Prof. Dr. Christian Laforsch

Mikroplastik in der Umwelt - Kleine Teilchen, große Wirkung

Termin: 14. Mai 2019, 19:00 Uhr
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, Ahrstraße 45, 53175 Bonn

Prof. Dr. Christian Laforsch
Prof. Dr. Christian Laforsch
© Prof. Dr. Christian Laforsch

Plastik ist überall – in Gewässern, in Kosmetik, in unserer Nahrung. Die Verschmutzung der Umwelt durch kleinste Kunststoffteilchen, das Mikroplastik, ist daher für die Forschung und für die Öffentlichkeit ein hochaktuelles Thema. Mikroplastik ist ein Sammelbegriff für winzige Partikel verschiedener Kunststoffsorten. Ihre Eigenschaften sind sehr vielfältig, was genaue Aussagen über den Umfang der Umweltverschmutzung und das Risiko für die menschliche Gesundheit schwierig macht.

Der Ökologe Christian Laforsch untersucht gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen an der Universität Bayreuth die chemischen und physikalischen Eigenschaften von Mikroplastik und deren Wirkung auf die Umwelt. Sie wollen Umweltrisiken besser bewerten können und Grundlagen für die Entwicklung umweltfreundlicher Kunststoffe liefern. In seinem Vortrag berichtet Christian Laforsch, was die Forschung aktuell über Mikroplastik weiß und wie sie die Risiken für Umwelt und Gesundheit einschätzt.

Prof. Dr. Christian Laforsch

arbeitet als Professor für Biologie an der Universität Bayreuth.

Zusatzinformationen

"exkurs"-Vorträge bei "DFG bewegt"

Für alle, die sich während eines Vortrages gerne mehr notiert hätten, die einen Vortrag verpasst haben oder für die die Anreise zu weit und beschwerlich war, gibt es Abhilfe: Hören und sehen Sie die exkurs-Vorträge in der Mediathek "DFG bewegt" einfach (nochmals) an.

© 2010-2019 DFG Letzte Aktualisierung: 08.04.2019 Sitemap   |  Impressum  |  Datenschutzhinweise  |  Kontakt  |  Service

Textvergrößerung und Kontrastanpassung