SCIENCE ON

Mobilität der Zukunft - Eine Welt ohne Autos?

17. November 2020 Talkreihe der DFG in Kooperation mit der Bundeskunsthalle

Der Verkehr steht vor dem Kollaps. Autos verstopfen die Straßen, parkende Fahrzeuge nehmen immer mehr Flächen in Anspruch. Fahrräder, E-Roller und Fußgänger teilen sich die Wege.

Die Probleme durch den zunehmenden Verkehr sind zahlreich: Luftverschmutzung, Unfälle, Staus, schwindender Platz für Fortbewegung, Grünflächen und öffentliches Leben.

Durch die Coronavirus-Pandemie scheinen sich die Mobilitätstrends zu verändern: Der Individualverkehr mit Auto und Fahrrad hat massiv zugenommen, die öffentlichen Verkehrsmittel haben das Nachsehen. Ist dies eine Momentaufnahme oder kehren wir nach der Pandemie zu alten Gewohnheiten zurück? Oder zeichnen sich hier neue Chancen ab für eine nachhaltige Mobilität?

Welche Konzepte gibt es, unseren Straßenverkehr umweltfreundlich und den öffentlichen Raum neu zu gestalten? 

Hinweis:
Science On fand erstmals als interaktiver Online-Talk statt und wird als Video des Livestream weiterhin bereitgestellt. 

Es diskutierten am 17. November unsere Gäste in virtueller Runde:

  • Immo Fritsche | Professor für Sozialpsychologie, Universität Leipzig
  • Michael Glotz-Richter| Referent nachhaltige Mobilität, Freie Hansestadt Bremen
  • Meike Jipp | Verkehrsforscherin, DLR Braunschweig
  • Doris Kleilein| Architektin im Bereich Stadtplanung, Berlin
  • mit Gesprächsmoderator Kilian Reichert und Publikumsmoderatorin Janine Utsch