Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Russische Institutionen sehr erfolgreich im Literaturspendenprogramm

Ende Februar übergab das Moskauer Verbindungsbüro der DFG eine Bücherspende an die Russische Staatliche Geisteswissenschaftliche Universität (RGGU). Damit ist die RGGU eine von zehn Hochschulen und Bibliotheken, die im letzten Jahr in Russland eine Literaturspende erhielten. Insgesamt nahm die Russische Föderation 2010 wie schon in den vergangenen Jahren mit Abstand am erfolgreichsten an diesem weltweiten Förderprogramm teil.

Ziel des Literaturspendenprogrammes ist die Unterstützung ausländischer wissenschaftlicher Institutionen und ihrer Bibliotheken bei der Erwerbung forschungsrelevanter Publikationen deutscher Autoren. In Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt fördert die DFG so die Verbreitung deutscher wissenschaftlicher Forschungsergebnisse im Ausland.

Auf Antrag beschafft die DFG Monographien, Serienwerke, Handbücher und CD-Roms von Autoren aus der Bundesrepublik Deutschland in deutscher Sprache oder in fremdsprachigen Fassungen sowie Zeitschriften deutscher Verlage. Anträge auf Bereitstellung wissenschaftlicher Literatur können jederzeit eingereicht werden. Sie sind vom Leiter der antragstellenden Institution direkt an die Deutsche Forschungsgemeinschaft zu richten.

Dekan Prof. V. Goubin , Prorektorin Prof. V. Zabotkina, J. Achterberg

Dekan Prof. V. Goubin , Prorektorin Prof. V. Zabotkina, J. Achterberg

© DFG

Am 21.02. übergab das Verbindungsbüro der DFG rund 100 Bücher an den Lehrstuhl für Geschichte der ausländischen Philosophie an der RGGU. Die Prorektorin für Internationales, Prof. Vera Zabotkina, und der Dekan der Philosophischen Fakultät, Prof. Goubin, nahmen zusammen mit Prof. Aleksej Kruglov die Literaturspende in Empfang. Dabei handelte es sich zum großen Teil um Texte klassischer deutscher Philosophen und mehrbändige deutschsprachige Enzyklopädien.

Nicht zum ersten Mal hatte die Moskauer RGGU einen Antrag auf Bereitstellung wissenschaftlicher Literatur bei der DFG mit Erfolg eingereicht. Dass in diesem Programm vor allem aber auch finanziell schwächer ausgestattete wissenschaftliche Bibliotheken an Standorten außerhalb Moskaus unterstützt werden, belegt die Förderliste des Jahres 2010: Abakan, Ivanovo, Kazan, Krasnodar, Moskau, Novočerkassk, Orenburg, Orjol, Stavropol, Ulan-Ude. Mit eingeworbenen Bücherspenden in Höhe von ca. 100.000 € bleibt Russland nach wie vor das erfolgreichste Land im Rahmen dieses Förderprogramms.