuverlässigkeit und ihrer Nachvollziehbarkeit geprüft sind. Um fundierte Aussagen über die Zuverlässigkeit eines Analysenverfahrens zu erhalten, erfolgt eine gründliche Prüfung durch die Reproduktion in mindestens einer unabhängigen Arbeitsgruppe. Um dies zu gewährleisten, besteht die Arbeitsgruppe aus Expertinnen und Experten, die über die notwendigen Erfahrungen in der Entwicklung und Validierung von Biomonitoringverfahren verfügen und in der Lage sind, extern erstellte Verfahren in ihren Laboratorien nachzustellen und zu prüfen.

Neben der Bereitstellung zuverlässiger Biomonitoringmethoden für die arbeitsmedizinische Praxis ist die Prüfung und Bewertung von Verfahren für Analysen in biologischem Material überaus bedeutsam für die Beurteilung arbeitsmedizinischer Studien, die zur Festsetzung von MAK- und BAT-Werten herangezogen werden.

Die von der Arbeitsgruppe ausgearbeiteten und validierten Analyseverfahren werden in deutscher und englischer online publiziert.