Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde

Logo: Zukunftsprojekt Erde

Das "Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde" beschäftigt sich mit Forschung für nachhaltige Entwicklung. Alle Aspekte der Nachhaltigkeit werden angesprochen: Im Fokus stehen Möglichkeiten und Realisierbarkeit wirtschaftlichen, ökologischen und sozial nachhaltigen Handelns.

MS Wissenschaft 2012

Dieses Jahr ist die MS Wissenschaft mit einer Ausstellung zum Thema Nachhaltigkeitsforschung unterwegs und lädt wieder zum Mitmachen, Entdecken und Ausprobieren ein. Die Reise durch 35 Städte startet am 30. Mai 2012 in Berlin und endet Mitte Oktober. [ mehr ]

Dialog an Deck

Ab morgen nur noch Bio? Diese Frage stellte Wissenschaftsjournalist Mirko Smiljanic beim gleichnamigen Exkurs der Marktforscherin Monika Hartmann, dem Agrarökonom Thomas Glauben, dem Journalist Wilfried Bommert und Carl-Albrecht Bartmer, Präsident der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft. [ mehr ]

Wissenschaftssommer 2012

Vom 2. bis 6. Juni 2012 gastierte der Wissenschaftssommer in Lübeck. Im DFG-Zelt informierten mehreren Stationen über Stadtklima, Klimawandel und Nachhaltigkeit. Ein Highlight war das Klima-Memory, bei dem Groß und Klein spielerisch wissenschaftliche Fakten zum Klimawandel lernten. [ mehr ]

Cover des

Jahr der Nachhaltigkeit
Das blaue ABC

Das ABC stellt über 50 DFG-geförderte Projekte vor, die einen Forschungsbeitrag zu nachhaltigen Entwicklungen in Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft leisten. [ mehr ]

MenschMikrobe in Lübeck

Die Wanderausstellung MenschMikrobe informiert über das Erbe Robert Kochs und zeigt, womit sich die moderne Infektionsforschung beschäftigt. Die Ausstellung ist vom 29. März bis 6. Juni 2012 in Lübeck zu sehen und ist Teil des Wissenschaftssommers. [ mehr ]


Der Film "Earthbook" zum Wissenschaftsjahr 2012

Was würde wohl die Erde auf ihrem Profil über uns Menschen posten, wenn sie könnte? Der Film zeigt im Zeitraffer, wie die Erde eine virtuelle Beziehung zum Menschen aufbaut - und wirft bald die Frage auf, ob sie überhaupt mit einer Spezies „befreundet" sein will, die ihre natürlichen Ressourcen ausbeutet. Die Antwort des Films lautet: Ja, sie will. Denn der Mensch arbeitet unter Hochdruck daran, die Erde zu bewahren. Ein wichtiger Schlüssel dazu sind Wissenschaft und Forschung.

Diese Institutionen gestalten das Wissenschaftsjahr im Koordinierungskreis mit: Fraunhofer, acatech, bdew, BDI, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, DIHK, WWF, DFG, DJH, Deutscher Städtetag, Helmholtz Gemeinschaft, Hochschulrektorenkonferenz HRK, econsense, Deutsche Umwelthilfe, SRU, DGB, DBU, GFZ, Leopoldina.

Zusatzinformationen

© 2010-2019 DFG Letzte Aktualisierung: 07.10.2012 Sitemap   |  Impressum  |  Datenschutzhinweise  |  Kontakt  |  Service

Textvergrößerung und Kontrastanpassung